Hauptmenü öffnen

Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung ist eines von zehn Landesministerien des Landes Niedersachsen mit Sitz in Hannover.[2] Es wurde nach der Landtagswahl in Niedersachsen 2017 als neues Ministerium eingerichtet, Ministerin ist Birgit Honé, Staatssekretärin Jutta Kremer.

Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung
Coat of arms of Lower Saxony.svg
Staatliche Ebene Land
Stellung Oberste Landesbehörde
Gründung 2017
Hauptsitz Hannover, Niedersachsen
Behördenleitung Ministerin Birgit Honé[1]
Netzauftritt [1]

AufgabenBearbeiten

Die Aufgaben umfassen unter anderem die Vertretung des Landes Niedersachsens beim Bund und der Europäischen Union, wofür jeweils eine Abteilung des Ministeriums verantwortlich ist. Die Ministerin ist gleichzeitig die Bevollmächtigte des Landes Niedersachsens beim Bund, die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund fungiert als Abteilung des Ministeriums. Außerdem ist das Ministerium zuständig für die regionale Entwicklung des Landes und damit verbunden für die Bereitstellung von EU-Fördermitteln.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.mb.niedersachsen.de/startseite/ministerin_birgit_hon_atilde_/ministerin-birgit-hon-159620.html
  2. Portal Niedersachsen der Niedersächsischen Staatskanzlei. Abgerufen am 16. Dezember 2017.
  3. Organisationsplan des Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung. Abgerufen am 16. Dezember 2017.