Hauptmenü öffnen

Regierung Townshend

Wikimedia-Begriffsklärungsseite

Die Regierung Townshend bestand im Königreich Großbritannien vom 17. September 1714 bis zum 12. April 1717. Es wurde nach dem Secretary of State for the Northern Department Charles Townshend, 2. Viscount Townshend von den Whig benannt, da das Amt des Premierministers zu diesem Zeitpunkt noch nicht bestand.

KabinettsmitgliederBearbeiten

Dem Kabinett gehörten folgende Mitglieder an:

Amt Amtsinhaber Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Staatssekretär für den Norden Charles Townshend, 2. Viscount Townshend 17. September 1714 12. Dezember 1716
Lordkanzler William Cowper, 1. Baron Cowper 21. September 1714 12. April 1717
Erster Lord des Schatzamtes Charles Montagu, 1. Earl of Halifax
Charles Howard, 3. Earl of Carlisle
Robert Walpole
13. Oktober 1714
23. Mai 1715
10. Oktober 1715
19. Mai 1715
10. Oktober 1715
12. April 1717
Lordsiegelbewahrer Thomas Wharton, 1. Marquess of Wharton
Charles Spencer, 3. Earl of Sunderland
Evelyn Pierrepont, 1. Duke of Kingston
September 1714
2. September 1715
19. Dezember 1716
12. April 1715
19. Dezember 1716
12. April 1717
Lordpräsident des Rates Daniel Finch, 2. Earl of Nottingham
William Cavendish, 2. Duke of Devonshire
22. September 1714
6. Juli 1716
28. Februar 1715
30. März 1717
Staatssekretär für den Süden James Stanhope
Paul Methuen
27. September 1714
22. Juni 1716
22. Juni 1716
10. April 1717
Schatzkanzler Richard Onslow
Robert Walpole
13. Oktober 1714
12. Oktober 1715
12. Oktober 1715
12. April 1717
Generalfeldzeugmeister John Churchill, 1. Duke of Marlborough 4. Oktober 1714 12. April 1717
Generalzahlmeister Robert Walpole
Henry Clinton, 7. Earl of Lincoln
September 1714
17. Oktober 1715
17. Oktober 1715
12. April 1717
Lordleutnant von Irland Charles Spencer, 3. Earl of Sunderland 4. Oktober 1714 13. Februar 1717

WeblinksBearbeiten