Hauptmenü öffnen

Where Them Girls At

Lied von David Guetta, Flo Rida und Nicki Minaj

Where Them Girls At ist ein Lied des französischen DJs David Guetta in einer Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Rapper Flo Rida und der Rapperin Nicki Minaj.[1] Am 2. Mai 2011 wurde das Lied als erste Single von Guettas fünftem Album Nothing but the Beat veröffentlicht.[2]

Where Them Girls At
Cover
David Guetta feat. Flo Rida & Nicki Minaj
Veröffentlichung 2. Mai 2011
Länge 3:14
Genre(s) Dance, Hip-Hop
Text David Guetta, Sandy Vee
Musik David Guetta
Album Nothing but the Beat

HintergrundBearbeiten

In einem Interview mit MTV News im März 2011 erklärte Guetta, dass zwei Lieder aus seinem fünften Album für die Veröffentlichung als erste Single zur Auswahl stünden: Little Bad Girl mit Taio Cruz und Ludacris sowie Where Them Girls At.[3] Bereits vor der Veröffentlichung gelangte eine A-cappella-Version des Liedes ins Internet.[4][5] Dadurch veröffentlichte Guetta das Lied früher als geplant und ohne Promotion als Single.[4] Flo Rida beteiligte sich durch den großen Erfolg von Club Can’t Handle Me erneut mit Guetta auf seinem Lied Where Them Girls At. Nicki Minaj wurde von Guetta eine Anfrage gestellt und sie beteiligte sich für den Rap des Liedes, nachdem sie eine Demoversion des Liedes gehört hatte.[3] Ein Musikvideo, das eine „positive Botschaft“ enthält, wurde im Mai 2011 in Los Angeles, Kalifornien, gedreht.[4][6][7]

RezeptionBearbeiten

Charts und ChartplatzierungenBearbeiten

Where Them Girls At debütierte in den Top 10 in Neuseeland und in den Top 20 in Irland und den Niederlanden. In den britischen Charts debütierte der Titel auf Platz drei sowie in der Schweiz und Österreich.[8] In den Vereinigten Staaten hat das Lied in der ersten Woche über 160,000 Einheiten verkauft[9] und debütierte dadurch auf Platz 14 der Billboard Hot 100.

Chartplatzierungen
Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[10] 5 31
Frankreich  Frankreich (SNEP)[10] 4 35
Osterreich  Österreich (Ö3)[10] 3 31
Schweiz  Schweiz (IFPI)[10] 3 20
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[10] 14 20
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[10] 3 26

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Single

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Australien  Australien (ARIA)   2× Platin 140.000
Belgien  Belgien (BEA)   Gold 15.000
Deutschland  Deutschland (BVMI)   Gold 150.000
Italien  Italien (FIMI)   Platin 30.000
Mexiko  Mexiko (AMPROFON)   Gold 30.000
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ)   Gold 7.500
Osterreich  Österreich (IFPI)   Gold 15.000
Schweden  Schweden (IFPI)   Gold 20.000
Schweiz  Schweiz (IFPI)   Platin 30.000
Spanien  Spanien (Promusicae)   Gold 20.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)[11]   Platin 1.600.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   Platin 600.000
Insgesamt   7× Gold
  6× Platin
2.657.500

Streaming

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Danemark  Dänemark (IFPI)   Platin 900.000
Insgesamt   1× Platin
900.000

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Positiva » GRAMMY-WINNING SUPERSTAR DJ/PRODUCER DAVID GUETTA ANNOUNCES RELEASE OF NEW SINGLE MAY 2nd 2011. Positiva Records. 3. Mai 2011. Archiviert vom Original am 28. September 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.positivarecords.com Abgerufen am 8. Mai 2011.
  2. [1]
  3. a b Akshay Bhansali: David Guetta Teases Nicki Minaj's 'New Persona' On 'Where Dem Girls At?', MTV News. 25. März 2011. Abgerufen am 10. Mai 2011. 
  4. a b c Akshay Bhansali: David Guetta Says Nicki Minaj Was Initially 'Shy' In Studio, MTV News. 9. Mai 2011. Abgerufen am 10. Mai 2011. 
  5. Greg Cochrane: David Guetta employs 'investigator' over song theft. In: Newsbeat, BBC News, 4. Mai 2011. Abgerufen am 10. Mai 2011. 
  6. Top 40/M Future Releases. All Access Media Group. Archiviert vom Original am 8. Mai 2011. Abgerufen am 21. Mai 2011.
  7. Top 40/M Future Releases. All Access Media Group. Abgerufen am 21. Mai 2011.
  8. LMFAO & Adele party on. Official Charts Company. 8. Mai 2011. Abgerufen am 10. Mai 2011.
  9. Gary Graff: David Guetta Teams with Flo Rida, Nicki Minaj for 'Where Them Girls At'. In: Billboard, Prometheus Global Media, 10. Mai 2011. 
  10. a b c d e f Chartquellen: DE AT CH UK US FR
  11. Gary Trust: Ask Billboard: Why Is There No R&B/Hip-Hop in the Hot 100’s Top 10? In: Billboard. 23. Dezember 2014, abgerufen am 24. Februar 2015 (englisch).