Vern Buchanan

US-amerikanischer Politiker

Vernon Gale „Vern“ Buchanan[1] (* 8. Mai 1951[2] in Detroit, Wayne County, Michigan[2]) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Seit 2007 vertritt er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus, aktuell für den 16. Distrikt.

Vern Buchanan

PersönlichesBearbeiten

Nach der im Jahr 1969 absolvierten High School war Vern Buchanan sechs Jahre Mitglied des Fliegerkorps der Nationalgarde von Michigan. Anschließend studierte er an der Cleary University in Ann Arbor und später bis 1986 an der University of Detroit, er schloss seine Studien mit einem Bachelor of Business Administration sowie dem Master of Business Administration ab.[2] In den folgenden Jahren war Buchanan in verschiedenen Branchen als Geschäftsmann tätig. Er war unter anderem in Druckereigewerbe und ab 1992 in Ocala (Florida) im Autohandel engagiert.

Vern Buchanan ist verheiratet. Mit seiner Frau Sandra hat er zwei erwachsene Söhne.

PolitikBearbeiten

Politisch wurde er Mitglied der Republikanischen Partei. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2006 wurde er im 13. Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2007 die Nachfolge von Katherine Harris antrat. Nach einer Umstrukturierung der Wahlkreise in Florida vertritt er seit 2013 den 16. Wahlbezirk seines Staates im Kongress.

In den Jahren 2008 und 2009 wurde er von der Ethikvereinigung Citizens for Responsibility and Ethics in Washington wegen umstrittener Wahlkampffinanzierungen als korruptester Kongressabgeordneter bezeichnet. Seine erste Wahl im Jahr 2006 war sehr knapp und wurde erst durch eine erneute Stimmauszählung bestätigt. Eine Wahlanfechtung wurde abgewiesen. In den Jahren 2008 und 2010 fielen seine Wahlsiege deutlich klarer aus. Auch in den Jahren 2012 und 2014 wurde er wiedergewählt. Er erhielt Auszeichnungen von einigen Handelskammern und Veteranenverbänden und war Vorsitzender der Greater Sarasota Chamber of Commerce. Zwischenzeitlich war er neben seiner Abgeordnetentätigkeit Vorsitzender der Handelskammer von Florida und Vorstandsmitglied der US-Handelskammer.

Nach dem Sieg bei der Wahl 2020 kann er sein Amt bis heute ausüben. Seine aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhaus des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3] Die Primary (Vorwahl) seiner Partei am 23. August 2022 gegen Martin Hyde konnte er klar gewinnen. Er tritt damit am 8. November 2022 gegen Jan Schneider von der Demokratischen Partei, sowie den unabhängigen Ralph E. Hartman an.[4]

Im August 2022 übte er Kritik am Vorhaben der Regierung unter Joe Biden, bei dem Studierenden einen Teil ihrer Studien-Schulden erlassen werden sollen, sei unfair gegenüber den 87 % der US-Amerikanern die keine Studienkredite hätten. Das Weiße Haus twitterte darauf hin, dass Buchanan selbst durch das Paycheck Protection Program bereits um über 2,3 Millionen entlastet wurde, was dem 110- bis 230-fachem Betrag für Studierende (zwischen 10.000 und 20.000 US-Dollar) beträgt.[5]

AusschüsseBearbeiten

Buchanan ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[6]:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Vern Buchanan. In: Biography from LegiStorm. Abgerufen am 26. August 2022 (englisch).
  2. a b c BUCHANAN, Vernon G. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 26. August 2022 (englisch).
  3. Representative Vern Buchanan. In: Library of Congress. Abgerufen am 26. August 2022 (englisch).
  4. Vern Buchanan. In: Ballotpedia. Abgerufen am 26. August 2022 (englisch).
  5. Weißes Haus veröffentlicht erlassene Schulden von Republikanern auf Twitter. In: spiegel.de. Abgerufen am 26. August 2022 (englisch).
  6. Vern Buchanan. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 26. August 2022 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Vern Buchanan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien