Atlético Morelia

mexikanischer Fußballverein
(Weitergeleitet von Monarcas Morelia)

Atlético Morelia ist ein mexikanischer Fußballverein aus Morelia, Michoacán.

Atlético Morelia
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Club Atlético Morelia
Sitz Morelia, Mexiko
Gründung 21. November 1924
Erste Fußball-Mannschaft
Spielstätte Estadio Morelos,
Morelia, Michoacán
Plätze 38.384
Heim
Auswärts

Franchise und Mannschaft des früheren Club Atlético Monarcas Morelia (abgeleitet vom gleichnamigen Schmetterling, dem damaligen Maskottchen des Vereins) wurden im Juni 2020 auf den neu gegründeten Mazatlán FC übertragen.

Um in der Saison 2020/21 zumindest in der zweiten Liga vertreten zu sein, erwarb der Verein, der wieder seine frühere Bezeichnung Atlético Morelia angenommen hat, seinerseits die Lizenz des CD Zacatepec.[1]

GeschichteBearbeiten

Der Verein wird am 21. November 1924 unter der Bezeichnung „Oro Morelia“ gegründet und ist Gründungsmitglied der Segunda División, die erstmals 1950/51 ausgetragen wird.

Als der Puebla FC sich aufgrund von finanziellen Problemen nach der Saison 1956/57 aus der Primera División zurückziehen muss, zieht Atlético Morelia, wie der Verein seit 1947 heißt, als Vizemeister der zweiten Liga ins Fußballoberhaus ein. Dort spielt Morelia bis zum Abstieg im Sommer 1968.

1981 gelingt dem Verein der erneute Aufstieg in die höchste Spielklasse, der man die nächsten 39 Jahre ununterbrochen angehört.

1999 erfolgt die Umbenennung in die bis Juni 2020 gültige Bezeichnung Club Atlético Monarcas Morelia, unter der der Verein seine erfolgreichste Epoche erlebt. Im Winter 2000 gewinnt Morelia die Apertura 2000/01 und wird zum ersten – und bisher einzigen – Mal Meister von Mexiko. Auch in den folgenden Jahren bleibt Morelia eine Spitzenmannschaft, der jedoch schon bald der „Makel von Leverkusen“ anhaftet. In den Jahren 2002 und 2003 erreicht die Mannschaft viermal ein Finale: beide Male in der einheimischen Meisterschaftssaison 2002/03 sowie zweimal in Folge im CONCACAF Champions' Cup – und geht immer als Verlierer vom Platz.

Erstmals 2004/05 beendet Morelia eine Saison als Superlider, als punktbeste Mannschaft der mexikanischen Liga. Dennoch beendet man die Vorrunde (Apertura) als punktschlechtester Gruppendritter, wodurch die Play-offs (in Mexiko Liguilla genannt) verpasst werden. In der Rückrunde (Clausura) wird Morelia mit 35 Punkten das punktbeste Team, scheitert aber im Halbfinale der Play-offs an den UAG Tecos.

Anfang Juni 2020 wird der Umzug seines Franchise nach Mazatlán, Sinaloa, bekanntgegeben, wo sich unter dem Einfluss von diversen Geldgebern ein neuer Verein mit dem Namen Mazatlán FC gebildet hat, der statt Monarcas Morelia ab der Saison 2020/21 in der Liga MX antritt.[2][3]

ErfolgeBearbeiten

Besondere MannschaftenBearbeiten

Kader der MeistermannschaftBearbeiten

Der Kader der Meistermannschaft von 2000 umfasste die folgenden Akteure: Ángel ComizzoDarío Franco, Heriberto Morales, Mario Alejandro Ruiz, Hugo Guillermo Chávez, Jaime Alarcón, Carlos Adrián Morales, Salvador Mariscal, Eduardo Rodríguez – José Antonio Noriega, Jorge Almirón, Javier Lozano Chavira, Flavio Davino, Omar Trujillo, Miguel HernándezAlex Fernandes, Gerardo Mascareño, Carlos Pavón. Trainer: Luis Fernando Tena[4]

Die „beste Elf aller Zeiten“Bearbeiten

Die mexikanische Sportzeitung Récord hat folgendes „Dreamteam“ des CA Monarcas Morelia mit den wichtigsten Spielern ihrer Vereinsgeschichte ermittelt (die Jahreszahlen in Klammern beschreiben die Vereinszugehörigkeit):[5]

Ángel Comizzo (1999–2001) – Omar Trujillo (1998–2009), Darío Franco (1998–2004), Pedro Pablo Osorio (1984–1991), Mario Ruiz (1997–2003) – Mario Juárez (1983–1999), Jorge Almirón (2000–2004), Mario Díaz (1984–1992) – Alex Fernandes (1999–2002), Juan Carlos Vera (1987–1988), Marco Antonio Figueroa (1986–1990 sowie 1993–1997).

Ehemalige TrainerBearbeiten

→ siehe Liste der Trainer von Monarcas Morelia

Historische LogosBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. José Luis Higuera le da la bienvenida al Atlético Morelia al futbol mexicano (spanisch; Artikel vom 27. Juni 2020)
  2. Reacciones de periodistas tras la mudanza de Morelia In: As vom 2. Juni 2020 (abgerufen am 17. Juni 2020)
  3. Liga MX club Morelia officially moves to Mazatlan In: ESPN vom 2. Juni 2020 (abgerufen am 17. Juni 2020)
  4. Morelia bei Mediotiempo@1@2Vorlage:Toter Link/msn.mediotiempo.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Récord: Te presentamos el 11 ideal histórico del Morelia (spanisch; Artikel vom 8. September 2012)