Hauptmenü öffnen

Vytautas Strolia

litauischer Skilangläufer
Vytautas Strolia Skilanglauf Biathlon
Витаутас Строля.JPG
Nation LitauenLitauen Litauen
Geburtstag 28. November 1992 (27 Jahre)
Geburtsort Anykščiai, Litauen
Karriere
Disziplin Skilanglauf
Biathlon
Status aktiv
Platzierungen im Biathlon-Weltcup

Debüt im Weltcup 13. Dezember 2014
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup

Debüt im Weltcup 25. November 2011
letzte Änderung: 17. Januar 2017

Vytautas Strolia (* 28. November 1992 in Anykščiai) ist ein litauischer Skilangläufer und Biathlet.

WerdegangBearbeiten

Strolia nahm von 2009 bis 2014 an Skilanglauf-Wettbewerben der Fédération Internationale de Ski teil. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2011 in Oslo belegte er den 98. Platz im Sprint und den 91. Rang über 15 km klassisch. Seine ersten Weltcuprennen lief er zu Beginn der Saison 2011/12 bei der Nordic Opening in Kuusamo. Dabei errang er den 118. Platz im Sprint und den 116. Platz über 10 km Freistil. Im Januar 2012 erreichte er mit dem 61. Platz über 15 km klassisch in Otepää sein bestes Resultat im Weltcup. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2013 im Val di Fiemme war der 70. Platz im 30 km Skiathlon seine beste Platzierung. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi erreichte er den 70. Platz im Sprint und über 15 km klassisch und den 66. Platz im 30 km Skiathlon. Nach der Saison 2013/14 wechselte er zum Biathlon.

In der Saison 2014/15 debütierte er in Hochfilzen im Biathlon-Weltcup und errang dabei den 19. Platz mit der Staffel. Bei den Biathlon-Europameisterschaften 2015 in Otepää belegte er den 71. Platz im Sprint und den 66. Rang im Einzel. Im März 2015 kam er bei den Weltmeisterschaften in Kontiolahti auf den 69. Platz im Sprint, auf den 66. Rang im Einzel und auf den 23. Platz mit der Staffel. In der folgenden Saison erreichte er jeweils mit dem 64. Platz im Einzel in Ruhpolding und im Sprint in Presque Isle seine bisher beste Einzelplatzierung im Weltcup. Bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2016 in Oslo belegte er im Sprint und im Einzel jeweils den 87. Platz. In der Saison 2016/17 unterbot er beim Weltcup in Oberhof mit Rang 63 sein bestes Weltcupresultat um einem Platz.

StatistikBearbeiten

WeltcupplatzierungenBearbeiten

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixedstaffeln
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 1 28 29
Starts 5 34 6   29 74
Stand: 4. Januar 2019

Olympische WinterspieleBearbeiten

Ergebnisse bei Olympischen Winterspielen:

Einzelwettbewerbe Staffelwettbewerbe
Sprint Verfolgung Einzel Massenstart Herrenstaffel Mixedstaffel
Olympische Winterspiele 2018   | Korea Sud  Pyeongchang 49. 43. 82. 19.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Vytautas Strolia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien