Ikast Håndbold

dänische Frauen-Handballmannschaft
(Weitergeleitet von Herning-Ikast Håndbold)

Ikast Håndbold ist eine dänische Frauen-Handballmannschaft aus Ikast, die in der dänischen HTH Ligaen spielt.

Ikast Håndbold
Voller Name Ikast Håndbold
Gegründet 1970 als Ikast-Bording Elite Håndbold
2008 als FC Midtjylland Håndbold
Halle IBF Arena
Plätze 2.850
Präsident Lars Gantzel Pedersen
Geschäftsführer Daniel Grønhøj
Trainer Kasper Christensen
Liga HTH Ligaen
2022/23
Rang 3. Platz
International EHF European League: Sieger
Website Offizielle Seite
Heim
Auswärts
Größte Erfolge
National Dänische Meisterschaft
1998, 2011, 2013, 2015
Dänischer Pokalsieger
1991, 1998, 1999, 2001, 2012, 2014, 2015, 2019
Europapokal der Pokalsieger
2004, 2015
Sieger EHF European League/EHF-Pokalsieger
2002, 2011, 2023
City-Cup-Sieger
1998
Vereins-Europameister
1998

Geschichte

Bearbeiten

Am 20. Juni 1970 fusionierten die drei Ikaster Vereine Ikast FS Håndboldafdeling, Ikast DUI und Ikast Skytte Gymnastik Forening. Der neue Verein nannte sich Ikast-Bording Elite Håndbold.

Nach Jahren in eher unterklassigen Ligen erfolgte 1991 der Einzug ins professionelle Handballgeschäft: Ikast stieg in die dänische Grundserie auf und gewann – noch als Zweitligist – den dänischen Pokal. Schon bald gehörte das Team zur Spitzengruppe der Liga: 1994 wurde man erstmals Dritter der Meisterschaft, im darauffolgenden Jahr stieß die Mannschaft bis ins Halbfinale des City-Cups vor. 1998 folgte der Höhepunkt der Vereinsgeschichte: Ikast gewann die dänische Meisterschaft, den europäischen City-Cup sowie die Vereins-EM.

Es folgten seitdem drei zweite und zwei dritte Plätze in der Meisterschaft; trotzdem wurde Ikast national zunehmend von anderen Clubs wie Slagelse DT und Viborg HK überflügelt. Diese Vereine warben Ikast Spielerinnen wie Henriette Mikkelsen ab; bisher gelang es dem Verein aber, seinen Topstar Gro Hammerseng-Edin zu halten. International dagegen setzte die Mannschaft mit Siegen im EHF-Pokal 2002 und im Europapokal der Pokalsieger 2004 aber weiterhin Ausrufezeichen. 2007 stand das Team erneut im Finale des EHF-Pokals.

2008 änderte der Verein seinen Namen in Ikast-Brande Elite Håndbold. Im November 2008 fusionierte Ikast-Brande Elite Håndbold mit dem FC Midtjylland. Anschließend trat die Damenmannschaft als FC Midtjylland Håndbold an. Im Jahr 2011 errang der FCM den EHF-Pokal und die dänische Meisterschaft.

Ab der Saison 2018/19 trat der Verein unter den Namen Herning-Ikast Håndbold an.[1] Im Sommer 2022 benannte sich der Verein in Ikast Håndbold um.[2]

Maskottchen

Bearbeiten

Maskottchen der Mannschaft ist die Plüsch-Figur Lupus, ein Wolf, der auf der Internetpräsenz von FC Midtjylland Håndbold zusammen mit der Mannschaft vorgestellt wird.

Spielerinnen

Bearbeiten
 
Kader der Saison 2022/23

Kader 2023/24

Bearbeiten
Nr. Nationalität Name Position
1 Schwedin  Irma Schjött TW
12 Schwedin  Filippa Idéhn TW
16 Norwegerin  Andrea Austmo Pedersen TW
4 Dänin  Julie Scaglione RL
6 Dänin  Cecilie Brandt RA
7 Norwegerin  Stine Skogrand RR
8 Dänin  Simone Böhme RA
9 Schwedin  Melissa Petrén RL
11 Dänin  Sarah Iversen KM
14 Schwedin  Emma Lindqvist RM
15 Dänin  Emma Friis LA
17 Dänin  Simone Petersen RM
18 Dänin  Maria Lykkegaard KM
19 Dänin  Amanda Loft KM
21 Norwegerin  Ingvild Bakkerud RL
23 Dänin  Trine Mortensen LA
51 Tschechin  Markéta Jeřábková RM
55 Dänin  Caroline Søgaard RR
77 Dänin  Line Mai Hougaard RA

Bekannte ehemalige Spielerinnen

Bearbeiten

Trainer ist seit 2020 Kasper Christensen. Zuvor trainierten Lars Friis-Hansen (1998–2001), Christian Dalmose (2001–2003), Morten Fjeldstad (2004), Magnus Johansson (2004–2006), Ole Damgaard (2006–2007), Kenneth Jensen (2007–2011), Ryan Zinglersen (2011–2012), Helle Thomsen (2012–2016), Kristian Kristensen (2016–2019) und Mathias Madsen (2019–2020) die Mannschaften.

Dänische Meisterschaft

Bearbeiten
  • Sieger: 1998, 2011, 2013, 2015
  • Zweiter: 1999, 2002, 2003, 2008, 2014, 2019
  • Dritter: 1994, 1995, 2000, 2004

Dänischer Pokal

Bearbeiten
  • Sieger: 1991, 1998, 1999, 2001, 2012, 2014, 2015, 2019
  • Halbfinale: 2003
  • Viertelfinale: 1999, 2005
  • Sieger: 2004, 2015
  • Halbfinale: 2000
  • Sieger: 2002, 2011, 2023
  • Finale: 2007
  • Sieger: 1998
  • Finale: 1997
  • Halbfinale: 1995
  • Sieger: 1998

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. handball-world.news: FC Midtjylland: Namenswechsel und sechs Personalentscheidungen, abgerufen am 20. November 2017
  2. sport.tv2.dk: Herning-Ikast skifter navn og forlænger med profil, abgerufen am 13. Juni 2022
Bearbeiten