Hauptmenü öffnen

Norbert-Jean Mahé

Französischer Autorennfahrer
Norbert-Jean Mahé 1933

Norbert-Jean Mahé (* 12. Juli 1903; † nach 1953) war ein französischer Autorennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Norbert-Jean Mahé begann in den 1930er-Jahren mit dem Motorsport und war bei Sportwagenrennen erfolgreich. 1934 bestritt er sein erstes 24-Stunden-Rennen von Le Mans, das er gemeinsam mit Jean Desvignes auf einem Bugatti Typ 44 als Gesamtneunter beendete. Im Ziel hatte das Duo einen Rückstand von 22 Runden auf die Sieger Luigi Chinetti und Philippe Étancelin im Alfa Romeo 8C 2300. Im selben Jahr gewann er mit Desvignes das 10-Stunden-Rennen von Spa.[1] Weitere Erfolge feierte er mit dem vierten Rang beim Grand Prix de la Marne 1935[2] und dem 11. Endrang beim 3-Stunden-Rennen von Marseille 1936.[3]

Mit der Wiederaufnahme der Veranstaltung in Le Mans 1949 nahm Mahé seine Rennaktivitäten nach dem Zweiten Weltkrieg wieder auf. Bis 1953 fuhr er insgesamt siebenmal in Le Mans. Der neunte Rang 1934 blieb sein bestes Ergebnis im Schlussklassement.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1934 Frankreich  Norbert-Jean Mahé Bugatti Typ 44 Frankreich  Jean Desvignes Rang 9
1939 Vereinigtes Konigreich  T.A.S.O. Mathieson Talbot 150SS Figoni Frankreich  Philippe de Massa Ausfall Defekt
1949 Frankreich  Norbert-Jean Mahé Simca Huit Frankreich  Roger Crovetto Rang 14
1950 Frankreich  Norbert-Jean Mahé Simca Huit Frankreich  Sacha Gordine Ausfall Unfall
1951 Frankreich  Norbert-Jean Mahé Ferrari 212 Export Frankreich  Jacques Péron Rang 9
1952 Frankreich  Norbert-Jean Mahé Simca-Gordini TMM Frankreich  José Scaron Ausfall Wasserpumpe
1953 Italien  Ets. Fiat Degrada Fiat 8V Italien  Giovanni Lurani Ausfall Zündung

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1953 Ets. Fiat Degrada Fiat 8V Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Belgien  SPA Deutschland  NÜR Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
DNF

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 10-Stunden-Rennen von Spa 1934
  2. Grand Prix de la Marne 1935
  3. 3-Stunden-Rennen von Marseille 1936