NGC 4051

Galaxie
Galaxie
NGC 4051
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Großer Bär
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 03m 09,614s[1]
Deklination +44° 31′ 52,80″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)bc / Sy1.5[1][2]
Helligkeit (visuell) 10,0 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 10,8 mag[2]
Winkel­ausdehnung 5,2′ × 3,9′[2]
Positionswinkel 135°[2]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit M109-Gruppe
NGC 4051-Gruppe
LGG 269[1][3]
Rotverschiebung 0.002336 ± 0.000004[1]
Radial­geschwin­digkeit 700 ± 1 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(33 ± 2) · 106 Lj
(10,21 ± 0,72) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 6. Februar 1788
Katalogbezeichnungen
NGC 4051 • UGC 7030 • PGC 38068 • CGCG 243-038 • MCG +08-22-59 • IRAS 12005+4448 • 2MASX J12030968+4431525 • GC 2680 • H IV 56 • h 1061 • LDCE 0867 NED065 • NVSS J120309+443154 • WISEA J120309.60+443152.7

NGC 4051 ist eine Balken-Spiralgalaxie mit aktivem Galaxienkern vom Hubble-Typ SBbc im Sternbild Großer Bär am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 33 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 50.000 Lichtjahren. Die Galaxie enthält ein supermassives Schwarzes Loch mit einer Masse von 1,73 Millionen Sonnenmassen und ist als Seyfert-1,5-Galaxie klassifiziert.
Sie ist Teil M109-Gruppe und hellstes Mitglied der NGC 4051-Gruppe (LGG 269).

Die Supernovae SN 1983I (Typ Ic), SN 2003ie (Typ IIP) und SN 2010br (Typ Ib/c) wurden hier beobachtet.[4][5]

Das Objekt wurde am 6. Februar 1788 von dem Astronomen William Herschel mithilfe eines 18,7 Zoll-Teleskops entdeckt.[6]

NGC 4051-Gruppe (LGG 269)Bearbeiten

Galaxie Alternativname Entfernung / Mio. Lj
NGC 3906 PGC 36953 45
NGC 3938 PGC 37229 38
NGC 4051 PGC 38068 33
NGC 4096 PGC 38361 28
NGC 4111 PGC 38440 37
NGC 4117 PGC 38503 44
NGC 4138 PGC 38643 42
NGC 4143 PGC 38654 44
NGC 4183 PGC 38988 44
NGC 4218 PGC 39237 35
NGC 4288 PGC 39840 26
NGC 4346 PGC 40228 40
NGC 4389 PGC 40537 35
IC 750 PGC 37719 33
PGC 36990 UGC 6805 52
PGC 37038 UGC 6818 38
PGC 38356 UGC 7089 36
PGC 38582 UGC 7129 43
PGC 37584 UGC 6930 38

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 4051 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 4051
  3. VizieR
  4. The Astrophysical Journal
  5. Simbad
  6. Seligman