Gabriel Raab

deutscher Schauspieler

Gabriel Raab (* 15. Juli 1981 in Tyrlaching) ist ein deutscher Schauspieler.

LebenBearbeiten

Nach dem Abitur am Benediktinergymnasium Ettal absolvierte Raab eine Schauspielausbildung an der Münchner Otto-Falckenberg-Schule. Nach diversen Rollen am Schauspielhaus Zürich, dem Schauspielhaus Bochum und dem Teatro Sesc in Rio de Janeiro führte ihn 2006 sein erstes Engagement an das Münchner Volkstheater, wo er bis 2010 blieb.

Den bis dato größten Theatererfolg feierte Raab bei den Salzburger Festspielen, wo er unter Leitung von Christian Stückl zwischen 2007 und 2009 im Jedermann den Mammon verkörperte.

Seine erste Hauptrolle hatte Gabriel Raab 2008 in der BR Fernsehproduktion Totentanz an der Seite von Michael Mendl unter der Regie von Corbinian Lippl. Raab ist seither als freier Schauspieler tätig und war unter anderem an der Seite von Uschi Glas und Uwe Ochsenknecht in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen.

Der Kurzfilm Zwei Zimmer, Balkon von Regisseur Enno Reese, in dem Raab eine der Hauptrollen spielt, wurde 2010 u. a. mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis ausgezeichnet.

Gabriel Raab wohnt in München.

FilmografieBearbeiten

FilmBearbeiten

  • 2003: Für Julian (Kurzfilm)
  • 2004: Hypochonder
  • 2005: Guten Morgen Hamburg
  • 2006: Wasted
  • 2007: Wie es bleibt
  • 2007: Weißt, was geil wär?
  • 2008: Deutschland 09/Fraktur
  • 2009: Zwei Zimmer, Balkon (Kurzfilm)
  • 2009: Brief an einen Freund (Kurzfilm)
  • 2010: Lovelab
  • 2011: Mystery Cache
  • 2011: Geschwisterherzen (Kurzfilm)
  • 2014: Wir sind die Neuen

FernsehenBearbeiten

TheatrografieBearbeiten

  • 2002: Passionsspiele Oberammergau
  • 2002: Das Brautgewand (Teatro Sesc, Rio de Janeiro)
  • 2004: Der Nußknacker (Schauspielhaus Bochum)
  • 2004: Der Geizige (Schauspielhaus Zürich)
  • 2005: Der Geizige (Schauspielhaus Zürich)
  • 2006: Woyzeck (Volkstheater München)
  • 2006: Nachtblind (Volkstheater München)
  • 2006: Frühlingserwachen (Volkstheater München)
  • 2007: Frühlingserwachen (Volkstheater München)
  • 2006/2007/2008: Sommernachtstraum (Volkstheater München)
  • 2007: Baal (Volkstheater München)
  • 2007/2008/2009: Jedermann (Salzburger Festspiele)
  • 2008: Macbeth (Volkstheater München)
  • 2010: Peer Gynt (Volkstheater München)
  • 2011: Michael Kohlhaas (Volkstheater München)
  • 2014–2015: Zerbombt "(Deutsches Theater Göttingen)"

Hörspiele und FeaturesBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2010: Studio Hamburg Nachwuchspreis für "Zwei Zimmer, Balkon" als bester Kurzfilm
  • 2012: "Blaue Blume" für "Zwei Zimmer, Balkon"

WeblinksBearbeiten