Tintigny

Gemeinde in Wallonie, Belgien

Tintigny ist eine belgische Gemeinde im Arrondissement Virton der Provinz Luxemburg.

Tintigny
Tintigny (Luxemburg)
Tintigny (Luxemburg)
Tintigny
Staat: Belgien Belgien
Region: Wallonien
Provinz: Luxemburg
Bezirk: Virton
Koordinaten: 49° 41′ N, 5° 31′ OKoordinaten: 49° 41′ N, 5° 31′ O
Fläche: 81,79 km²
Einwohner: 4371 (1. Jan. 2022)
Bevölkerungsdichte: 53 Einwohner je km²
Postleitzahl: 6730
Vorwahl: 063
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Administration Communale
Grand’rue, 76
6730 Tintigny
Website: www.tintigny.be

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Tintigny, Bellefontaine, Rossignol und Saint-Vincent.

Geschichte Bearbeiten

Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird Tintigny 1097 in der Gründungsurkunde der Priorei Chiny: „Arnulf, Graf von Chiny, gibt der Abtei ... die Kirche Sankt Walburga in Chiny und Güter ... in Tintigny“.[1] In den ersten mittelalterlichen Urkunden heißt der Ort Tintiniacum (1097), Tintigni (1173) und Tintignei (1230). Die neueren Namen sind nicht durch Urkunden belegt, finden sich aber in der gesamten Literatur. In den „Regesta Imperii“ wird Tintigny nicht genannt.

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

 
Löwenbrunnen
 
Historische Ansicht des Löwenbrunnen (um 1914)
  • Katholische Kirche Notre Dame de l’Assomption
  • Löwenbrunnen
  • Historisches Waschhaus

Weblinks Bearbeiten

Commons: Tintigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Archives Departementales Moselle H 144 no.1, 246, auch auf www.si-tintigny.be, bei Buchmüller-Pfaff 2019, Piedboeuf 2018 und wikimonde.com