Hauptmenü öffnen

Li Zhi Cong

chinesischer Automobilrennfahrer

Li Zhi Cong, bekannt auch als Peter Li, (chinesisch 黎智聰 / 黎智聪, Pinyin Lí Zhìcōng; * 25. August 1993 in Hongkong) ist ein chinesischer Automobilrennfahrer. Er startete 2015 und 2016 in der europäischen Formel-3-Meisterschaft.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Li begann seine Motorsportkarriere 2009 im Formelsport. Für das PTRS Team wurde er Sechster in der asiatischen Formel Renault Challenge. Darüber hinaus nahm er an zwei Rennen der australischen Formel-3-Meisterschaft teil. 2010 blieb Li bei PTRS in der asiatischen Formel Renault Challenge. Er gewann ein Rennen und verbesserte sich auf den fünften Platz der Meisterschaft. Darüber hinaus absolvierte er einen Gaststart in der pazifischen Formel BMW. 2011 wechselte Li zum Asia Racing Team. Er erreichte den sechsten Platz in der Formula Pilota China und nahm zudem an vier Rennen der asiatischen Formel Renault Challenge teil. 2012 fuhr Li für das Asia Racing Team in der GT Asia Series. Mit drei Siegen beendete er die Saison auf dem zweiten Platz in der Meisterschaft. Darüber hinaus fuhr er für den Rennstall erneut bei Rennen der asiatischen Formel Renault Challenge, wobei ihm ein Sieg gelang.

2013 fuhr Li für verschiedene Teams in asiatischen Tourenwagen- und GT-Serien. Er wurde Vierter in der GT Asia Series, Zehnter in der China Super Production Car Class und Elfter im asiatischen Porsche Carrera Cup. Darüber hinaus nahm Li 2013 für Carlin an einem Rennwochenende der britischen Formel-3-Meisterschaft teil. 2014 trat Li für Carlin zu allen Rennen der britischen Formel-3-Meisterschaft an. Drei dritte Plätze waren seine besten Ergebnisse. Er erreichte den fünften Platz in der Gesamtwertung. Darüber hinaus nahm er an zwei Rennen der asiatischen Formel Renault Challenge und an einem Rennen des asiatischen Porsche Carrera Cups teil.

2015 wechselte Li zu Fortec Motorsports in die europäische Formel-3-Meisterschaft.[1] Vier Veranstaltungen ließ er aus. Zwei 18. Plätze waren seine besten Resultate. Für die europäische Formel-3-Meisterschaft 2016 erhielt Li ein Cockpit bei Carlin. Beim ersten Rennen in Spielberg, der vierten Saisonveranstaltung, war Li in einen schweren Unfall verwickelt. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf seinen Teamkollegen Ryan Tveter, der sich gedreht hatte, auf. Lis Auto hob ab und flog mehrere Meter durch die Luft ins Kiesbett. Li wurde mit dem Helikopter ins Krankenhaus geflogen. Er erlitt vier Wirbelbrüche und mehrere Frakturen in einem Fuß.[2] Er fiel für den Rest der Saison verletzt aus. Ein zwölfter Platz war sein bestes Ergebnis.

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

  • 2012: Asiatische Formel Renault Challenge (Platz 5)
  • 2013: GT Asia Series (Platz 4)
  • 2013: China Super Production Car Class (Platz 10)
  • 2013: Asiatischer Porsche Carrera Cup (Platz 11)
  • 2013: Britische Formel 3 (Platz 13)
  • 2014: Britische Formel 3 (Platz 5)
  • 2014: Asiatische Formel Renault Challenge (Platz 11)
  • 2014: Asiatischer Porsche Carrera Cup
  • 2015: Europäische Formel 3
  • 2016: Europäische Formel 3

Einzelergebnisse in der europäischen Formel-3-MeisterschaftBearbeiten

Jahr Team Motor 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 Punkte Rang
2015 Fortec Motorsports Mercedes Vereinigtes Konigreich  SIL Deutschland  HO1 Frankreich  PAU Italien  MNZ Belgien  SPA Deutschland  NOR Niederlande  ZAN Osterreich  SPI Portugal  POR Deutschland  NÜR Deutschland  HO2 0
NC 28 27 25 29 29 DNA DNA DNA                   26 31 26 32 23 30 26 22 19 27 23 20 DNF 27 19
2016 Carlin Volkswagen Frankreich  LEC Ungarn  HUN Frankreich  PAU Osterreich  SPI Deutschland  NOR Niederlande  ZAN Belgien  SPA Deutschland  NÜR Italien  IMO Deutschland  HOC       0
20 15 17 15 DNF 16 DNF 12 DNF 18 DNS DNS INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ      

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gruz David: FIA entry list firms up 35-car European F3 field for 2015. paddockscout.com, 6. März 2015, abgerufen am 7. März 2015 (englisch).
  2. Marcus Simmons: Li fractured vertebrae and broke foot in massive European F3 crash. autosport.com, 21. Mai 2016, abgerufen am 22. Mai 2016 (englisch).

WeblinksBearbeiten

  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Li ist hier somit der Familienname, Zhi Cong ist der Vorname.