Alfred C. Crowle

englischer Fußballspieler und Trainer

Alfred C. Crowle (* in England; † unbekannt) war ein englischer Fußballspieler und Trainer in Mexiko.

BiografieBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Um 1900 nahm die britische Bergwerksgesellschaft Pachuca and Real Del Monte ihre Tätigkeit in der mexikanischen Stadt Pachuca, der Hauptstadt des Bundesstaates Hidalgo, auf. Die vorwiegend englische Belegschaft brachte den Fußball mit und gründete gegen Ende des Jahres 1900 den Pachuca Athletic Club, der als ältester noch existierender Fußballverein Mexikos gilt.

SpielerBearbeiten

„Alfredo“ Crowle, wie er schon bald von der einheimischen Bevölkerung genannt wurde, wanderte vermutlich in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts mit seinen Eltern nach Mexiko aus und spielte ab 1904 in den Nachwuchsmannschaften des Pachuca AC. In der Saison 1908/09 stieg er in die erste Mannschaft auf und wurde bald zu einem wichtigen Bestandteil derselben.[1] In den Spielzeiten 1910/11 und 1914/15 gewann der treffsichere Crowle zweimal die Torjägerkrone der Primera Fuerza und 1917/18 war er Mitglied der Meistermannschaft des Pachuca AC.[2]

VereinstrainerBearbeiten

Nachdem er seine aktive Karriere beendet hatte, trainierte er den Pachuca AC und führte ihn zur Meisterschaft der Liga Mexicana in der Saison 1919/20.

Mitbegründer des Club NecaxaBearbeiten

Im folgenden Jahr zerfiel die Mannschaft des Pachuca AC und Alfred Crowle, dessen Bekanntheit weit über Pachuca hinaus reichte, verzog 1921 in die Hauptstadt, um für die Cia. de Luz y Fuerza zu arbeiten. Deren Geschäftsführer William H. Frasser, ein einflussreicher Unternehmer und Fußballenthusiast, bat Crowle, ihm beim Aufbau eines neuen Fußballvereins zu helfen. Gemeinsam fusionierten sie die von Frasser gegründeten Mannschaften Luz y Fuerza und Tranvias mit Wirkung vom 21. August 1923 zum Club Necaxa.[3]

NationaltrainerBearbeiten

1935 fungierte Crowle als Nationaltrainer Mexikos und darf – gemessen an seinen Erfolgen – als erfolgreichster Trainer in der Geschichte der mexikanischen Fußballnationalmannschaft gelten; denn unter seiner Regentschaft gewann die Auswahl Mexikos, die schwerpunktmäßig aus Spielern des zu jener Zeit dominierenden Club Necaxa gebildet wurde, alle Spiele. Eine derartige Erfolgsquote verzeichnen nur acht Nationaltrainer in der Geschichte des mexikanischen Fußballs. Doch während die anderen sieben Trainer nur jeweils für ein bis drei Länderspiele verantwortlich waren, betreute Crowle die Mannschaft fünfmal. Zugleich gewann die Nationalelf bei diesen Spielen auch ihren ersten internationalen Titel: die Zentralamerikanische Meisterschaft 1935 in El Salvador.[4] Die nachstehenden Ergebnisse (jeweils aus der Sicht Mexikos) zeugen von der absoluten Dominanz der Mexikaner bei diesem Turnier:

Datum Gegner Ergebnis
27. März 1935
El Salvador
8:1
28. März 1935
Guatemala
5:1
30. März 1935
Kuba
6:1
1. April 1935
Honduras
8:2
2. April 1935
Costa Rica
2:0

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Juan Cid y Mulet: Libro de oro del fútbol mexicano (Mexiko-Stadt: B. Costa-Amic, 1961), S. 245
  2. http://www.garaje.ya.com/rott2001/historia.htm
  3. 1923-2010: 87 años de Religión Necaxista y Pasión Rojiblanca. (Memento vom 2. April 2015 im Internet Archive) (spanisch)
  4. Carlos Calderón Cardoso: Por amor a la camiseta (1933-1950), Editorial Clío, México 1998, S. 12f ISBN 970-663-023-6