Shontel Brown

Shontel Monique Brown[1] (* 24. Juni 1975[2] in Cleveland, Ohio[2]) ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei. Seit November 2021 vertritt sie den elften Distrikt des Bundesstaats Ohio im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten.[3]

Shontel Brown (2021)

Leben und AusbildungBearbeiten

Brown erreichte einen Associate Degree in Unternehmensführung am Cuyahoga Community College.[4] Bis 2022 studierte sie an der Wilberforce University, wo sie mit einem Bachelor of Science in Organisationsmanagement abgeschlossen hat.[5] Brown gründete Diversified Digital Solutions, ein Marketingunternehmen.[6]

Sie lebt derzeit in Warrensville Heights.[7]

Politische KarriereBearbeiten

2011 wurde sie in den Stadtrat von Warrensville Heights gewählt, wo sie drei Jahre im Amt war. 2014 wurde sie als Nachfolgerin der Stadträtin C. Ellen Connally in den Bezirksrat des neunten Bezirks des Cuyahoga County gewählt. Ihr Distrikt umfasste einen Großteil des östlichen Cuyahoga County, einschließlich Warrensville Heights, Bedford, Shaker Heights, Orange (Ohio) und einen Teil des östlichen Cleveland.[8] 2017 wurde sie zur Vorsitzenden der Demokratischen Partei des Cuyahoga County gewählt und besiegte in der Wahl die damalige Senatorin des Senats von Ohio, Sandra Williams, und den Bürgermeister von Newburgh Heights, Trevor Elkins.[8] Nach ihrem Amtsantritt wurde Brown die erste Frau und die erste Afroamerikanerin, die als Vorsitzende der Demokratischen Partei des Cuyahoga County fungierte.[8]

 
Vereidigung von Shontel Brown durch Sprecherin Nancy Pelosi

Nachwahl zum US-Repräsentantenhaus 2021Bearbeiten

Im Dezember 2020 nominierte US-Präsident Joe Biden die Repräsentantin des elften Kongresswahlbezirks, Marcia Fudge, als Ministerin für Wohnungsbau und Stadtentwicklung (United States Secretary of Housing and Urban Development), durch ihren Amtsantritt als Kabinettsmitglied wurde ihr Sitz im Repräsentantenhaus vakant.[9] Brown kündigte daraufhin ihre Absicht an, bei den Nachwahlen für den Sitz von Fudge anzutreten und reichte am 9. Dezember die Anmeldung bei der Federal Election Commission ein.[10] Sie war eine von sieben Kandidaten, die im Bezirk antraten. Mehrere namhafte Demokraten unterstützten Browns Kandidatur, darunter die ehemalige US-Außenministerin und demokratische Präsidentschaftskandidatin von 2016, Hillary Clinton, der Whip im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten, Jim Clyburn, sowie die Abgeordnete dort, Joyce Beatty.[11]

Brown gewann die Vorwahlen am 3. August mit 50,2 Prozent der Stimmen, sowie die Parlamentswahlen am 2. November und besiegte die republikanische Kandidatin Laverne Gore.[12] Ihre Legislaturperiode im Repräsentantenhaus des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3]

Wahl zum US-Repräsentantenhaus 2022Bearbeiten

Die Primary (Vorwahl) ihrer Partei am 3. Mai für die Wahlen 2022 konnte sie mit 66 % klar gewinnen. Sie wird dadurch am 8. November 2022 gegen Eric Brewer von der Republikanischen Partei antreten.[12]

AusschüsseBearbeiten

Brown ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[13]:

Außerdem ist Sie Mitglied im Congressional Black Caucus, der New Democrat Coalition sowie im Congressional Progressive Caucus.[14]

WeblinksBearbeiten

Commons: Shontel Brown – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Shontel Brown im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Shontel Brown. In: Biography from Legistorm. Abgerufen am 14. September 2022 (englisch).
  2. a b BROWN, Shontel M. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 14. September 2022 (englisch).
  3. a b Representative Shontel M. Brown. In: Library of Congress. Abgerufen am 14. September 2022 (englisch).
  4. Erik Cassano: County Democratic Party Chair Started Her Path at Tri-C. In: Cuyahoga Community College. Abgerufen am 15. März 2019 (englisch).
  5. Shontel Brown. In: Baldwin Wallace University. Abgerufen am 14. September 2022 (englisch).
  6. Shontel Brown. In: Cuyahoga County Council. Abgerufen am 14. März 2021 (englisch).
  7. Biography. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 14. September 2022 (englisch).
  8. a b c Sheehan Hannan: Shontel Brown Hopes To Bring People Together. In: Cleveland Magazine. 6. Dezember 2017, abgerufen am 6. Dezember 2017 (englisch).
  9. Annie Linskey: Biden selects Marcia L. Fudge as HUD secretary and Tom Vilsack to lead Agriculture Department. In: The Washington Post. Abgerufen am 8. Dezember 2020 (englisch).
  10. Seth Richardson: Shontel Brown, Jeff Johnson announce bids, Nina Turner files paperwork for Marcia Fudge’s seat as list of potential candidates balloons. In: Cleveland.com. 9. Dezember 2020, abgerufen am 9. Februar 2020 (englisch).
  11. Mark Naymik: U.S. Rep. Joyce Beatty backs Shontel Brown in race to replace Congresswoman Marcia Fudge. In: WKYC Studios. Abgerufen am 19. Dezember 2021 (englisch).
  12. a b Shontel Brown. In: Ballotpedia. Abgerufen am 14. September 2022 (englisch).
  13. Shontel M. Brown. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 14. September 2022 (englisch).
  14. Committees and Caucuses. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 14. September 2022 (englisch).