Die gemeinnützige Kurt-Wolff-Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene[1] (Eigenschreibweise: Kurt Wolff Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene)[2] versteht sich als Interessenvertretung unabhängiger deutscher Verlage.[3] Sie ist nach dem deutschen Verleger Kurt Wolff benannt und hat ihren Sitz im „Haus des Buches“ in Leipzig.

Britta Jürgs, Vorsitzende der Kurt Wolff Stiftung

StiftungBearbeiten

Die Stiftung wurde am 17. Oktober 2000 von Verlegern und dem damaligen Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Michael Naumann, gegründet. Sie wird finanziert aus Fördermitteln des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der Bundesregierung, des Freistaates Sachsen und der Stadt Leipzig. Ihr Anliegen verwirklicht sie unter anderem durch die regelmäßige Vergabe des „Kurt Wolff Preises“.

Vorstand und KuratoriumBearbeiten

Die Amtszeit des Vorstands beträgt laut Satzung sechs Jahre. Im Jahr 2015 wurde ein neuer Vorstand bestellt:
Vorsitzende des Vorstands ist Britta Jürgs (AvivA Verlag). Weitere Mitglieder des Vorstands sind Leif Greinus (Voland & Quist) und Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag).[4] Vorsitzender des Kuratoriums ist der Rechtsanwalt Joachim Kersten. Außerdem gehören dem Kuratorium folgende Personen an:[5]

Mitglieder und UnterstützerBearbeiten

Unter anderem sind die folgenden Verlage Mitglieder oder Unterstützer (bzw. „Zustifter“) der Stiftung (Stand November 2019):[6] Bebra-Verlag, ça ira-Verlag, Kulturverlag Kadmos, Berenberg Verlag, Größenwahn Verlag, Guggolz Verlag, MaroVerlag, Merve Verlag, P. Kirchheim Verlag, Verlag Neue Kritik, Brinkmann & Bose, Edition Nautilus, supposé, Weidle Verlag, Lehmstedt Verlag, Friedenauer Presse, kookbooks, Stroemfeld Verlag, Matthes & Seitz Berlin, Peter Hammer Verlag, Wehrhahn Verlag, Verlag Klaus Wagenbach, Voland & Quist, Transit Buchverlag, Lilienfeld Verlag, Ulrike Helmer Verlag, Das Wunderhorn, Wallstein Verlag, binooki Verlag, Verbrecher Verlag, mairisch Verlag, Berenberg Verlag und die Connewitzer Verlagsbuchhandlung.[3]

Kurt-Wolff-PreisBearbeiten

 
Kurt-Wolff-Preis 2019 an Andreas J. Meyer

Mit dem Kurt-Wolff-Preis zeichnet die Stiftung in Deutschland ansässige, unabhängige Verlage aus, die erwähnenswerte Programme haben oder einen besonderen Beitrag zur Vielfalt der Literatur leisten. Der Hauptpreis ist mit 26.000 Euro dotiert, der Förderpreis mit 5.000 Euro. Die Preise werden alljährlich auf der Leipziger Buchmesse verliehen. 2010 wurde erstmals ein Verleger für sein Lebenswerk ausgezeichnet: Klaus Wagenbach.[7]

 
Verleihung des Förderpreises der Kurt Wolff-Stiftung an Andreas Rostek

Preisträger

PublikationenBearbeiten

Seit 2006 veröffentlicht die Stiftung anlässlich der Frankfurter Buchmesse den Katalog Es geht um das Buch.[9]

  • 2006 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2006/07
  • 2007 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2007/08
  • 2008 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2008/09
  • 2009 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2009/10
  • 2010 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2010/11
  • 2011 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2011/12
  • 2012 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2012/13
  • 2013 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2013/14
  • 2014 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2014/15
  • 2015 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2015/16
  • 2016 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2016/17
  • 2017 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2017/18
  • 2018 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2018/19
  • 2019 Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2019/20

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurt-Wolff-Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene: Satzung der Kurt-Wolff-Stiftung. www.kurt-wolff-stiftung.de, 5. Dezember 2011, abgerufen am 25. Januar 2020.
  2. Kurt-Wolff-Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene: Impressum. www.kurt-wolff-stiftung.de, abgerufen am 2. Dezember 2014.
  3. a b Kurt-Wolff-Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene: Es geht um das Buch: Kurt Wolff Stiftung. Bücher unabhängiger Verlage 2014/15. In: http://www.kurt-wolff-stiftung.de/. 11. September 2014, abgerufen am 2. Dezember 2014.
  4. Neuer Vorstand der Kurt Wolff Stiftung, 2015
  5. Kurt Wolff Stiftung » Die Stiftung. In: www.kurt-wolff-stiftung.de. Abgerufen am 11. November 2016.
  6. Die Mitglieder des Freundeskreises der KWS, November 2019
  7. Leipziger Bücherbrief, Nr. 29 (Januar 2010), S. 5.
  8. Kurt-Wolff-Preis 2015 an Berenberg Verlag – „Intellektueller Reiz und elegante Buchgestaltung“. Börsenblatt, 1. Dezember 2014, abgerufen am 2. Dezember 2014.
  9. Kurt Wolff Stiftung: Der Katalog, abgerufen am 25. Januar 2020.