Marek Mazanec

tschechischer Eishockeytorwart
TschechienTschechien  Marek Mazanec Eishockeyspieler
Geburtsdatum 18. Juli 1991
Geburtsort Písek, Tschechoslowakei
Größe 190 cm
Gewicht 84 kg
Position Torwart
Fanghand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2012, 6. Runde, 179. Position
Nashville Predators
Karrierestationen
bis 2006 IHC Písek
2006–2013 HC Plzeň 1929
2013–2017 Nashville Predators
Milwaukee Admirals
2017 HC Slovan Bratislava
2017–2019 Hartford Wolf Pack
2019 Utica Comets
seit 2019 Mountfield HK

Marek Mazanec (* 18. Juli 1991 in Písek, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeytorwart, der seit April 2019 beim Mountfield HK aus der tschechischen Extraliga unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

Mazanec begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim IHC Písek, wo er als 14-Jähriger bereits für die U18-Mannschaft auflief. Anschließend wechselte er in die Nachwuchsabteilung des HC Plzeň. In der Saison 2007/08 konnte er als Stammtorhüter mit der U18-Mannschaft die tschechische Meisterschaft in dieser Altersklasse gewinnen. Daraufhin wurde er im folgenden Jahr in das U20-Team des HC Plzeň beordert, das er 2010 zur besten Bilanz in der regulären Saison führte.

Marek Mazanec gab sein Debüt für den HC Plzeň in der Extraliga während der Saison 2009/10, als er für ein Drittel auf dem Eis stand. In der folgenden Spielzeit kam er zu regelmäßigen Einsätzen in der Extraliga und konnte in 15 Spielen eine Fangquote von 91,1 % erreichen. Parallel spielte er weiterhin für die U20-Mannschaft, zudem wurde Mazanec für neun Spiele an seinen ehemaligen Verein IHC Písek in die zweite Liga ausgeliehen. In der Saison 2011/12 absolvierte er als zweiter Torwart hinter Adam Svoboda 19 Einsätze in der Extraliga und spielte parallel für den drittklassigen HC Klatovy. Mit beiden Mannschaften erreichte er erstmals die Play-offs.

Nachdem Mazanec bereits 2011 im NHL Entry Draft verfügbar war[1], wurde er im NHL Entry Draft 2012 in der sechsten Runde an insgesamt 179. Position von den Nashville Predators ausgewählt. Er verblieb allerdings in Tschechien und kam zunächst wieder beim IHC Písek zum Einsatz, nachdem der HC Plzeň für die Dauer des NHL-Lockouts den finnischen Torhüter Tuukka Rask verpflichtet hatte. Anschließend kehrte er in die Extraliga zurück und teilte sich seine Einsatzzeit in der regulären Saison erneut mit Svoboda. In den Play-offs konnte er sich schließlich als Stammtorwart durchsetzen und bestritt für den HC Plzeň alle 20 Spiele. Durch einen 4:3-Sieg in der Finalserie gewann er mit der Mannschaft den tschechischen Meistertitel.

Im Mai 2013 unterschrieb Marek Mazanec einen Einstiegsvertrag über zwei Jahre mit den Nashville Predators.[2] Er wechselte daraufhin nach Nordamerika und kam zunächst für deren Farmteam, die Milwaukee Admirals, in der American Hockey League (AHL) zum Einsatz. Nach einer Verletzung von Stammtorhüter Pekka Rinne wurde Mazanec am 5. November 2013 erstmals in den NHL-Kader der Predators berufen. Dort gab er drei Tage später sein Debüt, als er beim Spiel gegen die Winnipeg Jets nach acht Minuten Carter Hutton ersetzte. Im Laufe des Monats konnte sich Mazanec als Stammtorhüter durchsetzen und erhielt mit einer Fangquote von 93,2 % und zwei Shutouts die Auszeichnung als NHL-Rookie des Monats.[3] Nach der Rückkehr von Rinne musste Mazanec allerdings auch die Rolle des zweiten Torhüters in den folgenden Saisons an Carter Hutton bzw. Juuse Saros abgeben. Letztlich blieb der tschechische Schlussmann bis zum Sommer 2017 in Diensten des Nashville-Franchises ohne über die Rolle des Ersatzmanns hinauszukommen.

Im August 2017 kehrte Mazanec nach Europa zurück, als er einen Vertrag beim HC Slovan Bratislava aus der Kontinentalen Hockey-Liga unterschrieb. Dort war der Tscheche allerdings nur bis Dezember gleichen Jahres aktiv, da er von den New York Rangers aus der NHL verpflichtet wurde. Die Rangers setzten ihn anschließend ausschließlich beim Hartford Wolf Pack in der AHL ein, bevor sie ihn im Februar 2019 im Tausch für ein Siebtrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2020 zu den Vancouver Canucks transferierten. Dort spielte er ausschließlich für die Utica Comets und kehrte anschließend in seine tschechische Heimat zurück, indem er sich dem Mountfield HK anschloss. Im Juni 2019 wechselten seine NHL-Rechte derweil im Trade um J. T. Miller zu den Tampa Bay Lightning.

InternationalBearbeiten

Mazanec spielte für mehrere Altersstufen der tschechischen Junioren-Nationalmannschaft. In der Saison 2007/08 kam er erstmals für die U17-Auswahl zum Einsatz. Daraufhin stand er im Aufgebot Tschechiens bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2009 und zwei Jahre später bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2011.

Sein Debüt für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes gab der Tscheche im Rahmen der Euro Hockey Tour 2017/18.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

    Reguläre Saison   Playoffs
Saison Team Liga Sp S N U/OT Min. GT SO GTS Sv% Sp S N Min. GT SO GTS Sv%
2009/10 HC Plzeň 1929 Extraliga 1 0 1 0 20 3 0 9,00 76,9
2010/11 HC Plzeň 1929 Extraliga 15 9 6 0 860 40 1 2,79 91,1
2011/12 HC Plzeň 1929 Extraliga 19 12 7 0 973 48 1 2,96 90,0 5 1 4 222 8 0 2,16 91,9
2012/13 HC Plzeň 1929 Extraliga 21 9 12 0 1255 52 1 2,49 91,2 20 12 8 1241 44 2 2,13 93,2
2013/14 Milwaukee Admirals AHL 31 18 10 3 1866 76 0 2,44 91,4 3 0 3 178 9 0 3,03 89,8
2013/14 Nashville Predators NHL 25 8 10 4 1370 64 2 2,80 90,2
2014/15 Milwaukee Admirals AHL 48 18 18 9 2628 121 4 2,76 90,0
2014/15 Nashville Predators NHL 2 0 1 0 106 4 0 2,26 91,5
2015/16 Milwaukee Admirals AHL 39 19 15 5 2349 96 4 2,45 91,2 1 0 1 56 4 0 4,26 84,6
2016/17 Milwaukee Admirals AHL 47 27 17 3 2789 123 3 2,65 91,2 3 0 3 198 10 0 3,03 90,6
2016/17 Nashville Predators NHL 4 0 2 0 178 14 0 4,72 83,9
2017/18 HC Slovan Bratislava KHL 23 4 15 4 1289 73 0 3,40 90,0
2017/18 Hartford Wolf Pack AHL 20 11 6 1 1153 57 0 2,97 90,5
2018/19 Hartford Wolf Pack AHL 20 7 8 4 1155 58 0 3,01 90,3
2018/19 Utica Comets AHL 10 3 5 0 502 25 1 2,99 87,4
Extraliga gesamt 56 30 26 0 3108 143 3 2,76 90,7 25 13 12 1463 52 2 2,13 93,0
AHL gesamt 215 103 79 25 12441 556 12 2,68 90,7 7 0 7 432 23 0 3,19 89,5
NHL gesamt 31 8 13 4 1653 82 2 2,98 89,5

InternationalBearbeiten

Vertrat Tschechien bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp S N Min. GT SO GTS Sv%
2009 Tschechien U18-WM 6. Platz 3 1 2 116 7 0 3,62 89,2
2011 Tschechien U20-WM 7. Platz 3 1 2 112 10 1 5,37 82,8
Junioren gesamt 6 2 4 228 17 1 4,47 86,1

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mike G. Morreale: Top prospect Musil questionable for Czech WJC camp, NHL.com, 10. Dezember 2010
  2. Nashville Predators Sign 2012 Draft Pick Marek Mazanec, Nashville Predators, 3. Mai 2013
  3. Predators' Mazanec named Rookie of the Month, NHL.com, 3. Dezember 2013