Hauptmenü öffnen

Kelsey Chow

US-amerikanische Schauspielerin
Kelsey Chow bei den Hollywood Style Awards im November 2011

Kelsey Asbille Chow (* 9. September 1991 in Columbia, South Carolina)[1] ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Größere Bekanntheit erlangte sie durch die Rolle der „Mikayla Makoola“ in der Disney-Serie Pair of Kings – Die Königsbrüder.

Leben und KarriereBearbeiten

Kelsey Chow ist chinesischer und englischer Abstammung und hat zwei jüngere Geschwister. Eigentlich lebt sie in Los Angeles, Kalifornien[2], aber derzeit lebt sie in New York City[3][4], wo sie die Columbia University in New York City besucht.[1][5]

Chow nahm bereits in jungen Jahren Tanzunterricht und hatte mehrere Auftritte im Community-Theater.[1] 2005 bekam sie ihre erste Rolle als Gigi Silveri in der Dramaserie One Tree Hill.[6] 2008 hatte sie einen Gastauftritt in der Serie Hotel Zack & Cody. In den nachfolgenden Jahren spielte sie in den Filmen My Sweet Misery und Mein Bruder, die Pfadfinderin! mit. Von 2010 bis 2013 war Chow in der Fernsehserie Pair of Kings – Die Königsbrüder als Mikayla Makoola zu sehen. Sie wurde für eine Hauptrolle in der Fox-Serie Hieroglyph ausgewählt, die im alten Ägypten spielt[7], aber schon vor ihrer Premiere wieder abgesetzt wurde.[8]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 2005–2009: One Tree Hill (Fernsehserie, 18 Episoden)
  • 2008: Hotel Zack & Cody (The Suite Life of Zack & Cody, Fernsehserie, Episode 3x18)
  • 2009: My Sweet Misery
  • 2010: Mein Bruder, die Pfadfinderin! (Den Brother, Fernsehfilm)
  • 2010–2013: Pair of Kings – Die Königsbrüder (Pair of Kings, Fernsehserie, 71 Episoden)
  • 2012: The Amazing Spider-Man
  • 2013: Street Run – Du bist dein Limit (Run)
  • 2013: The Wine of Summer
  • 2014: Baby Daddy (Fernsehserie, Episode 3x10)
  • 2015–2016: Teen Wolf (Fernsehserie, 13 Episoden)
  • 2017: Embeds (Fernsehserie, 6 Episoden)
  • 2017: Wind River
  • seit 2018: Splitting Up Together (Fernsehserie)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kelsey Chow – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Kelsey Chow Biography. In: kelseychow.com. KelseyChow.com. Archiviert vom Original am 23. Juni 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kelseychow.com Abgerufen am 5. Februar 2012.
  2. Kelsey Chow: The Columbus Dispatch. In: dispatch.com. 28. März 2011. Abgerufen am 31. Dezember 2014. (englisch)
  3. Kelsey Chow: The Columbus Dispatch. In: dispatch.com. 28. März 2011. Abgerufen am 31. Dezember 2014. (englisch)
  4. Exclusive Interview: 'PAIR OF KINGS' Kelsey Chow Talks Fight Scenes, Spider-Man and True Blood. In: tvequals.com. 17. August 2011. Abgerufen am 31. Dezember 2014. (englisch)
  5. Pam Staples: Former Hammond student stars on Disney. Columbia Star. 20. August 2010. Abgerufen am 31. Dezember 2014. (englisch)
  6. Amanda Taylor: Hammond student gets big break. In: thecolumbiastar.com. TheColumbiaStar.com. 7. Oktober 2005. Abgerufen am 5. Februar 2012.
  7. Nellie Andreeva: Fox Adds Kendrick Sampson To 'Gracepoint', Kelsey Chow To 'Hieroglyph'. In: Deadline.com. 15. Januar 2014. Abgerufen am 27. Juni 2014.
  8. James Hibberd: Fox cancels Ancient Egypt drama 'Hieroglyph'. In: Entertainment Weekly. 30. Juni 2014. Abgerufen am 30. Dezember 2014. (englisch)