Monoblet

französische Gemeinde

Monoblet ist eine Gemeinde im französischen Département Gard in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Kanton Quissac und zum Arrondissement Le Vigan. Sie grenzt im Westen an Cros, im Nordwesten an Colognac und Lasalle, im Norden an Vabres, im Nordosten an Saint-Félix-de-Pallières, im Osten an Fressac, im Südosten an Durfort-et-Saint-Martin-de-Sossenac und Conqueyrac, im Süden an Saint-Hippolyte-du-Fort und im Westen an Cros.

Monoblet
Monoblet (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Gard (30)
Arrondissement Le Vigan
Kanton Quissac
Gemeindeverband Piémont Cévenol
Koordinaten 44° 0′ N, 3° 53′ OKoordinaten: 44° 0′ N, 3° 53′ O
Höhe 173–600 m
Fläche 21,43 km²
Einwohner 758 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km²
Postleitzahl 30170
INSEE-Code

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 485 484 444 495 542 539 609 728

GeschichteBearbeiten

1715 fand in Montèzes bei Monoblet die erste Synode der Kirche der Wüste unter Leitung des reformierten Pfarrers Antoine Court statt. Der bewaffnete Widerstand der Kamisarden gegen die königlichen Truppen war 1710 endgültig zerstört worden. Die Hugenotten entschieden sich darauf, nur noch gewaltlos die reformierte Kirche wiederherzustellen und in die Ausbildung junger Pastoren zu investieren.[1]

WeblinksBearbeiten

Commons: Monoblet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Antoine Court... Die Synode von Montèzes: die erste Synode der Wüste, Musée virtuel du portestantisme