Liste der Baudenkmäler in Fürth/Z

Wikimedia-Liste
Liste der Baudenkmäler in Fürth:

Innenstadt[Anm. 1] nach Straßennamen: A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · N · O · P · R · S · T · U · V · W · Z

Weitere Ortsteile: Atzenhof · Bislohe · Braunsbach · Burgfarrnbach · Dambach · Flexdorf · Kronach · Mannhof · Oberfürberg · Poppenreuth · Ritzmannshof · Ronhof · Sack · Stadeln · Steinach · Unterfarrnbach · Vach

Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Fürth. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde.[Anm. 2]

Dieser Teil der Liste beschreibt die denkmalgeschützten Objekte in folgenden Fürther Straßen:

ZähstraßeBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Zähstraße 1
(Standort)
Mietshaus in Ecklage Viergeschossiger Satteldachbau mit reich gegliederter Sandsteinfassade, Erker, Eisengitterbalkonen, Erker an der abgeschrägten Ecke und Schweifgauben, Neubarock, von Fritz Walter, 1897/98;

bauliche Einheit mit Eckhaus Zähstraße 3, bauliche Gruppe mit Hornschuchpromenade 28 und Nürnberger Straße 100;

Teil des Ensembles Hornschuchpromenade/Königswarterstraße.

D-5-63-000-1479 BW
Zähstraße 3
(Standort)
Mietshaus in Ecklage Viergeschossiger Satteldachbau mit reich gegliederter Sandsteinfassade, Eisengitterbalkonen, Erker an der abgeschrägten Ecke und Schweifgauben, Neubarock, von Fritz Walter, 1896/97;

bauliche Einheit mit Eckhaus Zähstraße 1, bauliche Gruppe mit Hornschuchpromenade 28 und Nürnberger Straße 100;

Teil des Ensembles Hornschuchpromenade/Königswarterstraße.

D-5-63-000-1756  
weitere Bilder
Zähstraße 4
(Standort)
Mietshaus in Ecklage Viergeschossiger Satteldachbau mit reich gegliederter Sandsteinfassade, Eisengitterbalkonen und Erker an der abgeschrägten Ecke, an der Südseite mit Polygonalerker und hohem Zwerchhausgiebel, Jugendstil, von J. Müller (Ebert und Müller) und Georg Müller, 1903/04;

bauliche Gruppe mit Hornschuchpromenade 24 / 25;

Teil des Ensembles Hornschuchpromenade/Königswarterstraße.

D-5-63-000-1480  
weitere Bilder

ZeppelinstraßeBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Zeppelinstraße 6
(Standort)
Mietshaus Viergeschossiger Mansarddachbau mit Putzfassade mit Sandsteinerdgeschoss,flach einspringendem, polygonal vorgewölbtem Mittelteil und breitem Zwerchhaus, historisierend, von Carl Nadler, 1913. D-5-63-000-1482 BW

AnmerkungenBearbeiten

  1. Innenstadt, einschließlich Espan, Hardhöhe, Nordstadt, Oststadt, Südstadt und Westvorstadt.
  2. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Letztere ist sowohl über die unter Weblinks angegebene Verknüpfung als PDF im Internet einsehbar als auch im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese Darstellungen geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht immer und überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Objekts in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es gegenwärtig ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (BayDSchG) definiert und hängt nicht von der Kartierung im Denkmalatlas und der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein, wenn sie die Kriterien nach Art. 1 BayDSchG erfüllen. Bei allen Vorhaben ist daher eine frühzeitige Beteiligung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege nach Art. 6 BayDSchG notwendig.