Kabinett Lübke I

Landesregierung von Schleswig-Holstein 1951
Kabinett Lübke I
Landesregierung von Schleswig-Holstein
Ministerpräsident Friedrich Wilhelm Lübke
Wahl 1950
Legislaturperiode 2.
Bildung 25. Juni 1951
Ende 27. Juli 1951
Dauer 0 Jahre und 32 Tage
Vorgänger Kabinett Bartram
Nachfolger Kabinett Lübke II
Zusammensetzung
Partei(en) CDU und FDP
Minister 3
Repräsentation
Schleswig-Holsteinischer Landtag
24/69
Oppositionsführer Bruno Diekmann (SPD)

Das Vorläufige Kabinett Lübke bildete vom 25. Juni 1951 bis zum 27. Juli 1951 die Landesregierung von Schleswig-Holstein.[1]

Nach dem Rücktritt von Walter Bartram wurde Friedrich Wilhelm Lübke im dritten Wahlgang mit 29 von 66 Stimmen zum neuen Ministerpräsidenten gewählt.[2] Nach seiner Wahl hat Friedrich Wilhelm Lübke ein Drei-Mann-Kabinett gebildet, das außer ihm noch aus Hermann Andersen und Paul Pagel bestand.

Amt Name Partei
Ministerpräsident Friedrich Wilhelm Lübke
(1887–1954)
CDU
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Paul Pagel
(1894–1955)
CDU
Inneres
Finanzen Friedrich Wilhelm Lübke
geschäftsführend
CDU
Wirtschaft und Verkehr Hermann Andersen
(1901–1989)
FDP
Kultus Paul Pagel
geschäftsführend
CDU
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Friedrich Wilhelm Lübke
geschäftsführend
CDU
Justiz Friedrich Wilhelm Lübke
geschäftsführend
CDU
Arbeit, Soziales und Vertriebene Hermann Andersen
geschäftsführend
FDP

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Uwe Barschel: Die Stellung des Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein unter besonderer Berücksichtigung der Lehre von der Gewaltenteilung, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 1971, S. 166 [1]
  2. Friedrich-Wilhelm Lübke. zeit.de, abgerufen am 23. Dezember 2019.