Libehna

Ortsteil von Südliches Anhalt

Libehna ist ein Ortsteil der Stadt Südliches Anhalt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt.

Libehna
Koordinaten: 51° 43′ 1″ N, 12° 3′ 21″ O
Höhe: 82 m ü. NN
Fläche: 5,38 km²
Einwohner: 141 (13. Apr. 2016)
Bevölkerungsdichte: 26 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2010
Postleitzahl: 06369
Vorwahl: 034978
Libehna (Sachsen-Anhalt)
Libehna

Lage von Libehna in Sachsen-Anhalt

Bis zur Neubildung der Einheitsgemeinde Südliches Anhalt am 1. Januar 2010[1] war Libehna eine selbständige Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Südliches Anhalt mit den zugehörigen Ortsteilen Locherau und Repau.

GeografieBearbeiten

Libehna liegt zwischen Köthen (Anhalt) und Halle (Saale).

 
Windmühle Libehna

GeschichteBearbeiten

Libehna gehörte wie die meisten Orte der heutigen Stadt Südliches Anhalt historisch immer zu Anhalt.[2]

Am 1. Juli 1950 wurden Locherau[3] und Repau[4] nach Libehna eingemeindet. Am 1. Januar 2010 schloss sich Libehna mit 17 anderen Gemeinden zur Stadt Südliches Anhalt zusammen. Letzter Bürgermeister von Libehna war Eicke Zschoche.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Auf dem Ortsfriedhof ist die Grabstätte eines sowjetischen KZ-Häftlings, der Opfer eines im April 1945 endenden Todesmarsches wurde.

Die Bockwindmühle wurde 1814 erbaut und 1984/85 restauriert. Alljährlich findet Ende Juli das Mühlenfest statt.

VerkehrsanbindungBearbeiten

Westlich von Libehna verläuft in unmittelbarer Nähe die Bundesstraße 183 von Bitterfeld-Wolfen nach Köthen (Anhalt).

WeblinksBearbeiten

Commons: Libehna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. StBA: Gebietsänderungen vom 01. Januar bis 31. Dezember 2010
  2. Der anhaltische Landkreis Köthen im Gemeindeverzeichnis 1900
  3. Locherau auf gov.genealogy.net
  4. Repau