Florenville

Stadt in Wallonie, Belgien

Florenville ist eine Gemeinde mit etwa 5500 Einwohnern im Südosten von Belgien in der Wallonischen Region. Die Stadt liegt auf einer Anhöhe, am Ufer der Semois (deutsch Sesbach).

Florenville
Florenville wapen.svg Flagge
Florenville (Luxemburg)
Florenville
Staat: Belgien Belgien
Region: Wallonien
Provinz: Luxemburg
Bezirk: Virton
Koordinaten: 49° 42′ N, 5° 19′ OKoordinaten: 49° 42′ N, 5° 19′ O
Fläche: 146,91 km²
Postleitzahl: 6820–6824
Vorwahl: 061
Website: www.florenville.be
Kirche Florenville

GeschichteBearbeiten

Im Gemeindeteil Muno wurde 1053 ein Priorat (prieuré) gegründet, das aber bis zu seiner Aufgabe im 16. Jahrhundert unbedeutend blieb. Bis heute wichtig geblieben für Touristen und Wallfahrer ist die 1132 im Gemeindeteil Orval gegründete Abtei, deren Neubauten bis heute von Mönchen bewohnt werden. Schutzherren der Abtei wurden die Grafen von Chiny. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts gründete Louis, Comte de Chiny, hier ein herrschaftliches Gut (seigneurie). Im 16. Jahrhundert erbaute die Abtei Orval hier eine Schmiede (forge). Die heutige Kirche entstand um 1874.

VerkehrBearbeiten

Die Gemeinde besitzt seit 1879 einen Bahnhof an der Bahnstrecke Athus–Bertrix-Libramont, die mit französischem Wechselstrom betrieben wird.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Bekannt ist die Abtei Orval, ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert. Neben den Ruinen wurde auf den Kellern des barocken Neubaus aus dem 18. Jahrhundert ab 1926 ein neues Kloster errichtet, das auch für sein Trappistenbier bekannt ist.

WeblinksBearbeiten

Commons: Florenville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien