Hauptmenü öffnen

Jacqueline Belle

deutsche Synchronsprecherin

Leben und KarriereBearbeiten

Jacqueline Belle ist die Nichte des Synchronsprechers Ekkehardt Belle und die Schwester des Synchronsprechers Maximilian Belle. Ihre ersten Synchronrollen sprach sie als Kind im Alter von 11 Jahren. Belle machte nach ihrem Abitur zunächst ein Praktikum beim Radio und studierte, bevor sie fest zum Radio kam, Pharmazie.[1][2] Sie ist die Station-Voice für den TV-Sender sixx.[3] Belle war auch als Sprecherin bei Werbespots für die Unternehmen Media Markt, Stabilo, Oxford, Otto, AOK, ThyssenKrupp und McDonald’s tätig. Außerdem las sie Hörbücher, unter anderem Sommerfrost von Manuela Martini.

Zudem arbeitete sie als freie Moderatorin und Redakteurin für das Aus- und Fortbildungsradio afk M94.5 und moderierte u. a. zusammen mit Sebastian Benesch die wöchentliche Sendung Das Katerfrühstück. Danach wechselte sie als Moderatorin zum Münchener Lokalrundfunksender 95.5 Charivari. Seit Herbst 2015 moderiert sie für Bayern 3, anfangs zunächst die Sendung Bayern 3 – Durch die Nacht. Heute ist sie als Vertretung in der Morningshow Die Frühaufdreher zu hören. Darüber hinaus ist sie gelegentlich am Wochenende zu unterschiedlichen Uhrzeiten auf Sendung. Seit 2019 moderiert Jacqueline Belle mit Jerry Gstöttner gemeinsam die Sendung Die Zwei für euren Feierabend[4] zweiwöchentlich. Ab Ende Juli 2018 war sie zudem für das ehemalige Magazin Endlich Feierabend! bei Sat.1 als Reporterin für verschiedene Beiträge zu sehen.[5]

Jacqueline Belle lebt in München.

Sprechrollen (Auswahl)Bearbeiten

FilmeBearbeiten

SerienBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das BAYERN 3 Team: Jacqueline Belle - Mein Leben, meine #Likes. Offizielle Internetpräsenz Bayern 3. Abgerufen am 29. Januar 2018.
  2. Jacqueline Belle. Imagefilm und Interview. Abgerufen am 29. Januar 2018.
  3. jacqueline belle auf engelszungen.biz
  4. Das BAYERN 3 Team & die Sendungen. Abgerufen am 8. Januar 2019 (deutsch).
  5. Das neue «Endlich Feierabend»: (K)Ein Flächenbrand. Quotenmeter vom 30. Juli 2018.