Marmagne (Cher)

französische Gemeinde

Marmagne ist eine französische Gemeinde mit 1.960 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Bourges und zum Kanton Saint-Doulchard.

Marmagne
Marmagne (Frankreich)
Marmagne
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Bourges
Kanton Saint-Doulchard
Gemeindeverband Bourges Plus
Koordinaten 47° 6′ N, 2° 17′ OKoordinaten: 47° 6′ N, 2° 17′ O
Höhe 113–149 m
Fläche 37,66 km2
Einwohner 1.960 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km2
Postleitzahl 18500
INSEE-Code
Website www.marmagne.fr

GeographieBearbeiten

Marmagne ist eine banlieue im Westen von Bourges. Durch die Gemeinde führt der Canal de Berry; der Fluss Yèvre begrenzt die Gemeinde im Norden. Umgeben wird Marmagne von den Nachbargemeinden Mehun-sur-Yèvre im Norden und Nordwesten, Berry-Buoy im Norden, Saint-Doulchard im Nordosten, Bourges im Osten, La Chapelle-Saint-Ursin im Südosten, Morthomiers im Süden sowie Saint-Thorette im Westen und Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A71.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.319 1.321 1.684 1.774 1.908 1.941 1.989 2.017

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Denis aus dem 13. Jahrhundert
  • Kloster Beauvoir
  • Schloss Marmagne aus dem 17. Jahrhundert
  • zahlreiche Bauern- und Bürgerhäuser aus dem 17. Jahrhundert
 
Kirche Saint-Denis

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Cher. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-088-4, S. 778–781.

WeblinksBearbeiten

Commons: Marmagne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien