Tellin

Gemeinde in Wallonie, Belgien

Tellin ist eine belgische Stadt und Gemeinde im Arrondissement Neufchâteau der Provinz Luxemburg.

Tellin
Tellin wapen.svg Flagge
Tellin (Luxemburg)
Tellin
Staat: Belgien Belgien
Region: Wallonien
Provinz: Luxemburg
Bezirk: Neufchâteau
Koordinaten: 50° 5′ N, 5° 13′ OKoordinaten: 50° 5′ N, 5° 13′ O
Fläche: 56,64 km²
Einwohner: 2443 (1. Jan. 2020)
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner je km²
Postleitzahl: 6927
Vorwahl: 084
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Administration Communale
Rue de la Libération, 45
6927 Tellin
Website: www.tellin.be

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Tellin, Bure, Grupont und Resteigne. In jedem Ortsteil gibt es eine Kirche, beispielsweise in Grupont St. Denise und in Tellin St. Lambert.

GeschichteBearbeiten

Bischof Walcaudis von Lüttich bestätigt dem Kloster St. Hubert im Jahr 817 auch Besitz in "Telins" (Wampach UQB 1935 Band I, Nr. 58). Dann schweigen die Urkunden für lange Zeit. Nach der belgischen Geschichtsschreibung gehörte Tellin jahrhundertelang zu drei Herrschaften, dem Amt Bure des Klosters St. Hubert, dem Amt Wellin der Grafschaft Luxemburg und der Grafschaft Bouillon. Das Schloss war lange im Besitz der Familie d´Hoffschmidt. Der Stadtteil Bure erscheint schon im Jahr 805 als Gut des Klosters St. Hubert (Chartes de l´abbaye ... no. 003 bei francia.ahlfeldt.se). Diese Besitzverhältnisse könnten bis zur Auflösung des Klosters im Jahr 1792 bestanden haben.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Glocken- und Carillon-Museum
  • Kirchen
  • Windpark-Projekt

WeblinksBearbeiten

Commons: Tellin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Bure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien