Hauptmenü öffnen

Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen

deutsche Organisation
Schild der Hauptverwaltung Schloss Bad Homburg
Kirsten Worms, Direktorin der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen ist eine hessische Behörde und betreut zahlreiche historische Anlagen.

AufgabenBearbeiten

Aufgabe der Schlösserverwaltung ist es, landesgeschichtlich bedeutsames historisches Erbe denkmalfachlich zu pflegen, zu erforschen, zu präsentieren und zu vermitteln. Die Vermittlung erfolgt durch Ausstellungen, Führungen, denkmal- und museumspädagogische Angebote, Tage der offenen Tür, Veranstaltungen und zahlreiche Veröffentlichungen – darunter auch Parkpflegewerke.

OrganisationBearbeiten

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten ist eine dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst nachgeordnete Dienststelle. Direktorin der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen mit dem Hauptsitz in Bad Homburg ist Kirsten Worms. Die größten einzel- und einige gruppenweise zusammen liegende Liegenschaften bilden Außenstellen, die in räumlicher Nähe für die fachgerechte Betreuung vor Ort sorgen. Die Verwaltung unterhält die Fachgebiete

Daneben besteht eine in Bad Homburg angesiedelte Zentralverwaltung.

BestandBearbeiten

Eine Quelle des von der Schlösserverwaltung betreuten Bestandes sind Residenzanlagen, die nach dem Ende der Monarchien in Deutschland 1918 durch neu gegründete Fachverwaltungen betreut wurden. Andere Objekte sind im Laufe der Zeit hinzugetreten. Mit der Neuordnung der Bundesländer nach dem Zweiten Weltkrieg wurde am 1. April 1946 auch eine hessische Schlösserverwaltung eingerichtet, die nahtlos die Arbeit ihrer Rechtsvorgängerin in der ehemaligen preußischen Provinz Hessen-Nassau fortsetzte, zugleich aber auch Bestände des ehemaligen Volksstaats Hessen und seines Vorgängers, des Großherzogtums Hessen, übernahm. Derzeit betreut die Schlösserverwaltung über 40 historische Ensembles, Einzeldenkmäler, Museen in Schlössern und ehemaligen Klöstern, Parks, Gärten und Ruinen:

EntwicklungBearbeiten

In den letzten Jahren hat es beträchtliche Verschiebungen in dem betreuten Bestand der Schlösserverwaltung gegeben: Hinzugekommen ist von dritter Seite vor allem das Schloss Erbach sowie eine Reihe von historisch bedeutenden Liegenschaften, die zuvor in anderen Teilen der Verwaltung des Landes Hessen betreut wurden. Abgegeben wurden in den letzten Jahren insbesondere

WissenswertBearbeiten

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen gibt eine Besucher-Zeitschrift heraus: SehensWerte Schlösser & Gärten in Hessen, ISSN 1860-7632

WeblinksBearbeiten