Salavas

französische Gemeinde

Salavas ist eine französische Gemeinde mit 690 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Ardèche in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Salavas
Wappen von Salavas
Salavas (Frankreich)
Salavas
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Ardèche (07)
Arrondissement Largentière
Kanton Vallon-Pont-d’Arc
Gemeindeverband Gorges de l’Ardèche
Koordinaten 44° 24′ N, 4° 23′ OKoordinaten: 44° 24′ N, 4° 23′ O
Höhe 80–522 m
Fläche 17,19 km²
Einwohner 690 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km²
Postleitzahl 07150
INSEE-Code

Enge Gassen im alten Ortskern

GeographieBearbeiten

 
Der Pont d’Arc am Anfang der Ardécheschlucht

Salavas liegt am rechten Ufer der Ardèche gegenüber von Vallon-Pont-d’Arc mit dem berühmten Naturbogen Pont-d’Arc. Auf dem Gebiet der Gemeinde beginnen die Gorges de l’Ardèche.

GeschichteBearbeiten

Auf die Besiedelung der Gegend in prähistorischer Zeit weisen Dolmen und Bronzegegenstände hin, die in der Umgebung gefunden wurden. In Gallorömischer Zeit und im Mittelalter bestand auf dem Gebiet eine Siedlung namens La Gleyzasse, deren Überreste aus dem 11. Jahrhundert als Inscrit Monument Historique geschützt sind.

Das Land wurde schließlich an die Familie Apchier verkauft, aus der der in der Region berühmte Merle, Baron von La Gorce und Salavas hervorging.

Bereits vor dem Bau der ersten Ardèchebrücke verband ein Fährverkehr die beiden Flussufer miteinander.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2017
Einwohner 288 240 299 355 402 504 534 682
Quellen: Cassini und INSEE

Bauwerke und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Der Ort ist von alten Häusern, die eine architektonische Einheit bilden, und von alten Straßen um die Ruinen des mittelalterlichen Châteaus geprägt. Außer der Pfarrkirche verfügt Salavas mit der romanische Schlosskapelle und dem Hugenottentempel über zwei weitere Sakralbauten.

Zu den modernen Bauwerken der Gemeinde zählt ein Stauwehr an der Ardèche. Im Jahr 1988 entstand hier unter der Brücke nach Vallon-Pont-d’Arc ein künstlicher Kanu- und Kajakparcours, der das Gefälle von der Staustufe zum tiefer gelegenen Flussbett nutzt.

WirtschaftBearbeiten

In früheren Zeiten wurde ausgehend von den Höhlen und Grotten der Umgebung Bergbau betrieben. Heute dominieren Landwirtschaft und Tourismus. Neben Wein- und Obstanbau, wird Almwirtschaft mit Ziegen- und Schafzucht betrieben.

WeblinksBearbeiten

Commons: Salavas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien