Sangju Sangmu FC

südkoreanischer Fußballverein

Der Sangju Sangmu FC ist ein Fußballfranchise aus Sangju, Südkorea. 2016 spielt das Franchise in der K League Classic, der höchsten Spielklasse Südkoreas.

Sangju Sangmu FC
Sangju Sangmu FC.png
Basisdaten
Name Sangju Sangmu Football Club
상주 상무 프로축구단
Sitz Sangju
Gründung 26. Februar 2011
Eigentümer Stadt Sangju
Militär Südkoreas
Präsident Seong Baek-young
Website sangjufc.co.kr
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Korea SudSüdkorea Kim Tae-wan
Spielstätte Sangju-Stadion
Plätze 15.042
Liga K League 1
2019 7. Platz
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Das Franchise nahm 2003 als Gwangju Sangmu Phoenix mit Sitz in Gwangju den Spielbetrieb in der K-League auf. Es belegte den 10. Platz. Vor 2003 gab es in unterklassigen Ligen bereits eine Mannschaft in unterklassigen Ligen. 2004 belegte das Franchise den 8. Platz, die bislang beste Platzierung in der K-League. Bis 2010 kam die Mannschaft anschließend nie über den 11. Platz hinaus. 2011 wurde die Mannschaft nach Sangju umgesiedelt und in Sangju Sangmu Phoenix umbenannt. 2012 wurde in der K-League der Abstieg eingeführt, sie heißt deshalb ab 2013 K-League Classic. Die Mannschaft belegte den 16. und damit letzten Platz. Sie stieg damit in die K League Challenge ab. Am Ende der Saison 2013 belegte der Sangju Sangmu FC den 1. Platz und stieg nach zwei Relegationsspielen gegen Gangwon FC wieder in die höchste Spielklasse auf.[1][2] Nach nur einer Saison, die der Verein als Tabellenletzter abschloss, folgte wieder der Abstieg.

Die Mannschaft ist eine sportliche Abteilung des südkoreanischen Militärs. Daher besteht der Kader des Franchises aus jungen professionellen Fußballspielern, welche gerade ihren Militärdienst ableisten. Jedes Jahr kommen ca. 15 neue Spieler zum Franchise und bleiben dort zwei Jahre, bevor sie zurück zu ihren früheren Franchises gehen. Aufgrund des militärischen Status des Franchises ist es ihm nicht erlaubt, ausländische Spieler zu verpflichten.

StadionBearbeiten

Sangju Sangmu Phoenix trägt seine Heimspiele im Sangju-Stadion. Als die Mannschaft noch in Gwangju spielte, trug sie ihre Heimspiele im Guus Hiddink Stadion aus.

SpielerBearbeiten

Stand: 25. September 2019

Nr. Position Name
4 Korea Sud  MF Jang Eun-kyu
5 Korea Sud  AB Ma Sang-hoon
9 Korea Sud  ST Song Si-woo
11 Korea Sud  ST Kim Kyung-jung
12 Korea Sud  AB Gwon Wan-gyu
13 Korea Sud  MF Ahn Jin-beom
15 Korea Sud  AB Ko Tae-won
17 Korea Sud  MF Lee Ho-seok
19 Korea Sud  ST Park Yong-ji
21 Korea Sud  TW Yoon Bo-sang
22 Korea Sud  MF Bae Shin-young
23 Korea Sud  AB Kim Kyung-jae
Nr. Position Name
24 Korea Sud  MF Lee Kyu-seong
25 Korea Sud  AB Park Dae-han
26 Korea Sud  MF Han Seok-jong
28 Korea Sud  AB Kim Dae-joong
29 Korea Sud  ST Jin Seong-uk
30 Korea Sud  AB Lee Min-ki
32 Korea Sud  AB Lee Tae-hee
34 Korea Sud  ST Kim Gun-hee
36 Korea Sud  AB Ryu Seung-woo
37 Korea Sud  AB Kang Sang-woo
38 Korea Sud  AB Lee Chan-dong

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gangwon, Sangju to clash in playoff. The Korea Herald vom 2. Dezember 2013 (englisch).
  2. Relegation K-League Classic - Südkorea auf transfermarkt.at, abgerufen am 19. Januar 2014.