Hauptmenü öffnen

Stephanie Japp

deutsch-schweizerische Schauspielerin

Stephanie Japp (* 23. Mai 1972 in Zürich) ist eine deutsch-schweizerische Schauspielerin (mit Doppelpass).

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Die Tochter eines deutschen Vaters und einer Schweizer Mutter verbrachte die ersten Jahre ihres Lebens in Zürich. Ihr Studium absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Bern, Schweiz, wo sie neben Schauspiel auch Gesang studierte. 1995 wurde sie Mitglied des Ensembles im Theater Dortmund und gewann dort 1998 den Theaterpreis Dortmund als beste Nachwuchsschauspielerin.

Seit 2000 arbeitet sie in Deutschland und der Schweiz für Fernsehen und Kino und wirkte in über 60 Produktionen mit. Stephanie Japp war unter anderem in der Reihe Der Kriminalist neben Christian Berkel und Frank Giering, in Grounding – Die letzten Tage der Swissair, Mein Name ist Eugen und dem Kinofilm Hirngespinster neben Tobias Moretti und Jonas Nay zu sehen. im Tatort, dem Taunuskrimi, der Schwarzwaldklinik, Traumschiff, Hinter Gittern, Weissblaue Wintergeschichten, Soko Köln, Soko Wismar, in Nils Holgersons wunderbare Reise, und vielen anderen mehr.

2008 gewann sie den Prix SWISSPERFORM als beste Hauptdarstellerin für Jimmie, neben Joel Basman, und 2016 den Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen DafF für ihre Rolle der Rieke Dreher in dem Fernsehfilm Das Programm (Regie Till Endemann), mit Nina Kunzendorf und Benjamin Sadler.

2018 wurde sie in der Schweiz mit dem Preis für die beste weibliche Hauptrolle für ihre Rolle der Carolin Pfister im Film "private banking" ausgezeichnet.

Stephanie Japp lebt in Deutschland und hat zwei Kinder.

FilmografieBearbeiten

Kino

Fernsehen

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten