Seoul E-Land FC

südkoreanischer Fußballverein

Seoul E-Land FC ist ein Fußballfranchise aus Seoul, Südkorea. Aktuell spielt das Franchise in der K League 2, der zweithöchsten Spielklasse Südkoreas.

Seoul E-Land FC
서울 이랜드 FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Seoul E-Land Football Club
서울 이랜드 프로축구단
Sitz Seoul
Gründung 14. April 2014
Farben Schwarz-Weiß
Eigentümer E-Land Group
Präsident Park Seong-kyeong
Website seoulelandfc.com
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Korea SudSüdkorea Jeong Jeong-yong
Spielstätte Olympiastadion Seoul
Plätze 69.950
Liga K League 2
2019 10. Platz
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Gründung (2014)Bearbeiten

Am 9. April 2014 erklärte die E-Land Group Corporation in einer Pressekonferenz den Willen, einen Profiverein zu gründen. Fünf Tage später, am 14. April 2014, wurde der Verein unter den Namen E-Land FC offiziell gegründet. Zwölf Tage darauf, am 26. August 2014, erklärte die K League in einer eigens einberufenen Pressekonferenz, E-Land FC zum 23. Mitglied der K League[1]. Am 1. Mai vereinbarte die Stadtverwaltung Seoul mit der E-Land Corporation die Nutzungsrahmenbedingen für das Olympiastadion Seoul[2]. Am 16. Mai veröffentlichte E-Land Corporation das neue Logo, sowie die Vereinsfarben des neuen Vereins[3]. Am 17. Juli stellte der Verein mit Martin Rennie den ersten Trainer des Vereins vor[4]. Am 26. August wurde mit Seoul E-Land FC der K-League-Vereinsname vorgestellt[5].

 
Ehemaliger Trainer Martin Rennie

Gründung und die ersten Jahre (2015–2017)Bearbeiten

Am 29. März 2015 wurde gegen den FC Anyang das erste Ligaspiel des Vereins verzeichnet[6].

Insgesamt verlief die erste K-League-Saison für den Verein sehr gut. Nach Ende der Regulären Saison stand der Verein auf Platz 4. und war somit für die Play-Off-Spiele qualifiziert. Dort trafen sie im Halbfinale auf Suwon FC, welches mit 3:3 endete. Da im Falle eines Unentschiedens automatisch das Heimteam gewinnt, schied Seoul E-Land FC damit aus den Play-Off-Spielen aus. Die Pokalsaison verlief ebenfalls gut. In ihrer ersten Runde traten sie zuhause gegen Sunmoon-Universität an, welches sie mit 2:0 für sich entscheiden konnten. In der darauffolgenden Runde, trafen sie auf Ulsan Hyundai. Das Spiel ging mit 1:1-Unentschieden in das Elfmeterschießen, welches sie mit 5:6 verloren und damit ausschieden.

2016 wurde eine schwierige Saison für den Verein. Während man noch bis zum 6. Spieltag auf den Play-Off-Plätzen stand, rutschte man zwischenzeitlich bis auf Platz 8. runter. Als Konsequenz aus den Misserfolg heraus, trat der Trainer Martin Rennie offiziell am 16. Juni 2016 von seinem Posten zurück, welchen Interimsweise In Chang-su für zwei Spiele übernahm, ehe mit Park Keon-ha ein neuer Trainer vorgestellt wurde.

Unter den neuen Trainer konnte sich der Verein stabilisieren, sodass sie am letzten Spieltag noch die Chance hatten, einen Play-Off-Platz noch zu erreichen. Das direkte Duell gegen Busan IPark konnte zwar der Verein mit 2:0 gewinnen[7], aufgrund aber der schlechteren Tordifferenz von einem Tor scheiterte der Verein denkbar knapp an den Play-Off-Spielen. Im Pokal konnte der Verein zwar durch einen 2:0-Sieg über Hwaseong FC in die nächste Runde einziehen, jedoch verloren sie das nächste Pokalspiel gegen Sungkyunkwan-Universität erneut knapp mit 2:3 und schieden damit überraschend aus. Nach Ende der Saison wurde Park Keon-ha als Trainer vom Verein freigestellt.

Als neuer Trainer für die Saison 2017 wurde Kim Byeong-su vorgestellt. Unter ihm konnte der Verein zu keiner Zeit, um die Play-Off-Spiele mitspielen. Der Verein rangierte die Saison lang immer zwischen Platz 8. bis Platz 10. in der Liga. Am Ende der Saison erreichte der Verein noch Platz 8. Auch im Pokal konnte E-Land FC ihre Qualität nicht abrufen. In ihrer ersten Runde, scheiterten sie mit 0:1 an den FC Pocheon und schieden damit erneut überraschend aus. Nach Ende der Saison wurde auch er von seinen Aufgaben im Verein entbunden.

In Chang-su-Ära (2018)Bearbeiten

Als neuer Trainer wurde diesmal der Interimstrainer von 2016, In Chang-su vorgestellt[8]. Unter In Chang-su verfehlte der Verein seine Sportlichen Ziel weit. Die gesamte Saison hinüber, bewegte man sich nur auf den Plätzen 8.–9. und 10. Nach Ende der Regulären Spielzeit belegte man den bis dahin schlechtesten Tabellenplatz, Platz 10. Auch im Pokal, schied der Verein erneut überraschend schnell aus. In ihrer ersten Runde scheiterten sie im Elfmeterschießen an Korea University. Nach Ende der Spielzeit trat In Chang-su aufgrund des Sportlichen Abschneidens zurück und verließ den Verein. Sein Nachfolger wurde Kim Hyeon-su.

GegenwartBearbeiten

Unter Kim Hyeon-su wurde der Kader komplett umgekrempelt, dennoch rutschte der Verein schon nach den Dritten Spieltag auf den letzten Tabellenplatz ab. Am 22. Mai wurde Kim Hyeon-su beurlaubt. Für ihn kam Uh Seong-yong. Obwohl der Verein den Trainer früh wechselte und auf einen schnellen Sportlichen Wandel setzte, konnte Uh Seong-yong den Erwartungen gerecht werden. Der Verein beendete erneut die Saison auf den letzten Platz, nur diesmal mit weniger Punkten. Im Pokal hingegen, konnte der Verein sein bestes Ergebnis verzeichnen. In ihrer Ersten Runde, trafen sie auf den Ligakonkurrent Bucheon FC 1995. Das Spiel gewannen sie mit 3:1. In der darauffolgenden Runde, trafen sie auf die Honam-Universität. Dieses Spiel konnte E-land mit 1:0 für sich entscheiden. Im Achtelfinale trafen sie auf den Drittligisten Daejeon Korail FC. Gegen Daejeon mussten sie sich mit 0:2 geschlagen geben. Nach Ende der Spielzeit, musste aber auch Uh Seong-yong gehen. Als Nachfolgetrainer wurde Jeong Jeong-yong vorgestellt.

Historie-ÜbersichtBearbeiten

Saison Liga Kl. Vereine Spiele Platz S U N Tore Pkt. KFA Cup K-League-Play-Off Trainer
2015 K League Challenge 2 11 40 4. 16 13 11 69:58 61 4. Hauptrunde Halbfinale Schottland  Martin Rennie
2016 6. 17 13 10 47:35 64 4. Hauptrunde Nicht Qualifiziert Schottland  Martin Rennie
Argentinien  In Chang-su
Korea Sud  Park Keon-ha
2017 10 36 8. 7 14 15 41:55 35 3. Hauptrunde Korea Sud  Kim Byeong-su
2018 K League 2 10. 10 7 19 30:52 37 3. Hauptrunde Argentinien  In Chang-su
2019 10. 5 10 21 43:71 25 Achtelfinale Korea Sud  Kim Hyeon-su
Korea Sud  Uh Seong-yong
2020 -:- 3. Hauptrunde Korea Sud  Jeong Jeong-yong

MannschaftBearbeiten

SpielerkaderBearbeiten

Stand: 1. März 2020[9]

Nr. Spieler Nationalität Beim SEFC seit
Torhüter
1 Kim Hyeong-keun   Winter 2020
21 Seo Dong-hyeon   Winter 2019
25 Kang Jeong-mok   Winter 2020
31 Mun Jeong-in   Winter 2020
Abwehr
2 Lee Shi-yeong   Winter 2020
3 Kim Min-kyu   Winter 2020
4 Kim Su-ahn   Winter 2020
5 Kim Jin-hwan   Winter 2020
7 Lee Sang-min   Winter 2020
13 Kim Dong-kwon   Winter 2019
20 Kim Hyeong-keun   Winter 2020
22 Lee Jae-hun   Winter 2020
35 Kim Seong-hyeon   Winter 2020
39 Kim Tae-hyeon   Winter 2020
Mittelfeld
6 Choi Han-sol   Winter 2018
8 Heo Beom-san   Winter 2019
9 Arsic   Winter 2020
10 Kim Min-kyun   Winter 2019
14 Yu Jeong-wan   Winter 2018
17 Mun Sang-yun   Winter 2020
18 Won Ki-jong   Winter 2018
23 Choi Jae-hun   Winter 2020
24 Seo Jae-min   Winter 2020
29 Kwak Seong-uk   Winter 2020
Jang Yun-ho   Winter 2020
Angriff
11 Jeon Seok-hun   Winter 2018
15 Park Seong-uh   Winter 2018
16 Lee Min-kyu   Winter 2019
19 Richard Sukuta-Pasu   Winter 2020
26 Son Seok-yong   Winter 2020
70 Leandro   Winter 2020
88 Lee Geon-heui   Winter 2020

Trainerstab 1. MannschaftBearbeiten

Stand: 1. März 2020[10]

Funktion Name
Trainer
Korea Sud  Jeong Jeong-yong
Co.-Trainer
Argentinien  In Chang-su
Torwarttrainer
Korea Sud  Hwang Heui-hun
Scout
Korea Sud  Lee Seul-gi

Trikot-GeschichteBearbeiten

Ausstatter: Korea Sud  E-Land (2015)
2015
(Hinrunde)
Heim
2015
(Hinrunde)
Auswärts
Ausstatter: Vereinigte Staaten  New Balance (Seit 2015)
2015 (Rückrunde)
Heim
2015 (Rückrunde)
Auswärts
2016
Heim
2016
Auswärts
2017
Heim
2017
Auswärts
2018–2019
Heim
2018–2019
Auswärts

StadionBearbeiten

Stadion Name Eigentümer Eröffnung Nutzungszeitraum
Von Bis
  Olympiastadion Seoul Stadionverwaltung 1984 2015 Bis jetzt

FanszeneBearbeiten

Die Fanszene besteht aktuell aus einer aktiven Fangruppierung, der Nuevo[11]. Gegründet wurde diese Gruppierung Ende 2017. Sie ist besteht aus ca. Zehn bis Fünfzig aktiven Fans.

RivalitätBearbeiten

Die Fans von E-Land FC haben zurzeit drei aktive Rivalen, zum einen den Stadtrivalen FC Seoul, zum anderen Nachbarschaftsrivalen Seongnam FC und Suwon FC. Vereinsfreundschaften mit anderen Vereinen pflegt die Fanszene nicht.

Das Seouler Stadtderby ist das bedeutendste Derby für die Fanszene. Aktuell findet dieses Derby nur in der K League Junior, der Juniorenliga und in der R-League, der Reserveliga Südkorea´s statt. Da das Derby aktuell nicht in der K League und damit direkt zwischen beiden Fanszenen stattfindet, handelt es sich bei diesen Derby um ein reines Sportliches Derby. Die Fanszene des FC Seoul´s hat aber in der Vergangenheit immer wieder Abneigungen gegen die E-Land Fanszene offen zum Ausdruck gezeigt.

Das Challenge-Supermatch ist nach den Stadtderby das zweitwichtigste Derby für die Fanszene. Das Challenge-Supermatch ist das "kleine Supermatch" zwischen den beiden kleineren Vereinen E-Land FC und Suwon FC. Aufgrund der Supermatch-Beudeutung zwischen beiden Städten entstand nach der Gründung von E-Land sehr schnell eine Rivalität zwischen den beiden Vereinen.

Das Tancheon-Derby ist ein Derby gegen Seongnam FC. Das Derby entstand durch die generelle Feindschaft zwischen den beiden Städten Seoul (FC Seoul) und Seongnam (Seongnam FC). Da zudem beide Vereine das gleiche Sportliche Ziel (Aufstieg) verfolgten, kam neben der geografischen Nähe auch die Sportliche Rivalität hinzu.

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://sports.news.naver.com/kfootball/news/read.nhn?oid=076&aid=0002574294 Mitgliedserklärung der K League
  2. http://sports.chosun.com/news/ntype.htm?id=201405020100010260000177&servicedate=20140501 Vereinbarung zwischen Stadt und E-land
  3. http://www.edaily.co.kr/news/news_detail.asp?newsId=03224246606089248&mediaCodeNo=257 Meldung über die Veröffentlichung des Logos und der Vereinsfarben
  4. http://www.besteleven.com/Country/news_01_view.asp?iBoard=142&iIDX=67471 Trainervorstellung
  5. https://sports.news.naver.com/kfootball/news/read.nhn?oid=076&aid=0002574294 Offizieller K-League-Vereinsname
  6. https://www.youtube.com/watch?v=lNGuaaf9Zpg Video zum ersten Spiel
  7. https://www.liveticker.com/spiel/WOQDO2Pu/#spiel-zusammenfassung Spielbericht zum Duell
  8. http://kleague.com/ko/node/4413 Meldung zur Verpflichtung von In Chang-su
  9. Kader der Saison 2020. In: seoulfc.com. seoulelandfc.com, abgerufen am 25. Juni 2020.
  10. https://www.seoulelandfc.com/team/staff Trainerstab
  11. Blog über die Nuevo