Hauptmenü öffnen
Halsey – Diskografie
Halsey (2018)
Veröffentlichungen
Studioalben 2
EPs 4
Singles 17

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Popsängerin Halsey. Diese veröffentlichte bisher zwei Studioalben. Den Quellenangaben zufolge hat sie in ihrer Karriere mehr als 56,4 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Halsey ist das in Zusammenarbeit mit The Chainsmokers entstandene Lied Closer mit über 20,9 Millionen verkauften Einheiten.

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
2015 Badlands
Astralwerks
37
(1 Wo.)
18
(1 Wo.)
26
(2 Wo.)
9
 Gold

(24 Wo.)
2
 Platin

(158 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. August 2015
Verkäufe: + 1.245.000
2017 Hopeless Fountain Kingdom
Astralwerks
27
(2 Wo.)
20
(1 Wo.)
24
(1 Wo.)
12
 Silber

(5 Wo.)
1
 Platin

(112 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Juni 2017
Verkäufe: + 1.160.000

EPsBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
2014 Room 93
Astralwerks
300! 300! 300! 300! 159
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2014
weitere EPs
Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2015 Room 93: The Remixes
Astralwerks
Erstveröffentlichung: 3. März 2015
Room 93: 1 Mic 1 Take
Astralwerks
Erstveröffentlichung: 17. März 2015
2016 Complementary Colors
Astralwerks
Erstveröffentlichung: 22. April 2016

SinglesBearbeiten

ChartplatzierungenBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
2015 New Americana
Badlands
300! 300! 300! 300! 60
 Platin

(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Juli 2015
Verkäufe: + 1.165.000
2017 Not Afraid Anymore
Fifty Shades Darker (O.S.T.)
300! 300! 300! 300! 77
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Januar 2017
Now or Never
Hopeless Fountain Kingdom
98
(3 Wo.)
61
(5 Wo.)
77
(8 Wo.)
80
 Silber

(7 Wo.)
17
 Doppelplatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. April 2017
Verkäufe: + 2.505.000
Bad at Love
Hopeless Fountain Kingdom
300! 300! 300! 300! 5
 Vierfachplatin

(33 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. August 2017
Verkäufe: + 4.310.000
Him & I
The Beautiful & Damned
6
(21 Wo.)
9
 Gold

(18 Wo.)
9
(24 Wo.)
22
 Gold

(17 Wo.)
14
 Doppelplatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Dezember 2017
Verkäufe: + 3.085.000; G-Eazy & Halsey
2018 Alone
Hopeless Fountain Kingdom
300! 300! 300! 300! 66
 Platin

(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. März 2018
Verkäufe: + 1.040.000; feat. Big Sean & Stefflon Don
Eastside
Friends Keep Secrets
15
 Gold

(35 Wo.)
12
(35 Wo.)
22
(40 Wo.)
1
 Doppelplatin

(48 Wo.)
9
 Vierfachplatin

(52 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Juli 2018
Verkäufe: + 6.670.000; Benny Blanco, Halsey & Khalid
Without Me
11
 Gold

(32 Wo.)
6
 Gold

(31 Wo.)
6
(34 Wo.)
3
 Platin

(30 Wo.)
1
 Fünffachplatin

(52 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2018
Verkäufe: + 7.015.000
2019 11 Minutes
Single-Track
300! 300! 300! 59
(8 Wo.)
300!
 Gold
Erstveröffentlichung: 13. Februar 2019
Verkäufe: + 610.000; mit Yungblud feat. Travis Barker
Nightmare
Single-Track
87
(1 Wo.)
56
(2 Wo.)
61
(2 Wo.)
26
(5 Wo.)
15
 Gold

(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2019
Verkäufe: + 540.000
Graveyard
300! 300! 75
(1 Wo.)
36
(… Wo.)
43
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. September 2019
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2017 Strangers
Hopeless Fountain Kingdom
300! 300! 300! 300! 100
 Gold

(1 Wo.)
Charteinstieg: 17. Juni 2017
Verkäufe: + 520.000; feat. Lauren Jauregui

Chartplatzierungen als GastmusikerinBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
2016 Closer
Collage
2
 Dreifachgold

(41 Wo.)
2
 Platin

(39 Wo.)
5
(37 Wo.)
1
 Dreifachplatin

(47 Wo.)
1
 Diamant

(52 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Juli 2016
Verkäufe: + 20.900.000;[1][2] The Chainsmokers feat. Halsey
2019 Boy with Luv
Map of the Soul: Persona
47
(4 Wo.)
27
(4 Wo.)
27
(3 Wo.)
13
(10 Wo.)
8
 Platin

(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. April 2019
Verkäufe: + 1.155.000; BTS feat. Halsey
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2015 The Feeling
Purpose
87
(1 Wo.)
71
(1 Wo.)
300! 34
 Silber

(8 Wo.)
31
 Gold

(7 Wo.)
Charteinstieg: 20. November 2015
Verkäufe: + 765.000; Justin Bieber feat. Halsey
2019 Die for Me
Hollywood’s Bleeding
300! 300! 300! 300! 20
(5 Wo.)
Charteinstieg: 21. September 2019
Verkäufe: + 40.000; Post Malone feat. Future & Halsey

Weitere VeröffentlichungenBearbeiten

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2014 Ghost
Room 93
Erstveröffentlichung: 28. Juli 2014
Verkäufe: + 1.035.000, US:  
Hurricane
Room 93
Erstveröffentlichung: 11. Oktober 2014
Verkäufe: + 1.000.000, US:  
2015 Control
Hopeless Fountain Kingdom
Erstveröffentlichung: 28. August 2015
Verkäufe: + 500.000, US:  
Gasoline
Hopeless Fountain Kingdom
Erstveröffentlichung: 28. August 2015
Verkäufe: + 1.035.000, US:  
Hold Me Down
Hopeless Fountain Kingdom
Erstveröffentlichung: 28. August 2015
Verkäufe: + 535.000, US:  
2016 Colors
Badlands
Erstveröffentlichung: 9. Februar 2016
Verkäufe: + 2.235.000, UK:  , US:  
Castle
Badlands
Erstveröffentlichung: 9. April 2016
Verkäufe: + 1.035.000, US:  
Hands Erstveröffentlichung: 6. Juli 2016
mit verschiedenen Interpreten
2017 Damage
Seven Days
Erstveröffentlichung: 29. September 2017
mit PartyNextDoor

PromoveröffentlichungenBearbeiten

Promo-Singles
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2014 Hurricane
Room 93
Erstveröffentlichung: 28. Juli 2014
Verkäufe: + 500.000, US:  
2017 Eyes Closed
Hopeless Fountain Kingdom
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2017
Verkäufe: + 500.000, US:  
Strangers
Hopeless Fountain Kingdom
Erstveröffentlichung: 26. Mai 2017
Verkäufe: + 20.000, feat. Lauren Jauregui
2019 Clementine Erstveröffentlichung: 29. September 2019

StatistikBearbeiten

ChartauswertungBearbeiten

Die folgende Aufstellung beinhaltet eine Übersicht über die Charterfolge Halseys in den Album- und Singlecharts.

Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
Nummer-eins-Alben 1
Top-10-Alben 1 2
Alben in den Charts 2 2 2 2 3
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
Nummer-eins-Singles 2 2
Top-10-Singles 2 3 3 3 5
Singles in den Charts 8 8 8 10 15

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region   Silber   Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
Australien  Australien (ARIA) 0! S 8 35 0! D 2.730.000 aria.com.au
Belgien  Belgien (BEA) 0! S 2 4 0! D 165.000 ultratop.be
Brasilien  Brasilien (PMB) 0! S 4 0! P 0! D 80.000 pro-musicabr.org.br
Danemark  Dänemark (IFPI) 0! S 4 4 0! D 445.000 ifpi.dk
Deutschland  Deutschland (BVMI) 0! S 3 1 0! D 1.000.000 musikindustrie.de
Frankreich  Frankreich (SNEP) 0! S 2 0! P 1 450.000 infodisc.fr snepmusique.com
Italien  Italien (FIMI) 0! S 2 9 0! D 500.000 fimi.it
Kanada  Kanada (MC) 0! S 3 22 1 2.680.000 musiccanada.com
Mexiko  Mexiko (AMPROFON) 0! S 1 4 0! D 270.000 amprofon.com.mx
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ) 0! S 2 8 0! D 270.000 nztop40.co.nz
Niederlande  Niederlande (NVPI) 0! S 0! G 1 0! D 40.000 nvpi.nl
Norwegen  Norwegen (IFPI) 0! S 0! G 2 0! D 20.000 ifpi.no
Osterreich  Österreich (IFPI) 0! S 2 1 0! D 60.000 ifpi.at
Polen  Polen (ZPAV) 0! S 0! G 2 1 140.000 bestsellery.zpav.pl
Schweden  Schweden (IFPI) 0! S 1 8 0! D 340.000 sverigetopplistan.se
Spanien  Spanien (Promusicae) 0! S 1 2 0! D 100.000 elportaldemusica.es
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 9 28 1 42.500.000 riaa.com
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI) 4 2 6 0! D 4.760.000 bpi.co.uk
Insgesamt 4 46 137 4

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten