Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

(Weitergeleitet von Thüringer Innenministerium)
Ein Gebäude des Ministeriums

Das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales (TMIK) ist eine Oberste Landesbehörde und eines der acht Ministerien des Freistaats Thüringen. Es wurde 1990 als Thüringer Innenministerium gegründet und hat seinen Sitz in der ehemaligen Steigerbrauerei, Steigerstraße 24 am Südwestrand der Landeshauptstadt Erfurt. Seit August 2017 amtiert Georg Maier als elfter Minister seit der Wiedergründung des Landes Thüringen. Beamtete Staatssekretäre sind Udo Götze (seit 2014; Amtschef und zuständig für Inneres) und Uwe Höhn (seit 2017; zuständig für die Sonderaufgabe „Modernes Thüringen“).

GeschichteBearbeiten

Bereits zwischen 1920 und 1952 gab es im damaligen Land Thüringen ein Innenministerium. Mit der Wiedergründung des Landes 1990 wurde das Thüringer Innnenministerium als Oberste Landesbehörde neu eingerichtet. Am 5. Dezember 2014 erfolgte die Umbenennung in Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales.

GeschäftsbereichBearbeiten

Insgesamt sind im Geschäftsbereich des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales und dessen nachgeordneten Behörden etwa 9.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das Ministerium untergliedert sich auf der obersten Ebene fünf Abteilungen:[1]

  1. Zentrale Aufgaben
  2. Staats- und Verwaltungsrecht
  3. Kommunale Angelegenheiten
  4. Polizei
  5. Amt für Verfassungsschutz

Nachgeordnete BehördenBearbeiten

Als Obere und Mittlere Landesbehörden sind dem Ministerium nachgeordnet:[2]

Als Untere Landesbehörden sind dem Ministerium nachgeordnet:

Als Einrichtungen sind dem Ministerium nachgeordnet:

MinisterBearbeiten

 
Minister Georg Maier, 2017

Seit der Wiedergründung des Landes Thüringen amtierten elf Innenminister. Diese gehörten sämtlich der CDU oder der SPD an. Die längste Amtszeit kann Richard Dewes (SPD) vorweisen, der knapp fünf Jahre als Mitglied der Thüringer Landesregierung von Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) amtierte.

Innenminister in Thüringen seit 1990
Name Partei Amtsbeginn Amtsende Regierungen
Willibald Böck CDU 8. November 1990 17. September 1992 Kabinett Duchač

Kabinett Vogel I

Franz Schuster CDU 17. September 1992 30. November 1994 Kabinett Vogel I
Richard Dewes SPD 30. November 1994 1. Oktober 1999 Kabinett Vogel II
Christian Köckert CDU 1. Oktober 1999 21. November 2002 Kabinett Vogel III
Andreas Trautvetter CDU 21. November 2002 8. Juli 2004 Kabinett Vogel III

Kabinett Althaus I

Karl Heinz Gasser CDU 8. Juli 2004 8. April 2008 Kabinett Althaus II
Manfred Scherer CDU 8. Mai 2008 4. November 2009 Kabinett Althaus II
Peter M. Huber CDU 4. November 2009 16. November 2010 Kabinett Lieberknecht
Jörg Geibert CDU 8. Dezember 2010 5. Dezember 2014 Kabinett Lieberknecht
Holger Poppenhäger SPD 5. Dezember 2014 30. August 2017 Kabinett Ramelow
Georg Maier SPD 30. August 2017 Kabinett Ramelow

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales: Geschäftsverteilungsplan. (PDF; 779 kB) Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales, 17. März 2016, abgerufen am 12. November 2019.
  2. Aufbau der Thüringer Landesverwaltung. (PDF; 100 kB) Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales, 19. August 2019, abgerufen am 12. November 2019.

Koordinaten: 50° 57′ 39,5″ N, 11° 0′ 59,5″ O