Jan Tschernoster

deutscher Radrennfahrer
Jan Tschernoster Straßenradsport
Jan Tschernoster (2017)
Jan Tschernoster (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 31. August 1996
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team rad-net Rose Team
Karriereende 2019
Verein(e)
2006–2014 RSC 79 Werne
Letzte Aktualisierung: 17. Februar 2019

Jan Tschernoster (* 31. August 1996 in Bergkamen) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Als Juniorenfahrer gewann Tschernoster 2014 das Einzelzeitfahren der Niedersachsen-Rundfahrt. Im Jahr 2015 wurde er vom UCI Continental Team Rad-net Rose unter Vertrag genommen. 2016 wurde er Zweiter bei den Deutschen U23-Zeitfahrmeisterschaften, mit seinem Team Deutscher Meister im Mannschaftszeitfahren und gewann die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga 2016.[1]

Wegen gesundheitlicher Probleme kündigte Tschernoster im Juni 2017 an, erst im Jahr darauf wieder Rennen zu fahren.[2] Nachdem er 2018 erfolgreich in die Saison gestartet war, stürzte er bei der U23-Austragung der Internationalen Friedensfahrt im Juni des Jahres und erlitt einen Beckenbruch.[3] Ab September bestritt Tschernoster wieder Rennen. Anfang Mai 2019 kollidierte er beim Training mit einer entgegenkommenden Radfahrerin und verletzte sich erneut schwer, nunmehr am linken Arm.[4] Im September 2019 erklärte er seinen Rücktritt vom Leistungsradsport, da er keinen Profivertrag erhielt und sich deshalb seiner beruflichen Ausbildung widmen wollte.[5]

ErfolgeBearbeiten

2014
2016

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Jan Tschernoster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tschernoster krönt sein Hammerwochenende. radsport-news.com, 18. September 2016, abgerufen am 18. September 2016.
  2. Jan Tschernoster fällt 2017 komplett aus. In: radsport-forum.info. 22. Juni 2017, abgerufen am 30. Juni 2017.
  3. Tschernoster fällt mit Beckenbruch lange aus. In: rad-net.de. 15. Juni 2018, abgerufen am 17. Juni 2018.
  4. Jan Tschernoster fällt nach Trainingssturz verletzt aus. In: heizomat-rad-net.de. 2. Mai 2019, abgerufen am 2. Mai 2019.
  5. Tschernoster beendet seine Karriere. In: classic.rad-net.de. 24. September 2019, abgerufen am 24. September 2019.