Hauptmenü öffnen
Kai Gniffke (2018)

Kai Gniffke (* 20. November 1960 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Journalist. Er war von 2003 bis 2019 Chefredakteur von ARD-aktuell und somit auch der Tagesschau und der Tagesthemen. Er folgte damit auf Bernhard Wabnitz, dessen Stellvertreter er zuvor gewesen war.

Am 23. Mai 2019 wurde Gniffke im zweiten Wahlgang zum Nachfolger von Peter Boudgoust als Intendant des Südwestrundfunks gewählt.[1]

LebenBearbeiten

Sein Abitur absolvierte er 1979 am Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun.[2] Gniffke promovierte nach einem Studium im Fachgebiet Politikwissenschaft[3] und ging als Reporter zum SWR, wo er ab 1998 für die Zulieferungen an die Hauptnachrichten verantwortlich zeichnete. Zeitweise war er an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz tätig.[2]

Gniffke lebt in Hamburg und ist als Erster Chefredakteur für ARD-aktuell tätig. Seit Anfang der 1980er Jahre ist er Mitglied der SPD.[4]

Am 23. Mai 2019 wurde Gniffke zum Intendanten des SWR gewählt[5] und löste am 1. September 2019 Peter Boudgoust ab.[6]

Am 8. August 2019 war Gniffkes letzter Arbeitstag bei ARD-aktuell.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Südwestrundfunk: Kai Gniffke ist neuer SWR-Intendant. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 23. Mai 2019]).
  2. a b Website des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (Memento vom 29. September 2007 im Internet Archive)
  3. insight-online.de (Memento vom 29. September 2007 im Internet Archive)
  4. Rüdiger Soldt: Nimm zwei und nicht vier. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 22. März 2019 (faz.net [abgerufen am 29. März 2019]).
  5. SWR-Intendantenwahl – Kai Gniffke wird neuer SWR-Intendant. Abgerufen am 23. Mai 2019.
  6. Neuer SWR-Intendant: Kai Gniffke übernimmt das Ruder. Abgerufen am 2. September 2019.