Hauptmenü öffnen

Die Regierung Addington wurde im Vereinigten Königreich am 17. März 1801 Premierminister Henry Addington von den konservativen Tories gebildet und löste die erste Regierung Pitt ab. Sie befand sich bis zum 10. Mai 1804 im Amt und wurde dann durch die zweite Regierung Pitt abgelöst.

Regierungszeit 1801 bis 1804Bearbeiten

Addington übernahm das Amt des Premierministers nachdem William Pitt der Jüngere nach mehr als 17-jähriger Amtszeit zurückgetreten war, weil das im Unionsgesetz (Act of Union 1800) geschaffene Vereinigte Königreich Großbritannien und Irland nicht seine Zusicherungen in der Katholikenfrage umsetzte. Am 10. März 1801 ergab die erste Volkszählung für England, Schottland und Wales eine Einwohnerzahl von 10,5 Millionen.

Am 25. und 27. März 1802 wurde der Friede von Amiens geschlossen, der endgültig den Zweiten Koalitionskrieg beendete. Im Anschluss hob das Parlament des Vereinigten Königreichs die Einkommensteuer auf, die im Wesentlichen zur Finanzierung des Krieges gedient hatte. Durch das Gesundheits- und Moralgesetz für Lehrlinge (Health and Morals of Apprentices Act) von 1802 wurde die Beschäftigung von bedürftigen Kindern unter neun Jahren verboten und zugleich die tägliche Arbeitszeit von Kindern auf zwölf Stunden begrenzt sowie zur Nachtzeit verboten.

In Irland kam es 1803 zu einer von Robert Emmet angeführten Rebellion gegen die britische Herrschaft und zum Versuch, den Lord Lieutenant of Ireland abzusetzen. Emmet wurde am 25. August gefangen genommen und einen Monat später am 20. September 1803 gehängt.

MinisterBearbeiten

Dem Kabinett gehörten folgende Minister an:

Amt Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister und
Erster Lord des Schatzamtes
Henry Addington 17. März 1801 10. Mai 1804
Schatzkanzler Henry Addington 17. März 1801 10. Mai 1804
Lordkanzler John Scott, 1. Baron of Eldon 17. März 1801 10. Mai 1804
Lordpräsident des Rates John Pitt, 2. Earl of Chatham
William Henry Cavendish-Bentinck, 3. Duke of Portland
17. März 1801
30. Juli 1801
30. Juli 1801
10. Mai 1804
Lordsiegelbewahrer John Fane, 10. Earl of Westmorland 17. März 1801 10. Mai 1804
Innenminister William Henry Cavendish-Bentinck, 3. Duke of Portland
Thomas Pelham, Lord Pelham
Charles Philip Yorke
17. März 1801
30. Juli 1801
17. August 1803
30. Juli 1801
17. August 1803
10. Mai 1804
Außenminister Robert Jenkinson, Viscount Hawkesbury 17. März 1801 10. Mai 1804
Minister für Krieg und Kolonien Robert Hobart, Baron Hobart 17. März 1801 10. Mai 1804
Erster Lord der Admiralität John Jervis, 1. Earl of St. Vincent 17. März 1801 10. Mai 1804
Generalfeldzeugmeister John Pitt, 2. Earl of Chatham 17. März 1801 10. Mai 1804
Präsident des Handelsamtes Charles Jenkinson, 1. Earl of Liverpool 17. März 1801 10. Mai 1804
Präsident des Kontrollamtes George Legge, Viscount Lewisham
Robert Stewart, Viscount Castlereagh
25. April 1801
6. Juli 1802
6. Juli 1802
10. Mai 1804

HintergrundliteraturBearbeiten

  • Der Große Ploetz. Die Enzyklopädie der Weltgeschichte, Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, 35. Auflage, 2008, S. 1042, ISBN 978-3-525-32008-2
  • Hywell Williams: Cassell’s Chronology of World History. Dates, Events and Ideas that mad History, Verlag Weidenfeld & Nicolson, 2005, S. 352 ff., ISBN 0-304-35730-8

WeblinksBearbeiten