Afrika-Cup 1992

Afrika-Cup 1992
African Cup of Nations 1992
Anzahl Nationen 12 (von 37 Bewerbern)
Afrikameister ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste (1. Titel)
Austragungsort SenegalSenegal Senegal
Eröffnungsspiel 12. Januar 1992
Endspiel 26. Januar 1992
Spiele 20
Tore 34 (⌀: 1,7 pro Spiel)
Zuschauer 472.000 (⌀: 23.600 pro Spiel)
Torschützenkönig NigeriaNigeria Rashidi Yekini (4 Tore)

Der Afrika-Cup 1992 (engl.: African Cup of Nations, franz.: Coupe d'Afrique des Nations) war die 18. Ausspielung der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft im Fußball und fand vom 12. bis 26. Januar im Senegal statt. Organisiert vom afrikanischen Fußball-Kontinentalverband Confédération Africaine de Football (CAF) nahmen erstmals zwölf Mannschaften Ägypten, Algerien, Elfenbeinküste, Ghana, Kamerun, Kenia, Republik Kongo, Marokko, Nigeria, Sambia, Senegal und Zaire teil.

Wie in den Jahren zuvor fand auch eine Qualifikation zur Reduzierung des Teilnehmerfeldes mit der neuen Rekordzahl von 37 Bewerbern auf die zwölf Endrundenteilnehmer statt, wobei Gastgeber Senegal und Titelverteidiger Algerien automatisch qualifiziert waren.

siehe Hauptartikel: Afrika-Cup 1992/Qualifikation

Die erhöhte Zahl der Endrundenteilnehmer führte auch zu einer Anpassung im Spielmodus. Gespielt wurde von nun an mit vier Gruppen zu je drei Teams. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe spielten dann ab dem Viertelfinale im K.-o.-System den Turniersieger aus. Die Spiele der Endrunde wurden im Stade de l'Amitié (60.000 Plätze) in Dakar und im Stade Aline Sitoe Diatta (10.000 Plätze) in Ziguinchor ausgetragen.

Die Elfenbeinküste gewann das Turnier, wurde Afrikameister im Fußball und war damit für den erstmals ausgetragenen König-Fahd-Pokal 1992 qualifiziert, den Vorläufer des späteren FIFA-Konföderationen-Pokals.

Spielorte 1992 im Senegal

GruppenphaseBearbeiten

Alle Spiele jeweils im Rahmen von Doppelveranstaltungen.

Gruppe ABearbeiten

Alle Spiele in Dakar.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Nigeria  Nigeria  2  2  0  0 004:200  +2 04:00
 2. Senegal  Senegal  2  1  0  1 004:200  +2 02:20
 3. Kenia  Kenia  2  0  0  2 001:500  −4 00:40
12. Januar
Nigeria Senegal 2:1 (1:1)
14. Januar
Kenia Nigeria 1:2 (0:2)
16. Januar
Senegal Kenia 3:0 (0:0)

Gruppe BBearbeiten

Alle Spiele in Dakar.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Kamerun  Kamerun  2  1  1  0 002:100  +1 03:10
 2. Zaire  Zaïre  2  0  2  0 002:200  ±0 02:20
 3. Marokko  Marokko  2  0  1  1 001:200  −1 01:30
12. Januar
Kamerun Marokko 1:0 (1:0)
14. Januar
Marokko Zaïre 1:1 (0:0)
16. Januar
Zaïre Kamerun 1:1 (1:1)

Gruppe CBearbeiten

Alle Spiele in Ziguinchor.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Elfenbeinküste  Elfenbeinküste  2  1  1  0 003:000  +3 03:10
 2. Kongo Republik  Kongo  2  0  2  0 001:100  ±0 02:20
 3. Algerien  Algerien  2  0  1  1 001:400  −3 01:30
13. Januar
Elfenbeinküste Algerien 3:0 (2:0)
15. Januar
Kongo Elfenbeinküste 0:0
17. Januar
Algerien Kongo 1:1 (1:1)

Gruppe DBearbeiten

Alle Spiele in Ziguinchor.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Ghana  Ghana  2  2  0  0 002:000  +2 04:00
 2. Sambia 1964  Sambia  2  1  0  1 001:100  ±0 02:20
 3. Agypten  Ägypten  2  0  0  2 000:200  −2 00:40
13. Januar
Sambia Ägypten 1:0 (0:0)
15. Januar
Ghana Sambia 1:0 (0:0)
17. Januar
Ägypten Ghana 0:1 (0:0)

FinalrundeBearbeiten

Alle Spiele im Rahmen von Doppelveranstaltungen (außer Finalspiele) in Dakar.

ViertelfinaleBearbeiten

19. Januar
Nigeria  Nigeria Zaire  Zaïre 1:0 (1:0)
Kamerun  Kamerun Senegal  Senegal 1:0 (0:0)
20. Januar
Elfenbeinküste  Elfenbeinküste Sambia 1964  Sambia 1:0 (0:0)
Ghana  Ghana Kongo Republik  Kongo 2:1 (1:0)

HalbfinaleBearbeiten

23. Januar
Elfenbeinküste  Elfenbeinküste Kamerun  Kamerun 0:0 n. V., 3:1 i. E.
Nigeria  Nigeria Ghana  Ghana 1:2 (1:1)

Spiel um Platz 3Bearbeiten

25. Januar
Kamerun  Kamerun Nigeria  Nigeria 1:2 (0:0)

FinaleBearbeiten

26. Januar
Elfenbeinküste  Elfenbeinküste Ghana  Ghana 0:0 n. V., 11:10 i. E.

Beste TorschützenBearbeiten

Rang Spieler Tore
1 Nigeria  Rashidi Yekini 4
2 Ghana  Abédi Pelé 3
3 Senegal  Jules Bocandé 2
Kongo Republik  Pierre Tchibota 2
Ghana  Anthony Yeboah 2

Weitere 21 Spieler mit je einem Treffer.

WeblinksBearbeiten