Hauptmenü öffnen

Das Luftwaffentruppenkommando (LwTrKdo) ist eine höhere Kommandobehörde der Luftwaffe und dem Kommando Luftwaffe unterstellt. Das LwTrKdo wurde zum 1. Juli 2015 in Köln-Wahn aufgestellt und ist neben dem Zentrum Luftoperationen eine Kommandobehörde der Luftwaffe auf Korpsebene.

Luftwaffentruppenkommando
— LwTrKdo —
XXX
Wappen LwTrKdo.svg

Internes Verbandsabzeichen (Wappen)
Aufstellung 1. Juli 2015
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
Streitkräfte Bundeswehr
Teilstreitkraft Bundeswehr Logo Luftwaffe with lettering.svg Luftwaffe
Typ Höhere Kommandobehörde
Stärke 25.000
Unterstellung Internes Verbandsabzeichen des Kommando Luftwaffe Kommando Luftwaffe
Luftwaffenkaserne Wahn Köln-Wahn
Kommandeur
Kommandierender General Generalleutnant Helmut Schütz
Stellv. des Kommandierenden Generals und Chef des Stabes Generalmajor Bernhardt Schlaak

AuftragBearbeiten

Das Kommando hat den Auftrag, die fachliche und truppendienstliche Führung der unterstellten Verbände und Dienststellen und deren Einsatzbereitschaft sicherzustellen. Das Kommando führt damit die Einsatzverbände der Luftwaffe. Außerdem hat es die Luftwaffe mit den benötigten Kräften und Mitteln gemäß ihrem Einsatz- und Aufgabenspektrum auszustatten. Das Kommando führt aus diesem Grund auch fast alle Unterstützungs- und Ausbildungsverbände der Luftwaffe.

GeschichteBearbeiten

Im Rahmen der Verschlankung der Kommandostruktur der Luftwaffe wurde das Kommando mit Wirkung zum 1. Juli 2015 aufgestellt.[1][2] Zur Aufstellung wurde das Personal der zum 30. Juni 2015 aufgelösten Kommandos Kommando Einsatzverbände Luftwaffe und Kommando Unterstützungsverbände Luftwaffe herangezogen, da ein Großteil der Aufgaben der beiden Kommandos an das LwTrKdo überging.

Am 4. April 2018 wurde die deutsche Flugabwehrraketengruppe 61 in Todendorf (Panker) dem niederländischen Defensie Grondgebonden Luchtverdedigingscommando (DGLC) (deutsch Kommando Bodengebundene Luftverteidigung) unterstellt.[3]

Unterstellte Verbände/DienststellenBearbeiten

Dem Kommando mit rund 1000 Kräften sind die nachgeordneten Truppenteile mit zirka 24.000 Soldaten und zivilen Mitarbeitern fachlich und truppendienstlich unterstellt:

StandortBearbeiten

Das Kommando ist in der Luftwaffenkaserne Wahn in Köln-Wahn stationiert.

Kommandoführung und Kommandeure TeilbereicheBearbeiten

Kommandierender General
Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
2 Generalleutnant Helmut Schütz 1. Oktober 2015
1 Generalleutnant Martin Schelleis 1. Juli 2015 1. Oktober 2015[4]
Stellvertreter des kommandierenden Generals und Chef des Stabes
Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
3 Generalmajor Bernhardt Schlaak 22. August 2019
2 Generalmajor Lutz Kohlhaus 7. Juli 2016[5] 22. August 2019
1 Generalmajor Robert Löwenstein 1. Juli 2015 7. Juli 2016
Kommandeur Fliegende Verbände
Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
3 Generalmajor Jan Kuebart 21. Juni 2018
2 Generalmajor Günter Katz 1. Oktober 2015 21. Juni 2018
1 Generalmajor Helmut Schütz 1. Juli 2015 1. Oktober 2015
Kommandeur Bodengebundene Verbände
Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
2 Brigadegeneral Michael Hogrebe 12. März 2019
1 Brigadegeneral Michael Gschoßmann 1. Juli 2015 Januar 2019
Kommandeur Unterstützungsverbände
Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
2 Brigadegeneral Gerhard Hewera[6] 22. Februar 2017
1 Brigadegeneral Stefan Lüth 1. Juli 2015 22. Februar 2017

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neue Führungsorganisation in der Luftwaffe. In: luftwaffe.de. Bundesministerium der Verteidigung, Presse- und Informationsstab, 30. Juni 2015, abgerufen am 1. Juli 2015.
  2. Weiterentwicklung der Führungsorganisation der Luftwaffe. (PDF; 444 kB) In: Neue Horizonte (Sonderausgabe). Kommando Luftwaffe, Presse- und Informationsstab der Luftwaffe, abgerufen am 7. Juli 2015.
  3. Carl Schulze, Frank Bötel: Bodengebundene Luftverteidigung: Von Kooperation zu Integration. In: bundeswehr.de. 5. April 2018, abgerufen am 7. April 2018.
  4. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen trifft richtungsweisende Personalentscheidungen. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Bundesministerium der Verteidigung, Presse- und Informationsstab, 9. Juli 2015, archiviert vom Original am 12. Juli 2015; abgerufen am 13. Juli 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bmvg.de
  5. Stellvertreter des Kommandierenden Generals und Chef des Stabes. In: luftwaffe.de. Luftwaffe, 7. Juli 2016, abgerufen am 14. Juli 2016.
  6. Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen – Februar 2017. In: bundeswehr.de. Bundeswehr, 31. Januar 2017, abgerufen am 31. Januar 2017.