Paliseul

Gemeinde in Wallonie, Belgien

Paliseul ist eine belgische Gemeinde im Bezirk Neufchâteau der Provinz Luxemburg.

Paliseul
Paliseul (Luxemburg)
Paliseul (Luxemburg)
Paliseul
Staat: Belgien Belgien
Region: Wallonien
Provinz: Luxemburg
Bezirk: Neufchâteau
Koordinaten: 49° 54′ N, 5° 8′ OKoordinaten: 49° 54′ N, 5° 8′ O
Fläche: 112,96 km²
Einwohner: 5469 (1. Jan. 2022)
Bevölkerungsdichte: 48 Einwohner je km²
Postleitzahl: 6850–6853, 6856
Vorwahl: 061
Bürgermeister: Jean Pol Hannard
Adresse der
Kommunal-
verwaltung:
Administration Communale
Grand-Place, 1
6850 Paliseul
Website: www.paliseul.be

Die Gemeinde besteht aus den Ortschaften Paliseul, Carlsbourg, Fays-les-Veneurs, Framont, Maissin, Nollevaux, Offagne und Opont.

Arrondissement Neufchâteau Bearbeiten

Geschichte Bearbeiten

Paliseul soll schon 770 im Besitz des Klosters Stablo/Stavelot gewesen sein. 817 gehörte „Palatiolum“ zu den Besitzungen, die der Bischof von Lüttich/Liège dem Kloster St. Hubert bestätigte (Wampach, UQB I., Nr. 58). Im Jahre 888 bestätigte König Arnulf von Kärnten dem Marienstift zu Aachen dessen Besitz in „Palisiola“ (MGH DArn Nr. 031). 897 erschien der Ort in einer Urkunde König Zwentibolds für den Bischof von Trier (Regesta Imperii I., Nr. 1968) und 1065 wieder in einer Urkunde König Heinrichs IV. für das Kloster Stablo/Stavelot, womit sich der Besitzerkreis schließt (Reg. Imp. III, Nr. 398).

Verkehr Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Commons: Paliseul – Sammlung von Bildern