Tokyo Aquatics Centre

Schwimmhalle im Süden der japanischen Hauptstadt Tokio im Bezirk Kōtō

Die Schwimmhalle wurde für die Olympischen Sommerspiele 2020 gebaut und bietet bis zu 12.000 Zuschauern Platz. Auch bei den Paralympischen Spielen soll die Arena für die Schwimmwettbewerbe genutzt werden.

Tokyo Aquatics Centre
Das Tokyo Aquatics Centre im Januar 2020
Das Tokyo Aquatics Centre im Januar 2020
Daten
Ort 2, Tatsumi 2-chōme
JapanJapan Kōtō, Tokio, Japan
Koordinaten 35° 39′ 4,1″ N, 139° 48′ 54,3″ OKoordinaten: 35° 39′ 4,1″ N, 139° 48′ 54,3″ O
Baubeginn 2017
Kosten 56,7 Mrd. ¥ (471 Mio. )
Kapazität 15.000 Plätze
Veranstaltungen

Das Tokyo Aquatics Center (japanisch 東京アクアティクスセンター Tōkyō akuatikusu sentā) ist eine Schwimmhalle im Mori-Strandpark (辰巳の森海浜公園) in Tatsumi im Stadtbezirk Kōtō im Süden der Präfektur Tokio. Baubeginn war im April 2017, die Fertigstellung fand 2020 statt. Insgesamt beliefen sich die Baukosten auf 56,7 Mrd. ¥ (471 Mio. ). Die für den 22. März 2020 geplante Eröffnung wurde wegen der COVID-19-Pandemie verschoben.[1]

Die Schwimmhalle verfügt über zwei Schwimmbecken und ein Becken für das Wasserspringen. Das Dach wurde auf dem Boden erbaut Schritt für Schritt auf einem Höhe von 37 Meter angehoben. Es ist 160 Meter lang, 130 Meter breit und 10 Meter dick. Das Dach wiegt 7.000 Tonnen. In Zukunft sollen im Aquatics Centre jährlich hunderte Wettbewerbe auf nationaler und internationaler Ebene sowie im Juniorenbereich stattfinden. Des Weiteren sollen auch die Bürger Tokios nach den Spielen das Schwimmbecken nutzen können.

AbbildungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Tokyo Aquatics Centre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Pavitt: Opening of Tokyo Aquatic Centre postponed due to coronavirus. 13. März 2020, abgerufen am 5. Juni 2020 (englisch).