Hauptmenü öffnen
Nico Porteous Freestyle-Skiing
Nation NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Geburtstag 23. November 2001 (17 Jahre)
Geburtsort Hamilton, Neuseeland
Karriere
Disziplin Halfpipe, Slopestyle, Big Air
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
X-Games 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 2018 Pyeongchang Halfpipe
Logo der Winter-X-Games X-Games
0Bronze0 2019 Aspen Superpipe
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 17. Dezember 2016
 Gesamtweltcup 93. (2017/18)
 Halfpipe-Weltcup 17. (2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Halfpipe 0 1 0
letzte Änderung: 28. Januar 2019

Nico Porteous (* 23. November 2001 in Hamilton) ist ein neuseeländischer Freestyle-Skier. Er startet in den Disziplinen Halfpipe, Slopestyle und Big Air.

WerdegangBearbeiten

Porteous nimmt seit 2013 an Wettbewerben der AFP World Tour und seit 2015 an Wettbewerben der FIS teil. In der Saison 2014/15 belegte er bei der Rocky Mountain Series in Copper Mountain in der Halfpipe die Plätze zwei und eins und im Slopestyle in Winter Park den zweiten Platz. In der folgenden Saison siegte er bei der U.S. Revolution Tour in Copper Mountain und beim Nor-Am Cup in Calgary jeweils in der Halfpipe. Nach Platz zwei in der Halfpipe bei The Cardrona Games und zugleich Australian New Zealand Cup in Cardrona zu Beginn der Saison 2016/17, startete er im Dezember 2016 in Copper Mountain erstmals im Freestyle-Skiing-Weltcup und errang dabei den 22. Platz in der Halfpipe. Bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 2017 in der Sierra Nevada kam er auf den 12. Platz in der Halfpipe. Zu Beginn der folgenden Saison gewann er in der Halfpipe beim Australian New Zealand Cup in Cardrona und erreichte dort mit dem sechsten Platz in der Halfpipe seine bisher beste Platzierung im Weltcup. Beim Saisonhöhepunkt, den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang holte er überraschend mit 94,8 Punkten die Bronzemedaille in der Halfpipe. Anfang September 2018 gewann er bei den Juniorenweltmeisterschaften in Cardrona die Goldmedaille in der Halfpipe.

Sein älterer Bruder Miguel ist ebenfalls im Freestyle-Skiing aktiv.

WeblinksBearbeiten