Byron Donalds

amerikanischer Politiker

Byron Lowell Donalds (* 28. Oktober 1978)[1] ist ein US-amerikanischer Politiker und Unternehmer, der seit Januar 2021 den 19. Kongresswahlbezirk von Florida im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten vertritt.[2][3] Er ist Mitglied der Republikanischen Partei und sein Bezirk umfasst Teile von Lee County und Collier County. Donalds hat zuvor, von 2016 bis 2021,[4][5] den 80. Bezirk von Florida als Mitglied des Repräsentantenhauses von Florida, der Hendry County und einen Teil von Collier County umfasst, vertreten.[6] Er und Burgess Owens sind die beiden aktuellen afro-amerikanischen Abgeordneten der Republikanischen Partei im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten.[7]

Bryon Donalds (2021)

Kindheit und AusbildungBearbeiten

Donalds wurde im Stadtteil Crown Heights im Stadtbezirk Brooklyn in New York geboren und wuchs dort auf.[8][9] Als eines von drei Kindern wurde er von seiner alleinerziehenden Mutter großgezogen. Im Jahr 1996 machte Donalds seinen Abschluss an der Nazareth Regional High School in East Flatbush.[10] Im Jahr 2002 erwarb er an der Florida State University einen Bachelor of Science in Finanzen und Marketing.

KarriereBearbeiten

 
Donalds und der ehemalige Präsident Donald Trump im Jahr 2019 mit einem ehemaligen Häftling, der durch den First Step Act freigelassen wurde

Bevor er in die Politik ging, arbeitete Donalds in der Finanz-, Versicherungs- und Bankbranche.[11] Er hat bei der TIB Bank, CMG Life Services und Moran Wealth in Naples im US-Bundesstaat Florida gearbeitet.[8]

Nachdem Donalds als Teilnehmer der Tea-Party-Bewegung politisch aktiv wurde, wurde er ermutigt, für ein Amt zu kandidieren.[8]

2012 kandidierte Donalds für das US-Repräsentantenhaus im 19.[12] Kongressbezirk von Florida. Er belegte den fünften Platz von sechs Kandidaten. Im Jahr 2014 wurde Donalds als wahrscheinlicher Kandidat für das US-Repräsentantenhaus im 19. Kongressbezirk von Florida nach dem Rücktritt von Trey Radel gehandelt, entschied sich aber gegen eine Kandidatur.

Donalds wurde im Jahr 2016 in das Repräsentantenhaus von Florida gewählt. Während seiner Amtszeit im Repräsentantenhaus von Florida führte Donalds den Vorsitz im Unterausschuss für Versicherungen und Bankwesen.[13]

Repräsentantenhaus der Vereinigten StaatenBearbeiten

WahlenBearbeiten

2020Bearbeiten

 
Vereidigung Donalds durch den Minderheitsführer im Repräsentantenhaus, Kevin McCarthy

Donalds war der republikanische Kandidat für Floridas 19. Kongressdistrikt bei den Kongresswahlen 2020. Er kandidierte als Nachfolger des scheidenden Amtsinhabers Francis Rooney.[14][15] Im August 2020 wurden anonyme Textnachrichten an Wähler im 19. Bezirk verschickt, in denen behauptet wurde, Donalds würde aus dem Rennen aussteigen. Donalds stellte später per Tweet klar, dass er nicht aussteigt und bezeichnete die Nachrichten als "illegal".[16][17] Während seines Wahlkampfes erklärte Donalds seine Unterstützung für wirtschaftliche Freiheit, sauberes Wasser, Atomkraft und eine geringere Beteiligung der Regierung an der Gesundheitsversorgung. Er lehnte den Green New Deal ab.[8]

Bei den Kongresswahlen im November 2020 besiegte Donalds die demokratische Kandidatin Cindy Banyai. Donalds hat gesagt, dass er sich auf die Politik in Bezug auf die Wasserqualität in Südwest-Florida konzentrieren wird.[18]

AmtszeitBearbeiten

Ende 2020 wurde Donalds als Teilnehmer der Freedom Force identifiziert, einer Gruppe von neuen republikanischen Mitgliedern des Repräsentantenhauses, die sagen, dass sie „gegen den Sozialismus in Amerika kämpfen.“[19][20][21]

Im Januar 2021 stimmte Donalds gegen die Zulassung von Wahlmännern aus den Bundesstaaten Arizona und Pennsylvania bei der Präsidentschaftswahl 2020.[22]

Beteiligung an AusschüssenBearbeiten

  • Committee on Oversight and Government Reform
    • Civil Rights and Civil Liberties
    • Economic and Consumer Policy
  • Committee on Budget
  • Committee on Small Business[23]

FraktionsmitgliedschaftBearbeiten

PrivatlebenBearbeiten

Donalds und seine Frau Erika haben drei Söhne. Sie leben in Naples, Florida.[25] Donalds wurde im Alter von 21 Jahren Christ.[8]

WeblinksBearbeiten

Commons: Byron Donalds – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Meet Byron (en) Abgerufen am 5. September 2020.
  2. Donalds, Rommel win state House seats. Naplesnews.com. 30. August 2016. Abgerufen am 13. Dezember 2018.
  3. Florida House of Representatives - Byron Donalds - 2016-2018. Myfloridahouse.gov. Abgerufen am 13. Dezember 2018.
  4. Brandon Conradis: Republican Byron Donalds wins House race in Florida. 3. November 2020.
  5. Byron Donalds  - 2020 - 2022 ( Speaker Sprowls ) | Florida House of Representatives. Abgerufen am 2. Februar 2021.
  6. Byron Donalds  - 2020 - 2022 ( Speaker Sprowls ) | Florida House of Representatives. Abgerufen am 2. Februar 2021.
  7. Black-American Members by Congress, 1870–Present | US House of Representatives: History, Art & Archives. Abgerufen am 2. Februar 2021.
  8. a b c d e Amy Bennett Williams: 'Almost an oxymoron': Rising star Byron Donalds is a Black conservative aiming for national office. In: The News-Press.
  9. Byron Donalds leading in Florida GOP primary, raising party's diversity hopes (en) In: Roll Call. Abgerufen am 5. September 2020.
  10. Nazareth Alumni Byron Donalds '96 Elected Florida State Representative - Xaverian Brothers Sponsored Schools (en-US) Abgerufen am 5. September 2020.
  11. Meet Byron (en) In: Byron Donalds for Congress. Abgerufen am 5. September 2020.
  12. Byron Donalds decides not to run for Congress. In: archive.naplesnews.com.
  13. Republican Byron Donalds wins District-19 Congressional seat. 4. November 2020.
  14. Amy Bennett Williams: Byron Donalds wins Republican primary election for U.S. Congressional District 19, will face Democrat Cindy Banyai. In: The News-Press. Abgerufen am 21. August 2020.
  15. Jacob Ogles: Byron Donalds announces bid for Francis Rooney's congressional seat (en-US) In: Florida Politics - Campaigns & Elections. Lobbying & Government.. 6. Januar 2020. Abgerufen am 5. September 2020.
  16. Alex Marquardt and Paul P. Murphy: Fake texts and YouTube video spread disinformation about Republican primary candidate on election day. In: CNN. Abgerufen am 5. September 2020.
  17. Fake text claims Byron Donalds dropped out of Congressional race, he calls it illegal (en-US) In: NBC2 News. 18. August 2020. Abgerufen am 5. September 2020.
  18. Amy Bennett Williams: 'Blessed and highly favored' Byron Donalds wins election for U.S. Congressional District 19, pledges water quality No. 1 priority (en-US) In: Naples News. Abgerufen am 6. November 2020.
  19. Mia Jankowicz: A group of incoming GOP House members, calling themselves the 'Freedom Force,' are trying to counter Alexandria Ocasio-Cortez's 'Squad'. In: Business Insider.
  20. Caleb Parke: GOP Congresswoman-elect on forming ‘Freedom Force’: Left is ‘totally out of line’ with mainstream. In: Fox News. 1. Dezember 2020.
  21. The 'Freedom Force': Republican group takes on the Squad and 'evil' socialism. In: the Guardian. 30. November 2020.
  22. Mark Skoneki: Florida Sen. Rick Scott votes yes on objection to Biden’s presidency; Rubio votes no. In: Orlando Sentinel. 7. Januar 2021.
  23. Committees and Caucuses | U.S. Congressman Byron Donalds (en) In: donalds.house.gov. Abgerufen am 1. Februar 2021.
  24. 2020: House Freedom Caucus Could Add 7 New Conservative Members. In: The Daily Signal. 4. November 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  25. Ana Ceballos: Five questions for State Rep. Byron Donalds (en-US) In: Naples News. Abgerufen am 5. September 2020.