Hauptmenü öffnen

FIS-Ladies-Winter-Tournee 2011

Wikimedia-Liste
Skispringen 12. FIS-Ladies-Winter-Tournee FIS Ladies Grand Prix.jpg
Sieger
Gesamtwertung FrankreichFrankreich Coline Mattel
Schönwald/Schonach OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko
Schönwald/Schonach abgesagt
Hinterzarten OsterreichÖsterreich Daniela Iraschko
Hinterzarten FrankreichFrankreich Coline Mattel
Braunlage FrankreichFrankreich Coline Mattel
Braunlage FrankreichFrankreich Coline Mattel
2010  

Die 12. FIS-Ladies-Winter-Tournee 2011 war eine als Teil des Skisprung-Continental-Cups 2010/11 von der FIS zwischen dem 8. bis 16. Januar 2011 veranstaltete Reihe von Skisprungwettkämpfen. Die Stationen waren Schönwald/Schonach, Hinterzarten und Braunlage.

VeranstaltungsorteBearbeiten

Bild Ort Schanze Datum Uhrzeit
  Deutschland  Schönwald/Schonach Langenwaldschanze HS 106 08. Januar
09. Januar
12 Uhr
14.30 Uhr
  Deutschland  Hinterzarten Rothaus-Schanze HS 108 12. Januar 10 Uhr
12.30 Uhr
  Deutschland  Braunlage Wurmbergschanze HS 100 15. Januar
16. Januar
13 Uhr
13 Uhr

Schönwald/SchonachBearbeiten

Das Auftakteinzelspringen fand am 8. Januar auf der Langenwaldschanze statt. Kanada  Taylor Henrich und Tschechien  Lucie Míková wurden disqualifiziert. Das Auftaktspringen wurde vom Tod der italienischen Skispringerin Simona Senoner am 7. Januar 2011 überschattet. Die italienischen Wintersportler sprangen ihr zu Ehren in Trauerflor. Vor der Siegerehrung wurde schweigend der Verstorbenen gedacht. Daniela Iraschko widmete ihren Sieg in Schonach Simona Senoner.[1]

Rang Name Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Osterreich  Daniela Iraschko 96.0 96.5 239.6
02. Frankreich  Coline Mattel 96.5 95.5 235.8
03. Deutschland  Melanie Faißt 97.5 94.5 231.9
04. Vereinigte Staaten  Jessica Jerome 92.5 97.5 227.9
05. Vereinigte Staaten  Lindsey Van 95.0 90.5 222.9
06. Slowenien  Eva Logar 92.0 96.5 222.7
07. Italien  Evelyn Insam 88.0 92.5 208.6
08. Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger 87.5 92.5 206.6
09. Slowenien  Špela Rogelj 87.5 90.0 204.9
10. Deutschland  Anna Rupprecht 90.5 89.0 201.3
11. Deutschland  Carina Vogt 84.5 89.5 199.3
12. Tschechien  Vladěna Pustková 88.5 89.0 198.1
13. Deutschland  Jenna Mohr 85.5 87.5 193.2
14. Slowenien  Maja Vtič 86.5 90.5 191.8
15. Finnland  Julia Kykkänen 89.5 86.5 190.9
16. Norwegen  Maren Lundby 86.0 87.0 189.7
17. Italien  Elena Runggaldier 84.5 85.5 187.7
Deutschland  Anna Häfele 85.0 88.0 187.7
19. Niederlande  Wendy Vuik 86.0 84.5 185.0
20. Slowenien  Anja Tepeš 79.5 87.5 184.6
21. Norwegen  Anette Sagen 88.0 81.5 183.1
22. Vereinigte Staaten  Alissa Johnson 82.5 83.5 182.8
23. Deutschland  Ramona Straub 85.5 82.5 181.9
24. Vereinigte Staaten  Abby Hughes 82.5 83.5 178.6
25. Slowenien  Urša Bogataj 85.5 87.0 178.2
26. Osterreich  Katharina Keil 80.5 86.0 175.0
27. Frankreich  Léa Lemare 80.5 82.0 170.4
28. Tschechien  Michaela Doleželová 80.0 81.0 167.3
29. Osterreich  Cornelia Roider 87.5 74.0 161.6
30. Schweiz  Sabrina Windmüller 80.5 75.0 158.4
Für den zweiten Durchgang nicht qualifiziert:
31. Deutschland  Svenja Würth 81.5 82.4
32. Norwegen  Gyda Enger 83.5 81.2
33. Norwegen  Line Jahr 80.5 80.3
34. Osterreich  Verena Pock 79.0 78.8
35. Schweiz  Bigna Windmüller 81.0 77.6
36. Norwegen  Silje Sprakehaug 79.0 75.3
37. Deutschland  Ulrike Gräßler 76.0 75.1
38. Osterreich  Sonja Schoitsch 76.0 70.4
39. Slowenien  Manja Pograjc 76.0 66.4
40. Vereinigte Staaten  Nina Lussi 73.5 64.4
41. Russland  Irina Taktajewa 74.0 61.7
42. Kanada  Charlotte Mitchell 72.0 59.6
43. Italien  Roberta D’Agostina 66.5 55.5
44. China Volksrepublik  Ma Tong 67.5 54.5
45. Italien  Barbara Stuffer 65.5 46.3
46. China Volksrepublik  Li Xueyao 62.0 37.0
47. Niederlande  Lara Thomae 59.5 32.0
48. China Volksrepublik  Ji Cheng 53.0 23.2
49. China Volksrepublik  Cui Linlin 51.0 9.8

Das zweite Springen am 9. Januar wurde wegen strömenden Regen und Wind abgesagt und wird in Hinterzarten nachgeholt.

HinterzartenBearbeiten

Das zweite nachgeholte und dritte Springen fand am 12. Januar auf der Rothaus-Schanze statt. Das ausgefallene zweite Springen von Schonach wurde am Vormittag nachgeholt. Wegen schlechtem Wettervorhersage wurde das dritte Springen auf dem Mittag vor verschoben und nach einem Durchgang beendet.[2]

Rang Name Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Osterreich  Daniela Iraschko 103.0 106.5 268.5
02. Frankreich  Coline Mattel 97.5 101.0 245.5
03. Slowenien  Eva Logar 96.0 99.5 234.0
04. Vereinigte Staaten  Jessica Jerome 93.0 100.0 231.0
05. Slowenien  Maja Vtič 92.5 97.5 221.5
06. Slowenien  Anja Tepeš 91.0 97.0 219.5
07. Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger 92.0 94.5 217.0
08. Deutschland  Melanie Faißt 92.0 91.5 210.0
09. Slowenien  Špela Rogelj 87.0 96.0 209.5
10. Norwegen  Maren Lundby 88.5 91.5 203.0
11. Deutschland  Juliane Seyfarth 83.5 96.0 202.0
12. Vereinigte Staaten  Lindsey Van 93.5 84.5 198.5
13. Deutschland  Anna Rupprecht 87.0 90.5 196.5
14. Norwegen  Line Jahr 84.0 90.0 189.5
15. Deutschland  Carina Vogt 86.0 87.5 187.5
16. Deutschland  Anna Häfele 81.5 88.0 179.5
17. Deutschland  Jenna Mohr 86.0 83.0 178.0
18. Osterreich  Cornelia Roider 86.5 86.5 177.5
19. Schweiz  Sabrina Windmüller 85.5 83.5 176.0
20. Norwegen  Gyda Enger 82.5 87.5 174.5
21. Slowenien  Urša Bogataj 86.0 80.5 171.0
22. Vereinigte Staaten  Abby Hughes 80.5 86.0 170.5
23. Tschechien  Michaela Doleželová 81.5 82.5 166.5
24. Deutschland  Ramona Straub 85.0 79.5 165.5
25. Vereinigte Staaten  Alissa Johnson 82.5 80.0 164.0
26. Deutschland  Ulrike Gräßler 83.5 80.0 162.0
27. Osterreich  Katharina Keil 85.5 76.0 161.0
28. Schweiz  Bigna Windmüller 85.5 77.0 160.0
29. Tschechien  Vladěna Pustková 83.5 79.5 157.5
30. Deutschland  Svenja Würth 80.5 78.5 155.0
Für den zweiten Durchgang nicht qualifiziert:
31. Kanada  Taylor Henrich 82.0 79.0
32. Norwegen  Anette Sagen 79.5 77.5
33. Osterreich  Sonja Schoitsch 80.0 76.5
34. Russland  Irina Taktajewa 79.0 76.0
35. Tschechien  Lucie Míková 78.0 72.5
36. Deutschland  Katharina Althaus 77.0 72.0
37. Finnland  Julia Kykkänen 76.0 70.0
38. Niederlande  Wendy Vuik 76.5 69.5
39. Vereinigte Staaten  Nina Lussi 75.5 66.0
40. Osterreich  Verena Pock 75.5 65.5
41. Slowenien  Manja Pograjc 75.0 65.0
42. Kanada  Charlotte Mitchell 74.0 64.0
43. Norwegen  Silje Sprakehaug 72.5 62.5
44. Deutschland  Veronika Zobel 72.5 61.0
45. China Volksrepublik  Ma Tong 68.5 50.0
46. Frankreich  Julia Clair 68.0 49.0
47. Deutschland  Sarah Pöppel 68.0 46.5
48. Deutschland  Lucienne Höppner 64.0 37.5
49. China Volksrepublik  Li Xueyao 61.5 31.5
50. Deutschland  Melanie Häckert 59.0 28.0
51. China Volksrepublik  Ji Cheng 55.0 19.0
52. China Volksrepublik  Cui Linlin 53.0 14.0
Rang Name Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Frankreich  Coline Mattel 102.5 130.0
02. Osterreich  Daniela Iraschko 98.5 121.5
03. Vereinigte Staaten  Lindsey Van 97.0 116.5
04. Vereinigte Staaten  Jessica Jerome 95.0 113.0
05. Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger 93.5 109.0
0 Slowenien  Maja Vtič 94.0 109.0
07. Slowenien  Špela Rogelj 92.5 107.5
0 Deutschland  Jenna Mohr 93.0 107.5
09. Deutschland  Melanie Faißt 93.0 107.0
10. Deutschland  Juliane Seyfarth 92.0 105.5
11. Deutschland  Anna Häfele 91.5 104.0
Norwegen  Maren Lundby 91.0 104.0
13. Deutschland  Ulrike Gräßler 91.5 101.5
Vereinigte Staaten  Alissa Johnson 89.5 101.5
15. Slowenien  Anja Tepeš 89.0 99.0
16. Deutschland  Anna Rupprecht 88.5 98.0
17. Deutschland  Carina Vogt 88.5 97.5
18. Finnland  Julia Kykkänen 88.0 96.5
19. Deutschland  Katharina Althaus 88.0 96.0
20. Vereinigte Staaten  Abby Hughes 88.0 95.5
21. Tschechien  Michaela Doleželová 87.0 94.5
22. Slowenien  Urša Bogataj 86.5 92.5
Osterreich  Katharina Keil 86.0 92.5
24. Norwegen  Gyda Enger 85.5 91.0
25. Slowenien  Eva Logar 85.0 89.0
26. Deutschland  Ramona Straub 83.5 86.0
Schweiz  Sabrina Windmüller 84.5 86.0
28. Norwegen  Silje Sprakehaug 82.0 83.0
29. Norwegen  Line Jahr 81.0 81.5
30. Norwegen  Anette Sagen 81.5 80.0
Niederlande  Wendy Vuik 80.5 80.0
32. Tschechien  Vladěna Pustková 80.0 79.5
33. Osterreich  Verena Pock 80.5 79.0
34. Schweiz  Bigna Windmüller 79.5 77.5
Osterreich  Sonja Schoitsch 81.0 77.5
36. Frankreich  Julia Clair 80.5 77.0
37. Deutschland  Veronika Zobel 79.0 76.0
38. Deutschland  Svenja Würth 78.5 75.5
39. Osterreich  Cornelia Roider 78.5 73.0
40. Slowenien  Manja Pograjc 77.5 68.5
41. Deutschland  Sarah Pöppel 75.5 67.5
42. Deutschland  Lucienne Höppner 76.0 66.5
43. Kanada  Taylor Henrich 74.5 63.5
44. Kanada  Charlotte Mitchell 73.5 62.0
45. China Volksrepublik  Ma Tong 74.0 61.5
46. Tschechien  Lucie Míková 72.0 60.0
47. Russland  Irina Taktajewa 70.5 58.0
48. Deutschland  Melanie Häckert 65.5 43.0
49. Vereinigte Staaten  Nina Lussi 66.0 42.0
50. China Volksrepublik  Li Xueyao 64.5 39.0
51. China Volksrepublik  Cui Linlin 57.0 23.5
52. China Volksrepublik  Ji Cheng 55.5 21.0

BraunlageBearbeiten

Das vierte und fünfte Springen fand am 15. und 16. Januar auf der Wurmbergschanze statt.

Rang Name Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Frankreich  Coline Mattel 97.5 96.5 255.0
02. Osterreich  Daniela Iraschko 90.0 86.5 218.5
03. Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger 87.5 82.0 204.5
04. Deutschland  Juliane Seyfarth 85.0 82.5 202.0
05. Deutschland  Melanie Faißt 82.0 86.5 198.5
06. Vereinigte Staaten  Jessica Jerome 83.5 83.5 197.0
07. Vereinigte Staaten  Lindsey Van 78.5 86.5 194.0
08. Slowenien  Eva Logar 85.0 80.5 193.5
09. Deutschland  Anna Häfele 77.5 86.0 189.0
10. Vereinigte Staaten  Abby Hughes 77.5 85.5 185.5
11. Deutschland  Carina Vogt 76.5 82.5 178.5
12. Schweiz  Sabrina Windmüller 81.0 78.0 178.0
13. Kanada  Taylor Henrich 75.5 79.0 167.0
14. Vereinigte Staaten  Alissa Johnson 71.5 78.0 155.0
15. Tschechien  Michaela Doleželová 70.5 77.5 154.5
16. Niederlande  Wendy Vuik 76.5 73.0 154.0
17. Deutschland  Svenja Würth 71.0 74.0 144.0
18 Tschechien  Vladěna Pustková 69.5 75.0 143.0
19. Deutschland  Ulrike Gräßler 75.5 69.5 142.5
20. Deutschland  Jenna Mohr 70.5 71.5 142.0
21. Slowenien  Anja Tepeš 67.5 76.5 141.0
22. Kanada  Charlotte Mitchell 71.5 67.5 131.5
23. Tschechien  Lucie Míková 70.0 65.5 125.0
24. Deutschland  Ramona Straub 69.5 66.0 124.0
25. Russland  Alexandra Kustowa 59.0 67.0 98.0
26. Frankreich  Julia Clair 64.0 61.5 95.0
27. China Volksrepublik  Ma Tong 58.0 65.0 89.0
28. Russland  Sofja Tichonowa 62.0 58.0 86.5
29. Russland  Irina Taktajewa 64.0 56.5 86.0
30. Russland  Anastassija Weschekowa 59.0 60.0 79.0
Für den zweiten Durchgang nicht qualifiziert:
31. China Volksrepublik  Li Xueyao 58.0 35.5
32. China Volksrepublik  Ji Cheng 52.0 25.0
32. China Volksrepublik  Cui Linlin 52.5 21.5
Rang Name Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Frankreich  Coline Mattel 86.5 94.5 234.0
02. Osterreich  Daniela Iraschko 87.5 93.5 228.5
03. Deutschland  Melanie Faißt 87.0 85.5 209.5
04. Deutschland  Juliane Seyfarth 83.5 85.0 205.0
05. Slowenien  Eva Logar 85.5 85.0 200.0
06. Vereinigte Staaten  Lindsey Van 81.0 86.0 199.0
06. Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger 82.0 85.0 199.0
08. Vereinigte Staaten  Jessica Jerome 80.5 84.0 192.5
09. Vereinigte Staaten  Alissa Johnson 82.0 81.5 188.0
10. Schweiz  Sabrina Windmüller 80.5 80.0 179.5
11. Deutschland  Anna Häfele 78.0 81.0 177.0
12. Vereinigte Staaten  Abby Hughes 74.5 82.0 169.0
13. Deutschland  Carina Vogt 77.5 76.5 168.0
14. Slowenien  Anja Tepeš 72.0 82.5 167.5
15. Deutschland  Anna Rupprecht 78.5 77.0 166.5
16. Tschechien  Michaela Doleželová 75.0 76.5 163.0
17. Tschechien  Vladěna Pustková 76.0 74.5 157.5
18 Deutschland  Jenna Mohr 74.5 73.5 155.0
19. Kanada  Taylor Henrich 74.0 73.5 153.5
20. Deutschland  Ramona Straub 75.0 71.0 150.5
21. Niederlande  Wendy Vuik 70.0 75.5 147.5
22. Tschechien  Lucie Míková 75.0 70.5 144.0
23. Deutschland  Svenja Würth 67.0 71.0 131.5
24. Kanada  Charlotte Mitchell 69.0 71.0 130.5
25. Deutschland  Ulrike Gräßler 70.5 69.0 128.0
26. Frankreich  Julia Clair 66.5 69.0 123.0
27. Russland  Irina Taktajewa 62.5 68.5 113.5
28. China Volksrepublik  Ma Tong 64.5 68.5 112.5
29. Russland  Sofja Tichonowa 64.0 63.0 102.5
30. Russland  Anastassija Weschekowa 60.5 62.5 89.0
Für den zweiten Durchgang nicht qualifiziert:
31. China Volksrepublik  Li Xueyao 58.5 37.5
32. China Volksrepublik  Chang Xinyue 51.0 19.5
33. China Volksrepublik  Cui Linlin 50.0 19.0
34. China Volksrepublik  Ji Cheng 45.0 8.5

Endstand der FIS-Ladies-Winter-TourneeBearbeiten

Rang Name Schönwald-Schonach Hinterzarten Hinterzarten Braunlage Braunlage Punkte
01. Frankreich  Coline Mattel 235,8 245,5 130,0 255,0 234,0 1100,3
02. Osterreich  Daniela Iraschko 239,6 268,5 121,5 218,5 228,5 1076,6
03. Vereinigte Staaten  Jessica Jerome 227,9 231,0 113,0 197,0 192,5 961,4
04. Deutschland  Melanie Faißt 231,9 210,0 107,0 198,5 209,5 956,9
05. Slowenien  Eva Logar 222,7 234,0 89,0 193,5 200,0 939,2
06. Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger 206,6 217,0 109,0 204,5 199,0 936,1
07. Vereinigte Staaten  Lindsey Van 222,9 198,5 116,5 194,0 199,0 930,9
08. Deutschland  Carina Vogt 199,3 187,5 97,5 178,5 168,0 830,8
09. Slowenien  Anja Tepeš 184,6 219,5 99,0 141,0 167,5 811,6
10. Vereinigte Staaten  Alissa Johnson 182,8 164,0 101,5 155,0 188,0 791,3

EinzelnachweiseBearbeiten