Jan Tschernoster

deutscher Radrennfahrer

Jan Tschernoster (* 31. August 1996 in Bergkamen) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Jan Tschernoster Straßenradsport
Jan Tschernoster (2017)
Jan Tschernoster (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 31. August 1996
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team rad-net Rose Team
Karriereende 2019
Verein(e)
2006–2014 RSC 79 Werne
Letzte Aktualisierung: 17. Februar 2019

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Als Juniorenfahrer gewann Tschernoster 2014 das Einzelzeitfahren der Niedersachsen-Rundfahrt. Im Jahr 2015 wurde er vom UCI Continental Team Rad-net Rose unter Vertrag genommen. 2016 wurde er Zweiter bei den Deutschen U23-Zeitfahrmeisterschaften, mit seinem Team Deutscher Meister im Mannschaftszeitfahren und gewann die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga 2016.[1]

Wegen gesundheitlicher Probleme kündigte Tschernoster im Juni 2017 an, erst im Jahr darauf wieder Rennen zu fahren.[2] Nachdem er 2018 erfolgreich in die Saison gestartet war, stürzte er bei der U23-Austragung der Internationalen Friedensfahrt im Juni des Jahres und erlitt einen Beckenbruch.[3] Ab September bestritt Tschernoster wieder Rennen. Anfang Mai 2019 kollidierte er beim Training mit einer entgegenkommenden Radfahrerin und verletzte sich erneut schwer, nunmehr am linken Arm.[4] Im September 2019 erklärte er seinen Rücktritt vom Leistungsradsport, da er keinen Profivertrag erhielt und sich deshalb seiner beruflichen Ausbildung widmen wollte.[5]

ErfolgeBearbeiten

2014
2016

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Jan Tschernoster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tschernoster krönt sein Hammerwochenende. radsport-news.com, 18. September 2016, abgerufen am 18. September 2016.
  2. Jan Tschernoster fällt 2017 komplett aus. In: radsport-forum.info. 22. Juni 2017, abgerufen am 30. Juni 2017.
  3. Tschernoster fällt mit Beckenbruch lange aus. In: rad-net.de. 15. Juni 2018, abgerufen am 17. Juni 2018.
  4. Jan Tschernoster fällt nach Trainingssturz verletzt aus. In: heizomat-rad-net.de. 2. Mai 2019, abgerufen am 2. Mai 2019.
  5. Tschernoster beendet seine Karriere. In: classic.rad-net.de. 24. September 2019, abgerufen am 24. September 2019.