Großbadegast

Ortsteil von Südliches Anhalt
(Weitergeleitet von Kleinbadegast)

Großbadegast ist ein Ortsteil der Stadt Südliches Anhalt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt.

Großbadegast
Koordinaten: 51° 43′ 53″ N, 12° 1′ 37″ O
Höhe: 80 m ü. NN
Fläche: 11,19 km²
Einwohner: 472 (13. Apr. 2016)
Bevölkerungsdichte: 42 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2010
Postleitzahl: 06369
Vorwahl: 03496
Großbadegast (Sachsen-Anhalt)
Großbadegast

Lage von Großbadegast in Sachsen-Anhalt

Kirche Großbadegast
Kirche Großbadegast

GeografieBearbeiten

Großbadegast grenzt nordwestlich an Köthen (Anhalt).

GeschichteBearbeiten

Badegast wurde erstmals im Jahr 1162 erwähnt. 1370 ist Badegast in Groß- und Kleinbadegast unterteilt worden, früher auch Groß- bzw. Klein-Badegast geschrieben. In Großbadegast gab es ein Rittergut, welches dem Herzog von Anhalt-Köthen gehörte. In Kleinbadegast befand sich ein dem Freiherrn von Salmuth gehörendes Rittergut nebst Schäferei.

Bis zur Neubildung der Einheitsgemeinde Südliches Anhalt am 1. Januar 2010[1] war Großbadegast eine selbständige Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Südliches Anhalt mit den zugehörigen Ortsteilen Kleinbadegast und Pfriemsdorf. Letzter Bürgermeister von Großbadegast war Sören Friedrich.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

Kirche in Großbadegast mit einem Zweiflügelaltar aus dem 16. Jahrhundert sowie der Hochaltar von 1862. 2019 erhielt sie neue Kirchenfenster, die von dem bekannten Künstler Tony Cragg gestaltet wurden.[2]

FriedhofBearbeiten

DenkmalBearbeiten

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Westlich von Großbadegast verläuft in unmittelbarer Nähe die Bundesstraße 183 von Bitterfeld-Wolfen nach Köthen (Anhalt).

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Großbadegast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. StBA: Gebietsänderungen vom 01. Januar bis 31. Dezember 2010
  2. https://www.lichtungen-glasmalerei.de/kirchen/grossbadegast