Hauptmenü öffnen

Der TuS 1900 e. V. Niederkirchen ist ein im Jahre 1900 gegründeter deutscher Sportverein aus Niederkirchen bei Deidesheim im Landkreis Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz und besteht aus ca. 950 Mitgliedern. Er umfasst mehrere Abteilungen, u. a. in den Sportarten Fußball, Turnen und Tennis. Bekannt ist der Verein durch den Frauenfußball und den Gewinn des Meistertitels in der Frauen-Bundesliga der Saison 1992/93.

TuS 1900 e. V. Niederkirchen
Logo
Basisdaten
Name Turn und Sportverein 1900 e. V. Niederkirchen
Sitz Niederkirchen bei Deidesheim, Rheinland-Pfalz
Gründung 20. Februar 1900
Farben Rot-Weiß
Mitglieder ca. 950
Vorstand Kai Hoffmann, Robert Kirchner
Website tus-niederkirchen.de
Erste Mannschaft
Cheftrainer Oliver Müller
Spielstätte Sportplatz in der Nachtweide
Plätze 2500
Liga B-Klasse Rhein-Mittelhaardt
2018/19 6. Platz
Heim
Auswärts

Entstehung/GründungBearbeiten

Der TuS 1900 e. V. Niederkirchen, ehemals TV Niederkirchen oder SV 1946 Niederkirchen, wurde am 20. Februar 1900 offiziell mit dem Namen TV Niederkirchen gegründet.[1] Bei der Gründung hatte der Verein 30 Mitglieder. Zu den Allerersten gehörten u. a.: Wilhelm Eckel (1. Vorsitzender), Franz Dombruch (2. Vorsitzender), Jakob und Wilhelm Kerbeck (1. und 2. Turnwart), Gabriel Wahl (Zeugwart), Johannes Rau (Schriftwart), Adam Dietz (Kassenwart), Sebastian Bonn (Beisitzer) und Sebastian Reinhardt (Beisitzer)

Heutige Sportarten/AbteilungenBearbeiten

(Stand: 2016)

HerrenfußballBearbeiten

Aktuell gibt es zwei aktive Herrenmannschaften sowie eine Altherren-Mannschaft.[2]

Die erste Mannschaft spielt zurzeit in der B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West.

Nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse 2003, in der man sich bis zur Saison 2007/08 hielt, ging es wieder zurück in die Kreisliga. Dort spielte man bis zur Saison 2011/12. Nach mehreren Jahren auf den hinteren Plätzen in der Kreisliga musste man dann zur Saison 2012/13 in die Kreisklasse absteigen. Dort wurde dann das Trainer Duo mit Andreas Malz und Torsten Conrad eingestellt. Diese erste Veränderung brachte auch neue stärkere Spieler mit sich, sodass man die Saison 2012/13 mit der Meisterschaft und dem sofortigen Wiederaufstieg abgeschlossen hat. Danach folgten zwei weitere intensive Jahre mit dem Trainer-Duo und dem Versuch des Aufstiegs in die A-Klasse (früher Bezirksklasse). In der Saison 2013/14 wurde die erste Mannschaft des TuS Niederkirchen knapp mit einem Punkt hinter der TSG Deidesheim und dem Relegationsplatz dritter. In der darauf folgenden Saison 2014/15 wurde der TuS zweiter unterlag dann jedoch gegen den FC Speyer 09 II im Rückspiel der Relegation. Nach dieser Saison trennte man sich vom Trainerteam und stellte für die kommenden Jahre das neue Trainer-Duo mit dem ehemaligen Bundesligaprofi Silvio Adzic und Ernst Hartmann ein. Mit großen Erwartungen ging es in die Saison 2015/16 die man auf dem 6. Platz beendete.

FrauenfußballBearbeiten

Der wohl bekannteste Teil des TuS Niederkirchen war der Frauenfußball.[3] 1993 gelang es den Spielerinnen die deutsche Meisterschaft zu gewinnen. Gegründet 1969 spielte man bis 2008 unter dem TuS Niederkirchen. Im Jahre 2008 entschloss man sich dann jedoch, einen eigenen Verein zu gründen, den 1. FFC 08 Niederkirchen.

Statistik der Saisons unter dem TuS Niederkirchen:

Saison Liga Platz S U N Tore Punkte DFB-Pokal
1990/91 Bundesliga Süd 2. 12 2 4 65:21 26:10 nicht qualifiziert
1991/92 Bundesliga Süd 2. 14 3 3 40:15 31:9 Viertelfinale
1992/93 Bundesliga Süd Meister 15 2 1 52:9 32:4 Viertelfinale
1993/94 Bundesliga Süd 1. 14 2 2 71:24 30:6 Achtelfinale
1994/95 Bundesliga Süd 6. 7 2 9 33:34 16:20 2. Runde
1995/96 Bundesliga Süd 3. 11 2 5 49:26 35 Achtelfinale
1996/97 Bundesliga Süd 3. 8 5 5 36:30 29 Achtelfinale
1997/98 Bundesliga 9. 5 5 12 26:44 20 Halbfinale
1998/99 Bundesliga 8. 7 3 12 26:54 24 Achtelfinale
1999/00 Bundesliga 11. 2 3 17 16:63 14 Achtelfinale
2000/01 Oberliga Südwest 1. 19 2 1 73:11 59 1. Runde
2001/02 Regionalliga Südwest 1. 22 0 0 103:11 66 1. Runde
2002/03 Bundesliga 12. 0 2 20 10:77 2 Achtelfinale
2003/04 Regionalliga Südwest 1. 20 1 1 99:7 61 1. Runde 1
2004/05 Regionalliga Südwest 1. 18 1 1 110:9 55 1. Runde
2005/06 2. Bundesliga Süd 5. 12 3 7 56:46 39 2. Runde
2006/07 2. Bundesliga Süd 6. 8 3 11 36:35 27 1. Runde
2007/08 2. Bundesliga Süd 9. 5 5 12 29:58 20 2. Runde

JugendfußballBearbeiten

Seit 2009 spielen die Jugendlichen des TuS Niederkirchens zusammen mit den Vereinen: TSG Deidesheim, TV Ruppersberg, TuS Forst, SV 05 Meckenheim und SpVgg Rödersheim unter dem Namen FC Mittelhaardt 09. Eine Spielvereinigung die aufgrund mangelnder Spieler gegründet wurde.[4]

Es werden alle Jugenden von G- bis B-Jugend gestellt. (Stand 2016)

BeachsoccerBearbeiten

Seit dem Jahr 2013 gibt es einen Beachsoccerplatz auf dem Sportgelände des TuS Niederkirchen. Der Platz wurde nach aktuellen FIFA-Kriterien gebaut.[5][6]

Auch ist der TuS Niederkirchen aktuell der Landestützpunkt in Rheinland-Pfalz für Beachsoccer. Jedes Jahr wird der SWFV BeachsoccerCup damals RLP-Meisterschaften ausgetragen. Der Gewinner darf sich Beachsoccer RLP-Meister nennen und qualifiziert sich automatisch für die deutsche Meisterschaft den German Beachsoccer Masters.

TennisBearbeiten

Die Tennis Abteilung, wurde 1979 eingeführt. Die Abteilung besitzt drei Sandplätze, ein Clubhaus und besteht aus 79 Mitgliedern.[7]

TurnenBearbeiten

Die Abteilung Turnen existiert schon seit der Gründung des TV Niederkirchen.[8] Es die größte Abteilung des Vereins. Seit der Gründung konnten schon viele erfolge gefeiert werden.

Boxen/FitnessBearbeiten

Die Abteilung Boxen/Fitness ist die neuste Abteilung und wurde am 24. April 2008 eingeführt.[9] Ziel dieser Abteilung ist es ein großeres Angebot an Sportarten zu haben, als auch Boxen und Fitness ins Training zu integrieren. Grundlagen im Training sind aus dem Box- und Kampfsport.

SportstättenBearbeiten

Der TuS Niederkirchen besitzt ein Sportgelände mit einem Naturrasenplatz nach aktuellen DFB-Normen, ein Naturrasenplatz als Kleinfeld für die Jugend, einen Hartplatz, drei Tennissandplätze, einen Beachsoccerplatz, ein Boule-Feld, sowie ein Tennis-Clubhaus und eine Gaststätte. Im Ort befindet sich noch eine Mehrzweckhalle mit umfangreicher Ausstattung für zum Turnen, Boxen und Fitness.

VorstandBearbeiten

Der Vorstand setzt sich aus dem 1. Vorsitzenden und dem 2. Vorsitzenden zusammen. Des Weiteren gibt es noch einen Kassenwart sowie einen Schriftführer.[10]

Für die einzelnen Abteilungen, gibt es zusätzlich noch Abteilungsleiter sowie Stellvertreter.

Sportliche ErfolgeBearbeiten

Herren

  • Aufstieg in die Berzirksklasse
  • Wiederaufstieg in die B-Klasse
  • Kreispokalmeister (SV 1946 Niederkirchen)

Frauen

  • Deutscher Meister 1993
  • Mitgliedschaft in der Frauen-Bundesliga 1990–2000, 2002/03
  • Gewinn des SWFV-Verbandspokals 2005
  • Meister der Regionalliga Südwest 2002, 2004, 2005
  • Meister der Oberliga Südwest 2001

PersönlichkeitenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chronik – Turn- und Sportverein Niederkirchen 1900 e. V. In: tus-niederkirchen.de. Abgerufen am 7. Dezember 2016.
  2. Fußball – Turn- und Sportverein Niederkirchen 1900 e. V. In: tus-niederkirchen.de. Abgerufen am 7. Dezember 2016.
  3. Startseite – 1.FFC Niederkirchen. In: www.ffc-niederkirchen.de. Abgerufen am 7. Dezember 2016.
  4. Willkommen – FC Mittelhaardt. In: www.fc-mittelhaardt.de. Abgerufen am 8. Dezember 2016.
  5. Beachsoccer – Turn- und Sportverein Niederkirchen 1900 e. V. In: tus-niederkirchen.de. Abgerufen am 7. Dezember 2016.
  6. Startseite – beachsoccer-rlp.de. In: beachsoccer-rlp.de. Abgerufen am 8. Dezember 2016.
  7. Tennis – Turn- und Sportverein Niederkirchen 1900 e. V. In: tus-niederkirchen.de. Abgerufen am 7. Dezember 2016.
  8. Turnen – Turn- und Sportverein Niederkirchen 1900 e. V. In: tus-niederkirchen.de. Abgerufen am 7. Dezember 2016.
  9. Boxen-Fitness – Turn- und Sportverein Niederkirchen 1900 e. V. In: tus-niederkirchen.de. Abgerufen am 7. Dezember 2016.
  10. Kontakt – Turn- und Sportverein Niederkirchen 1900 e. V. In: tus-niederkirchen.de. Abgerufen am 7. Dezember 2016.