Hauptmenü öffnen

Uwe Gospodarek (* 6. August 1973 in Straubing) ist ein deutscher Fußballtrainer und ehemaliger Fußballtorwart.

Uwe Gospodarek
Uwe Gospodarek.jpg
Aufnahme aus dem Jahr 2008
Personalia
Geburtstag 6. August 1973
Geburtsort StraubingDeutschland
Größe 181 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
1982–1988 SV Ascha
1988–1989 SSV Jahn Regensburg
1989–1991 FC Bayern München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1991–1995 FC Bayern München Amateure 64 0(0)
1991–1995 FC Bayern München 7 0(0)
1995–1998 VfL Bochum 82 0(0)
1998–2001 1. FC Kaiserslautern 8 0(0)
2002–2003 SSV Jahn Regensburg 51 0(0)
2003–2007 Wacker Burghausen 122 0(0)
2007–2009 Borussia Mönchengladbach 8 0(0)
2009–2010 Hannover 96 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1988–1989 Deutschland U15 6 0(0)
1989–1990 Deutschland U16 14 0(0)
1990–1991 Deutschland U17 2 0(0)
1991–1992 Deutschland U18 7 0(0)
1992–1993 Deutschland U20 3 0(0)
1993–1996 Deutschland U21 18 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2009 SV Wacker Burghausen (Torwarttrainer)
2010–2012 Deutschland U-21 (Torwarttrainer)
2012–2019 FC Bayern München U16/U17 (Torwarttrainer)
2019– VfB Stuttgart (Torwarttrainer)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

SpielerkarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Im Alter von neun Jahren trat Gospodarek dem SV Ascha bei, für den er bis zum 15. Lebensjahr aktiv war. 1988 wechselte er zum SSV Jahn Regensburg und ein Jahr später in die Jugendabteilung des FC Bayern München. Ab der Saison 1991/92 gehörte er dem Profi-Kader an und bis 1994/95 war er neben Sven Scheuer Ersatztorhüter. Sein Bundesliga-Debüt gab er am 5. Mai 1992 bei der 1:2-Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen. In den darauf folgenden Spielzeiten kam er jeweils zweimal zu weiteren Einsätzen. Für den FC Bayern München bestritt er auch Spiele in der Champions League.

Von 1995 bis 1998 spielte er für den VfL Bochum zunächst 33-mal in der 2. Bundesliga und in den beiden Folgesaisons 49-mal in der Bundesliga. Dort hatte er zeitweise einen Stammplatz, wurde aber schließlich von Thomas Ernst verdrängt. 1998 wechselte er zum 1. FC Kaiserslautern, bei dem er hinter Andreas Reinke jedoch wieder nur Ersatztorhüter war und in der ersten Spielzeit nur zu acht Spielen kam. 2000/01 blieb er gänzlich ohne Spielpraxis und wechselte daher in die Regionalliga Süd zum SSV Jahn Regensburg. Dort wurde er ab Januar 2002 Stammtorhüter und verhalf dem Verein durch herausragende Leistungen zum Aufstieg in die 2. Bundesliga im Sommer 2003. Nach Differenzen mit dem Vorstand wechselte er allerdings zum Leidwesen der Regensburger Fans zum Zweitligisten SV Wacker Burghausen. Dort war er Mannschaftskapitän und aufgrund seiner Erfahrung unumstritten.

Jedoch stieg Burghausen am Ende der Saison 2006/07 in die Regionalliga ab, weshalb sich Gospodarek für einen Wechsel zum Zweitligisten Borussia Mönchengladbach entschied. Bei der Borussia war er Ersatztorhüter hinter Christofer Heimeroth. Sein erstes Pflichtspiel für die Borussia absolvierte er am 18. Mai 2008 (34. Spieltag) beim 3:2-Sieg im Auswärtsspiel gegen den SC Paderborn 07 und feierte an diesem Tage auch den Aufstieg in die Bundesliga. In dieser stand er auch am 17. Oktober 2008 unter Interimstrainer Christian Ziege wieder im Tor. Hans Meyer, seit 18. Oktober Trainer der Gladbacher, vertraute bis zur Verpflichtung von Logan Bailly im Dezember 2008 auf ihn als Stammtorhürter. Am 22. April 2009 lösten Mönchengladbach und Gospodarek den ursprünglich bis 2010 laufenden Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig auf. Im September 2009 beendete er vorläufig seine Karriere und wurde Torwarttrainer bei seinem Ex-Klub Wacker Burghausen.

Nach dem Tod von Robert Enke suchte Hannover 96 einen erfahrenen Ersatztorhüter, der Florian Fromlowitz den Rücken freihalten soll. Im Alter von 36 Jahren revidierte Gospodarek sein Karriereende und unterschrieb im Dezember 2009 einen bis Saisonende datierten Vertrag.[1] Am Saisonende beendete er seine aktive Karriere endgültig und wurde beim DFB Torwarttrainer der U-21-Nationalmannschaft.[2]

NationalmannschaftBearbeiten

Am 20. Oktober 1992 (1:1 gegen Mexiko), am 8. Dezember 1992 (1:2 gegen Dänemark) und am 13. Januar 1993 (2:2 gegen die Türkei) spielte Gospodarek in der U20-Nationalmannschaft. Am 16. November 1993 debütierte er in der U21-Nationalmannschaft, die in Koblenz gegen die Auswahl Luxemburgs mit 2:0 gewann. 1994 folgten sechs, 1995 acht und 1996 drei weitere Länderspiele. Sein letztes absolvierte er am 26. März 1996 in Metz bei der 1:4-Niederlage gegen die Auswahl Frankreichs. Insgesamt stand Gospodarek 18-mal im Tor der U21-Nationalmannschaft.

TrainerkarriereBearbeiten

Gospodarek war 2009 bei Wacker Burghausen und von 2010 bis 2012 bei der deutschen U21-Nationalmannschaft als Torwarttrainer tätig. Ab der Saison 2012/13 bis 2018/19 war er in der U16- und U17-Jugend des FC Bayern München als Torwarttrainer tätig.[3]

Am 1. Juli 2019 wurde Gospodarek neuer Torwarttrainer des VfB Stuttgart.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gospodarek wird zweiter Keeper auf hannover96.de
  2. Uwe Gospodarek ist neuer U 21-Torwarttrainer auf schwaebische.de
  3. Mannschaft 2012/13 der U-16 (Memento vom 27. Mai 2013 im Internet Archive), fcb.de, 16. Juli 2012