Sharon Beck

deutsche Fußballspielerin

Sharon Maria Rebecca Beck (hebräisch שרון רבקה בק מריה; * 22. März 1995 in St. Tönis) ist eine israelisch-deutsche Fußballspielerin.

Sharon Beck
Sharon Beck 20190505.jpg
Personalia
Name Sharon Maria Rebecca Beck[1]
Geburtstag 22. März 1995
Geburtsort St. TönisDeutschland
Größe 180 cm
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
SV Vorst
SV Grefrath
SC Union Nettetal
2010–2011 FCR 2001 Duisburg
2011–2012 SGS Essen
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2013 SGS Essen 7 (0)
2013 SGS Essen II[2] 2 (0)
2013–2016 Bayer 04 Leverkusen 32 (4)
2013–2016 Bayer 04 Leverkusen II[2] 10 (7)
2016–2018 TSG 1899 Hoffenheim 28 (2)
2018– SC Freiburg 12 (5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011 Deutschland U-16 5 (0)
2011–2012 Deutschland U-17 12 (3)
2018– Israel 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. April 2019

2 Stand: 14. Juli 2018

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Beck begann beim SV Vorst mit dem Fußballspielen und kam später über den SV Grefrath zum SC Union Nettetal[3] 2010 gewann sie mit der Auswahl des Fußballverbands Niederrhein den U-15-Länderpokal[4] und schloss sich kurz darauf dem FCR 2001 Duisburg an, für den sie ein Jahr aktiv war. Zur Spielzeit 2011/12 wechselte Sharon Beck zur SGS Essen und feierte dort am 27. November 2011 in der Partie gegen den SC Freiburg ihr Erstligadebüt, als sie in der 64. Minute für Isabelle Wolf ins Spiel kam.

Nach insgesamt sieben Erstligaeinsätzen für Essen unterschrieb die Abwehrspielerin zur Saison 2013/14 einen Vertrag bei Bayer 04 Leverkusen.[5]
Ihr Bundesligadebüt für Leverkusen gab sie am 20. Oktober 2013 (6. Spieltag) bei der 0:2-Niederlage im Auswärtsspiel gegen den FC Bayern München mit Einwechslung für Venus El-Kassem in der 73. Minute. Am 25. Mai 2014 (20. Spieltag) erzielte sie beim 2:2-Unentschieden gegen den SC Freiburg ihre ersten beiden Bundesligatreffer. Zur Saison 2016/17 wechselte Beck zu 1899 Hoffenheim.[6]

NationalmannschaftBearbeiten

Beck bestritt im Mai 2011 gegen Italien ihre erste Partie für die deutschen U-16-Juniorinnen und nahm mit ihnen im selben Jahr am Nordic Cup teil. Nach ihren Debüt für die U-17-Auswahl im Oktober 2011 war sie 2012 Teil des 18-köpfigen deutschen Kaders, der in Nyon die U-17-Europameisterschaft gewann. Auch bei der im selben Jahr in Aserbaidschan ausgetragenen U-17-Weltmeisterschaft gehörte Beck zum deutschen Aufgebot.
Im Februar 2018 wurde sie erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert, die vom 28. Februar bis 7. März am SheBelieves Cup 2018 teilnahm. Da sie bisher kein Spiel für die deutsche A-Nationalmannschaft bestritten hatte, konnte sie sich dann kurze Zeit später entscheiden, künftig für die Israelische Fußballnationalmannschaft der Frauen zu spielen, für die sie am 7. Juni 2018 ihr erstes Spiel bestritt.[7]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Israel Football Association
  2. a b Einsatzdaten 2. Mannschaft: Das Fußball Studio, Datenbank Frauen Regionalliga West
  3. fupa.net: Sieben Vereine bekommen einen Scheck
  4. fvn.de: http://www.fvn.de/1045-0-Niederrhein-gewinnt-den-Laenderpokal.html
  5. bayer04.de: Nächstes U19-Talent wechselt zu Bayer 04 (Memento des Originals vom 23. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bayer04.de
  6. achtzehn99.de: Sharon Beck wechselt zur TSG Hoffenheim
  7. Markus Juchem: Sharon Beck: Von den DFB-Frauen in die Nationalelf Israels. In: Womensoccer. 12. Juni 2018, abgerufen am 12. Juni 2018.