Hauptmenü öffnen

Luis Fernando Tena

mexikanischer Fußballspieler und -trainer

Luis Fernando Tena Garduño (* 20. Januar 1958 in Mexiko-Stadt) ist ein mexikanischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler. Er ist der jüngere Bruder von Alfredo Tena, der 430 Ligaspiele absolvierte und 30 Mal für die mexikanische Fußballnationalmannschaft zum Einsatz kam.

Luis Fernando Tena
Luisfernandotena.jpg
Personalia
Name Luis Fernando Tena Garduño
Geburtstag 20. Januar 1958
Geburtsort Mexiko-StadtMexiko
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1976–1982 Atlético Español 190 (2)
1982–1983 CF Oaxtepec 32 (0)
1983–1985 CD Guadalajara 46 (0)
1986–1988 CF Atlante 45 (1)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1994–1996 Cruz Azul
1996–1997 UAG Tecos
1997–2000 Cruz Azul
2000–2001 Monarcas Morelia
2002–2003 Santos Laguna
2004 Cruz Azul
2005–2006 Jaguares de Chiapas
2006–2007 Club América
2008–2009 Monarcas Morelia
2009–2010 Jaguares de Chiapas
2010– Mexiko (Assistent)
2013 Mexiko (interim)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

BiografieBearbeiten

SpielerBearbeiten

Seine aktive Laufbahn begann 1976 bei Atlético Español, einem Verein aus der mexikanischen Hauptstadt, der unter diesem Namen nur zwischen 1971 und 1982 auftrat. Zeitgleich mit dessen Rückbenennung in Necaxa wechselte Tena für die Saison 1982/83 zum Aufsteiger CF Oaxtepec und danach für zwei Spielzeiten zu Mexikos populärsten Verein Chivas Guadalajara, bevor er seine aktive Karriere 1988 in Diensten des CF Atlante, dem Erzrivalen seines ersten Profivereins, ausklingen ließ.

TrainerBearbeiten

Nachdem er seine Fußballstiefel an den berühmten Nagel gehängt hatte, begann er eine Tätigkeit als Fußballtrainer. Erstmals Cheftrainer war er in der Saison 1994/95 bei Cruz Azul. Mit diesem Verein gewann er – nachdem er zwischenzeitlich (1996/97) die UAG Tecos trainiert hatte – die Wintermeisterschaft der Saison 1997/98. Es war der bisher letzte Meistertitel von Cruz Azul. Drei Jahre später, im Winter 2000, gewann er seinen zweiten Meistertitel mit Morelia; der bisher einzige Titel, den die Monarcas gewinnen konnten.

In der Saison 2009/10 stand Tena bei den Jaguares de Chiapas unter Vertrag, wo er Anfang Februar 2010 aufgrund dürftiger Resultate (zwei Punkte aus den ersten vier Spielen um die Bicentenario 2010) vorzeitig entlassen wurde.

Anschließend wurde er als Assistenztrainer der mexikanischen Nationalmannschaft verpflichtet und gewann als verantwortlicher Cheftrainer der Olympiaauswahl Mexikos die Goldmedaille beim olympischen Fußballturnier 2012. Am 10. September 2013 betreute er nach der Entlassung von José Manuel de la Torre für ein Spiel die A-Nationalmannschaft.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten