K League Challenge 2015

K League Challenge 2015
Meister Sangju Sangmu FC
Aufsteiger Sangju Sangmu FC
Suwon FC
Relegation ↑ Daegu FC
Suwon FC
Seoul E-Land FC
Mannschaften 11
Spiele 221
Tore 593  (ø 2,68 pro Spiel)
Zuschauer 353.410  (ø 1599 pro Spiel)
Torschützenkönig BrasilienBrasilien Johnathan
(Daegu FC)
K League Challenge 2014
K League Classic 2015

Die K League Challenge 2015 war die dritte Spielzeit der zweithöchsten südkoreanischen Fußballliga unter diesem Namen. Die Saison begann am 21. März und wurde am 22. November 2015 beendet.

Meister wurde der Sangju Sangmu FC, dem damit der Aufstieg in die K League Classic gelang. Die zwei Relegationsspiele zwischen dem Play-off-Gewinner, dem Suwon FC, und dem Vorletzten der Abstiegsrunde der K League Classic 2015, dem Busan IPark, fanden am 2. und 5. Dezember 2014 statt. Der Zweitligaverein sicherte sich dabei den Aufstieg.

Teilnehmer und ihre SpielstättenBearbeiten

Spielorte der K League Challenge 2015
Team Stadt Trainer Heimstadion Kapazität In der Liga seit Vorjahresplatzierung
Ansan Police FC Ansan Lee Heung-sil Ansan-Wa~-Stadion 35.000 2013 2. Platz
FC Anyang Anyang Lee Yeong-min Anyang-Stadion 18.216 5. Platz
Bucheon FC 1995 Bucheon Song Seon-ho Bucheon-Stadion 34.545 10. Platz
Chungju Hummel FC Chungju Kim Jong-pil Chungju-Stadion 15.000 9. Platz
Daegu FC Daegu Lee Yeong-jin Daegu-Stadion 68.014 2014 7. Platz
Gangwon FC Gangneung Choi Yun-kyeom Gangneung-Stadion 22.333 3. Platz
Goyang Hi FC Goyang Lee Yeong-mu Goyang-Stadion 41.311 2013 8. Platz
Gyeongnam FC Changwon Park Seong-hwa Changwon-Fußballcenter 15.500 2015 Absteiger
Sangju Sangmu FC Sangju Park Hang-seo Sangju-Stadion 15.042 Absteiger
Seoul E-Land FC Seoul Martin Rennie Olympiastadion Seoul 69.950 Neugegründet
Suwon FC Suwon Jo Deok-je Suwon-Stadion 11.808 2013 6. Platz

SpielstättenBearbeiten

Ansan Police FC FC Anyang Chungju Hummel FC Bucheon FC 1995 Gyeongnam FC Seoul E-Land FC
Ansan-Wa~-Stadion Anyang-Stadion Chungju-Stadion Bucheon-Stadion Changwon-Fußballcenter Olympiastadion Seoul
Kapazität: 35.000 Kapazität: 17.143 Kapazität: 15.000 Kapazität: 34.545 Kapazität: 15.500 Kapazität: 69.9501
         
Goyang Hi FC Sangju Sangmu FC Gangwon FC Suwon FC Daegu FC
Goyang-Stadion Sangju-Stadion Gangneung-Stadion Suwon-Stadion Daegu-Stadion
Kapazität: 41.311 Kapazität: 15.042 Kapazität: 22.333 Kapazität: 11.808 Kapazität: 65.754
         
1
Nur 5.216 Plätze sind im Olympiastadion Seoul freigegeben

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Sangju Sangmu FC (A)  40  20  7  13 077:570 +20 67
 2. Daegu FC  40  18  13  9 067:470 +20 67
 3. Suwon FC  40  18  11  11 064:540 +10 65
 4. Seoul E-Land FC  40  16  13  11 069:580 +11 61
 5. Bucheon FC 1995  40  15  10  15 043:450  −2 55
 6. FC Anyang  40  13  15  12 053:520  +1 54
 7. Gangwon FC  40  13  12  15 064:560  +8 51
 8. Goyang Hi FC  40  13  10  17 046:680 −22 49
 9. Gyeongnam FC (R)  40  10  13  17 030:430 −13 43
10. Ansan Police FC  40  9  15  16 031:480 −17 42
11. Chungju Hummel FC  40  10  11  19 049:650 −16 41
Aufstieg in die K League Classic 2016: Sangju Sangmu FC
Teilnahme am Finale der Play-off-Spiele: Daegu FC
Teilnahme am Halbfinale der Play-off-Spiele: Suwon FC & Seoul E-Land FC
(A) Absteiger aus der K League Classic 2014: Sangju Sangmu FC
(R) Verlierer der Relegationsspiele: Gyeongnam FC

Play-off-SpieleBearbeiten

Die Plätze 2 bis 4 sowie der Vorletzten der Abstiegsrunde der K League Classic 2015 spielten in drei Play-off-Spielen um die Relegation. Im Halbfinale spielten zunächst der 4. gegen den 3. und der Gewinner daraus gegen den 2. der K League Challenge. Der Gewinner dieses Spieles wiederum traf in Hin- und Rückspiel auf den Vorletzten der Abstiegsrunde. Der Sieger qualifizierte sich für die K League Classic 2016.

Halbfinale

Ergebnis
Suwon FC 3:3 Seoul E-Land FC

Finale

Ergebnis
Daegu FC 1:2 Suwon FC

Relegation

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Suwon FC 3:0 Busan IPark 1:0 2:0

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Mannschaft Tore
01. Brasilien  Johnathan Daegu FC 26
02. Korea Sud  Joo Min-kyu Seoul E-Land FC 23
03. Korea Sud  Cho Seok-jae Chungju Hummel FC 19
Brasilien  Japa Suwon FC 19
05. Brasilien  Tarabai Seoul E-Land FC 17
06. Korea Sud  Ko Kyung-min FC Anyang 16
07. Brasilien  Jonatas Belusso Gangwon FC 15
08. Korea Sud  Lim Sang-hyub Sangju Sangmu FC 12
Korea Sud  Kim You-sung Goyang Hi FC 12
10. Korea Sud  Choi Seung-in Gangwon FC 10
Brasilien  Rodrigo Paraná Bucheon FC 1995 10
Stand: Ende der Saison[1]

ZuschauertabelleBearbeiten

Platz Mannschaft Heimspiele Zuschauer pro Spiel
01. Daegu FC 20 60.569 3.028
02. Gyeongnam FC 20 37.835 1.892
03. Seoul E-Land FC 20 36.510 1.826
04. FC Anyang 20 34.003 01.700
05. Bucheon FC 1995 20 33.943 01.697
06. Ansan Police 20 33.298 01.665
07. Gangwon FC 20 27.137 01.357
08. Suwon FC 20 027.106 01.355
09. Sangju Sangmu 20 024.692 01.235
10. Chungju Hummel FC 20 024.553 01.228
11. Goyang Hi FC 20 013.764 0688
Gesamt 221 353.4100 01.599
Stand: Ende der Saison[2]

TrainerwechselBearbeiten

Datum Mannschaft Tabellen­platz Trainer Grund Nachfolger
25. Dezember 2014   Gangwon FC Winterpause Korea Sud  Park Hyo-jin (Interim) Zum Co.-Trainer rückernannt Korea Sud  Choi Yun-kyeom
26. Dezember 2014   Gyeongnam FC Serbien  Branko Babić (Interim) Entlassung Korea Sud  Park Seong-hwa
11. Januar 2015   Ansan Police FC Korea Sud  Jo Dong-hyeon Vertragsauflösung Korea Sud  Lee Heung-sil
16. Februar 2015   Goyang Hi FC Korea Sud  Lee Seong-kil (Interim) Zum Co.-Trainer rückernannt Korea Sud  Lee Yeong-mu
29. Mai 2015   Bucheon FC 1995 4. Platz Korea Sud  Choi Jin-han Entlassung Korea Sud  Song Seon-ho (Interim)
16. Juni 2015   FC Anyang 11. Platz Korea Sud  Lee Uh-hyeong Entlassung Korea Sud  Lee Yeong-min (Interim)
3. Oktober 2015   Bucheon FC 1995 5. Platz Korea Sud  Song Seon-ho (Interim) Ernennung zum Nachfolgetrainer Korea Sud  Song Seon-ho
9. November 2015   FC Anyang 6. Platz Korea Sud  Lee Yeong-min (Interim) Ernennung zum Nachfolgetrainer Korea Sud  Lee Yeong-min
2. Dezember 2015   Gyeongnam FC 9. Platz Korea Sud  Park Seong-hwa Entlassung Korea Sud  Kim Jong-boo

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. K League Challenge 2015: Torschützen. In: Soccerway.com. Abgerufen am 3. Dezember 2015.
  2. K League Challenge 2015. Archiviert vom Original am 21. Januar 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kleague.com Abgerufen am 22. Januar 2016.