Hauptmenü öffnen

Jane Bogaert

Schweizer Sängerin, Tänzerin, Komponist und Model
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
La vita cos’è
  CH 98 11.06.2000 (1 Wo.)
Jane Bogaert (1987)
Jane Bogaert bei einem Disco-Auftritt (1987)

Jane Bogaert (* 5. August 1967 in Solothurn) ist eine Schweizer Sängerin, Tänzerin, Komponistin und Model. Sie trat für die Schweiz beim Eurovision Song Contest 2000 in Stockholm an, wo sie mit der Popballade La vita cos’è auf dem 20. Platz landete.[2]

2010 veröffentlichte Bogaert ihr erstes Soloalbum Fifth Dimension[3], das von Robert Papst in Bayern produziert wurde. Sie wurde auf diesem Album von namhaften Künstlern wie John Rhino Edwards, Bass (Status Quo), Bob Riney, Bass, Matt Beck, Keys (Rod Steward) und Charlie Morgan, Schlagzeug (u. a. bei Elton John und Tina Turner) und Robert Papst, Gitarre, Keys (Dominoe) begleitet. Jeff Scott Soto und Joe Lynn Turner sind als Gastsänger auf diesem Album zu hören. Kurz nach dem Erscheinen dieses Albums im Oktober 2010 kam ihr zweites Kind zur Welt.[4]

Bogaert arbeitete unter anderem mit Lionel Richie, Eros Ramazzotti, Al Bano (Eurovision Song Contest 2000), Udo Lindenberg, Joe Lynn Turner und DJ BoBo zusammen.

DiskografieBearbeiten

Singles

  • Children of Love (1989)
  • La vita cos’è (2000)

Soloalbum

  • 5th Dimension (2010)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jane Bogaert auf hitparade.ch
  2. Jane Bogaert bei eurovision.de
  3. Jane Bogaert: 5th Dimension (Review/Kritik) - Album-Rezension (Melodic Rock/AOR). Abgerufen am 23. März 2018.
  4. Von Kaye Anthon: Sängerin Jane Bogaert (43) schwanger: «Es war nicht geplant, aber ich bin so glücklich». (blick.ch [abgerufen am 23. März 2018]).