Happier Than Ever

Album von Billie Eilish

Happier Than Ever ist das zweite Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Billie Eilish. Es wurde am 30. Juli 2021 über das Label Interscope Records veröffentlicht.

Happier Than Ever
Studioalbum von Billie Eilish

Veröffent-
lichung(en)

30. Juli 2021

Label(s) Darkroom, Interscope Records

Format(e)

CD, LP, MC, Download

Genre(s)

Popmusik, Elektropop

Titel (Anzahl)

16

Länge

56:17

Produktion

Finneas O’Connell

Chronologie von Billie Eilish
When We All Fall Asleep, Where Do We Go?
(2019)
Happier Than Ever
Singleauskopplungen
30. Juli 2020 My Future
12. November 2020 Therefore I Am
29. April 2021 Your Power
2. Juni 2021 Lost Cause
9. Juli 2021 NDA
4. September 2021 Happier Than Ever

Entstehung und VeröffentlichungBearbeiten

Das Album folgt auf Billie Eilishs im März 2019 erschienenes Debütalbum When We All Fall Asleep, Where Do We Go?, das in den Vereinigten Staaten, Großbritannien und 15 anderen Ländern Platz eins der Charts erreichte.[1] Die Absage ihrer Welttournee im Frühjahr 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie ermöglichte es ihr, „ohne Druck und Abgabetermine“ an ihrem zweiten Album zu arbeiten.[2]

Am 27. April 2021 kündigte sie ihr neues Album Happier Than Ever mit der neuen Singleauskopplung Your Power an. Laut ihres Instagram-Accounts hatte sie dieses Album für den 30. Juli geplant.[3][1]

Das Album wurde im neuen Kellerstudio des Hauses ihres Bruders Finneas O’Connell aufgenommen.[2][4]

InhaltBearbeiten

Dieses Album ist persönlicher als When We All Fall Asleep, Where Do We Go?.[5] Inhaltlich beschäftigt sich das Album mit zerbrochenen Beziehungen, Bodyshaming und allgemein mit den Schattenseiten ihres Promilebens.[5][6]

Im titelgebenden Lied des Albums singt die Künstlerin: „When I'm away from you, I'm happier than ever“ („Wenn ich weit weg von dir bin, bin ich so glücklich wie nie“).[7] Der Song thematisiert die Gefühle nach dem Ende einer toxischen Beziehung.

In Getting Older und Your Power finden sich Andeutungen über Missbrauch- und Stalking-Erlebnisse.[8]

TitellisteBearbeiten

Alle Titel wurden von Billie Eilish O’Connell und Finneas O’Connell geschrieben und von Finneas O’Connell produziert.[9]

Nr.TitelLänge
1.Getting Older4:04
2.I Didn't Change My Number2:38
3.Billie Bossa Nova3:16
4.My Future3:30
5.Oxytocin3:30
6.Goldwing2:31
7.Lost Cause3:32
8.Halley's Comet3:54
9.Not My Responsibility3:47
10.Overheated3:34
11.Everybody Dies3:26
12.Your Power4:05
13.NDA3:15
14.Therefore I Am2:53
15.Happier Than Ever4:58
16.Male Fantasy3:14
Gesamtlänge:56:17

SingleauskopplungenBearbeiten

Jahr Titel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[10][11][12]
(Jahr, Titel, , Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2020 My Future DE47
(1 Wo.)DE
AT28
(2 Wo.)AT
CH16
(3 Wo.)CH
UK7
 
Silber

(9 Wo.)UK
US6
(7 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 30. Juli 2020
Verkäufe: + 380.000
Therefore I Am DE5
(12 Wo.)DE
AT2
 
Gold

(14 Wo.)AT
CH2
(16 Wo.)CH
UK2
 
Gold

(15 Wo.)UK
US2
 
Platin

(27 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 12. November 2020
Verkäufe: + 2.125.000
2021 Your Power DE17
(3 Wo.)DE
AT8
(3 Wo.)AT
CH4
(6 Wo.)CH
UK5
 
Silber

(12 Wo.)UK
US10
(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 29. April 2021
Verkäufe: + 300.000
Lost Cause DE45
(1 Wo.)DE
AT24
(2 Wo.)AT
CH17
(2 Wo.)CH
UK14
 
Silber

(6 Wo.)UK
US27
(4 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 2. Juni 2021
Verkäufe: + 240.000
NDA DE35
(3 Wo.)DE
AT31
(2 Wo.)AT
CH27
(3 Wo.)CH
UK23
(5 Wo.)UK
US39
(5 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 9. Juli 2021
Verkäufe: + 35.000
Happier Than Ever DE23
 
Gold

(18 Wo.)DE
AT12
(22 Wo.)AT
CH13
(28 Wo.)CH
UK4
 
Platin

(27 Wo.)UK
US11
(26 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 4. September 2021
Verkäufe: + 1.555.000
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2021 Getting Older AT43
(1 Wo.)AT
CH39
(1 Wo.)CH
UK28
(1 Wo.)UK
US69
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 8. August 2021
Billie Bossa Nova CH48
(1 Wo.)CH
US70
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 8. August 2021
Oxytocin UK32
(1 Wo.)UK
US72
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 12. August 2021
I Didn’t Change My Number US80
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 14. August 2021
Halley’s Comet US90
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 14. August 2021

RezeptionBearbeiten

RezensionenBearbeiten

In den Worten von Elena Witzeck (Frankfurter Allgemeine Zeitung) erzählt das Album „vom Kennenlernen menschlicher Abgründe und der eigenen Rettung“. Sie stellt jedoch fest, dass „es sind weniger eingängige Songs dabei als auf dem letzten“.[13] Musikalisch ist das Album „zwar mehrheitlich ruhig, warm und entspannt“ (20 Minuten).[5] Wie Billie Eilish sagte, wollte sie ein „zeitloses Album“ machen, weshalb es reduzierte Melodien, viele Akustikgitarren und viele Balladen gibt.[14] Die Rezension des Musik-Magazins Rolling Stone (deutsche Ausgabe) trägt den Untertitel „Die Torchsongs nach dem Brummen der Killer-Bässe“. „Obwohl Billies Bruder Finneas auch das neue Album produziert hat, sucht man die bedrohlich brummenden Stolper-Bässe des Debüts vergeblich,“ erklärt der Rezensent.[15]

Nach Meinung von Adrian Schräder (Neue Zürcher Zeitung) ist das Album „so brillant und perfekt wie eh und je“.[16] Aber die Meinungen der Fans zum Album gehen auseinander: manche sagen, das Album sei „mies“ und „todlangweilig“.[5] Ein Grund für die Kritik kann laut 20 Minuten Billie Eilishs Image-Wechsel sein: „Die plötzliche Kritik dürfte nicht zuletzt an Billies kontroversen Handlungen der letzten Wochen liegen. Seit ihrem Image-Wechsel sorgten diverse Gerüchte und Posts für hitzige Diskussionen unter den Fans.“[5] Joachim Hentschel (Süddeutsche Zeitung) fragt: „Könnte Billie Eilish mit diesem eher gedeckten, kaminfeuerwarmen, weniger coolen Album einige ihrer jungen Zuhörerinnen und Zuhörer verlieren?“ und antwortet sich selbst: „Das ist möglich, wäre allerdings ein grobes Missverständnis“.[8] Der Spiegel schreibt: „Das zweite Album von Billie Eilish kommt an einem komplizierten Punkt in ihrer Karriere. Mit dem Debüt When We All Fall Asleep, Where Do We Go? startete die damals 17-jährige Musikerin 2019 unglaublich durch, führte die Charts an, gewann alle Grammy-Hauptkategorien. Doch mit dem Erfolg kamen die Hater, die Ruhmblase, die Schmeichler. Billie Eilishs Popularität funktionierte aber, zumindest beim jungen Publikum, stark über ein Gefühl der Identifikation. Kann die noch funktionieren, wenn Eilish weiter über ihr Leben singt, aber dieses Leben so anders geworden ist als das ihrer Fans?“[17]

Charts und ChartplatzierungenBearbeiten

In den US-amerikanischen Billboard 200 debütierte das Album auf Platz eins mit 238.000 Album-Äquivalenten, von denen 153.000 aus reinen Verkäufen stammten.[18] In Deutschland erreichte Happier Than Ever die Chartspitze der Albumcharts sowie die Chartspitze der Vinylcharts. In beiden Chartlisten ist es der erste Nummer-eins-Erfolg von Eilish.[19][20] 2021 belegte Happier Than Ever Rang sieben der deutschen Vinyl-Jahrescharts.[21]

Chartplatzierungen
ChartsChart­plat­zie­rungenHöchst­platzie­rungWo­chen
  Deutschland (GfK)[19]1 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.)Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
  Österreich (Ö3)[22]1 (69 Wo.)69
  Schweiz (IFPI)[23]1 (69 Wo.)69
  Vereinigtes Königreich (OCC)[24]1 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.)Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
  Vereinigte Staaten (Billboard)[25]1 (…Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig Wo.)Template:Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig
Jahrescharts
ChartsJahres­charts (2021)Platzie­rung
  Deutschland (GfK)[26]19
  Österreich (Ö3)[27]7
  Schweiz (IFPI)[28]8
  Vereinigtes Königreich (OCC)[29]26
  Vereinigte Staaten (Billboard)[30]41
ChartsJahres­charts (2022)Platzie­rung
  Deutschland (GfK)[31]53
  Österreich (Ö3)[32]21
  Schweiz (IFPI)[33]32
  Vereinigtes Königreich (OCC)[34]38
  Vereinigte Staaten (Billboard)[35]23

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Ver­käu­fe
  Australien (ARIA)   Gold 35.000
  Belgien (BEA)   2× Platin 40.000
  Dänemark (IFPI)   Platin 20.000
  Finnland (IFPI)   Gold 10.000
  Frankreich (SNEP)   Platin 100.000
  Italien (FIMI)   Gold 25.000
  Neuseeland (RMNZ)   Platin 15.000
  Österreich (IFPI)   Gold 7.500
  Polen (ZPAV)   Platin 20.000
  Spanien (Promusicae)   Gold 20.000
  Vereinigte Staaten (RIAA)[36] 430.000
  Vereinigtes Königreich (BPI)   Gold 100.000
Insgesamt   6× Gold
  6× Platin
822.500

Hauptartikel: Billie Eilish/Auszeichnungen für Musikverkäufe

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b „Your Power“: Billie Eilish veröffentlicht erste Single ihres neuen Albums „Happier Than Ever“. 30. April 2021, abgerufen am 31. August 2021.
    „Your Power“: Billie Eilish veröffentlicht neue Single von „Happier Than Ever“. In: Rolling Stone. 30. April 2021, abgerufen am 13. Juni 2021.
  2. a b Billie Eilish: Beim zweiten Album viel selbstsicherer. In: kurier.at. 29. Juli 2021, abgerufen am 13. August 2021.
  3. Billie Eilish kündigt zweites Album an. In: Radio Energy. 29. April 2021, abgerufen am 13. August 2021.
  4. (1) Neues Album „Happier Than Ever“ : Billie Eilish singt über Herzschmerz und Ruhm. In: Tagesspiegel. 31. Juli 2021, abgerufen am 13. August 2021.
  5. a b c d e «Happier Than Ever» – Warum reagieren Fans so gespalten auf Billie Eilishs neues Album? In: 20 Minuten. 4. August 2021, abgerufen am 11. August 2021.Vorlage:Cite web/temporär
  6. Kelsey Goeres Twitter Twitter Linkedin Linkedin, More Articles: Music, 2021 Published on September 19: Billie Eilish Explains ‘Happier Than Ever’ Album Concept Is Both ‘Sarcastic’ and ‘the Truth’. In: Showbiz Cheat Sheet. 19. September 2021, abgerufen am 29. März 2022 (amerikanisches Englisch).
  7. "Happier Than Ever": Billie Eilish ist glücklicher als je zuvor. In: NDR.de (Norddeutscher Rundfunk). 31. Juli 2021, abgerufen am 11. August 2021.
  8. a b „Happier than Ever“: Warum Billie Eilish ein Phänomen ist. In: SZ.de (Süddeutsche Zeitung). 30. Juli 2021, abgerufen am 11. August 2021.
  9. Billie Eilish – Happier Than Ever bei Discogs
  10. Chartquellen (Singles): DE AT CH UK US
  11. Billie Eilish/Diskografie bei Discogs
  12. Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE AT CH UK US
  13. „Happier Than Ever“: Neues Album von Billie Eilish. In: FAZ.NET (Frankfurter Allgemeine Zeitung). 20. Juli 2021, abgerufen am 11. August 2021.
  14. Happier Than Ever: Das neue Album von Billie Eilish ist hier! Ticketmaster Schweiz Blog, 11. August 2021, abgerufen am 11. August 2021.
  15. Billie Eilish: Happier Than Ever ★★★ 1/2 (Kritik & Stream). In: Rolling Stone. 30. Juli 2021, abgerufen am 11. August 2021.
  16. Billie Eilish präsentiert ihr Album «Happier than Ever». In: NZZ (Neue Zürcher Zeitung). 4. August 2021, abgerufen am 11. August 2021.
  17. Billie Eilish: So klingt ihr zweites Album »Happier Than Ever«. In: Der Spiegel. 30. Juli 2021, abgerufen am 11. August 2021.
  18. Billie Eilish Earns Second No. 1 Album on Billboard 200 With ‘Happier Than Ever’. In: Billboard. 8. August 2021, abgerufen am 11. August 2021.Vorlage:Cite web/temporär
  19. a b Billie Eilish – Happier Than Ever (Album). In: offiziellecharts.de. Abgerufen am 12. August 2021.
  20. Billie Eilish – Happier Than Ever (Vinyl). In: offiziellecharts.de. Abgerufen am 13. September 2021.
  21. Top 20 Vinyl-Charts: Jahrescharts 2021. (PDF) In: offiziellecharts.de. GfK Entertainment, 15. Dezember 2021, abgerufen am 24. Dezember 2021.
  22. Billie Eilish – Happier Than Ever. In: austriancharts.at. Abgerufen am 12. August 2021.
  23. Billie Eilish – Happier Than Ever. In: hitparade.ch. Abgerufen am 12. August 2021.
  24. Billie Eilish. In: officialcharts.com. Abgerufen am 12. August 2021 (englisch).
  25. Happier Than Ever Chart History. In: billboard.com. Abgerufen am 12. August 2021 (englisch).
  26. Top 100 Album-Jahrescharts: 2021. In: offiziellecharts.de. Abgerufen am 31. Januar 2022.
  27. Jahreshitparade Alben 2021. In: austriancharts.at. Abgerufen am 31. Januar 2022.
  28. Schweizer Jahreshitparade 2021. In: hitparade.ch. Abgerufen am 31. Januar 2022.
  29. End of Year Album Chart Top 100 – 2021. In: officialcharts.com. Abgerufen am 31. Januar 2022 (englisch).
  30. Year-End Charts – Billboard 200 Albums: 2021. In: billboard.com. Abgerufen am 31. Januar 2022 (englisch).
  31. Top 100 Album-Jahrescharts 2022. In: offiziellecharts.de. GfK Entertainment, abgerufen am 16. Dezember 2022.
  32. Jahreshitparade Alben 2022. In: austriancharts.at. Hung Medien, Januar 2023, abgerufen am 15. Januar 2023.
  33. Schweizer Jahreshitparade 2022. In: hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 28. Dezember 2022.
  34. End of Year Album Chart Top 100 – 2022. In: officialcharts.com. Official Charts Company, abgerufen am 3. Januar 2023 (englisch).
  35. Year-End Charts – Billboard 200 Albums: 2022. In: billboard.com. Billboard, abgerufen am 28. Dezember 2022.
  36. Keith Caulfield: Dua Lipa’s ‘Levitating’ Is Most-Streamed Song of 2021 In U.S., Morgan Wallen’s ‘Dangerous: The Double Album’ Is MRC Data’s Top Album. billboard.com, 6. Januar 2022, abgerufen am 7. Januar 2022 (englisch).